Als Dank für die freiwilligen Helfer: Halle soll ein “Ehrenwäldchen” bekommen

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Avatar HaHa sagt:

    Vielleicht kann man das Ehrenwäldchen gleich mit einer Bürohundewiese verbinden.

  2. Avatar Dennis Yücel sagt:

    Eigentlich ist es egal wer unter Biene oberbürgermeistert , joggt oder feiert – also reichen die Bienenweiden zur Ehrenbezeugung .

  3. Avatar Steinmetz sagt:

    Bekommen die Leute vom AHA dann auch mal ein Namensschildchen an einem der Bäumchen? Die pflanzen immerhin jedes Jahr selber Bäumchen.

  4. Avatar Haha sagt:

    So was ist ok

  5. Avatar Fritz sagt:

    Einfach jeden Bürger an ausgewählten Standorten erlauben selber Bäume zu pflanzen und ratzfatz gibt’s überall schönen kleine Wäldchen…

  6. Avatar Fritz sagt:

    @dfghj…dass stimmt. Aber nicht jeder kann sich einen Baum für 300 Euro leisten. Und man kann schon für wesentlich weniger Geld mehrere gute Bäume kaufen, pflanzen und pflegen. So macht es jeder Hobbygärtner in seinem Garten…also warum auch nicht in der Stadt auf der Wiese

  7. Avatar Vige sagt:

    Ein ehrenwald könnte es schon sein!

  8. Avatar das ist ein ironischer Beitrag sagt:

    Und wo? Ich schlage als Standort die Hochstraße vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.