„Antifa is watching you“: Graffiti-Attacke auf FDP-Büro in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. 10010110  sagt:

    Du hast das falsch zitiert, Enrico. Es heißt „Antifa is waching you!“ 😀

  2. Warum? sagt:

    Die Dosis macht das Gift. Zu viel links ist genauso schlimm wie zu viel rechts. Gewaltbereit sind beide Außenfronten scheinbar auch. Es ist sehr traurig, dass man seine Meinung nicht ordentlich äußern und in einem gemeinsamen Frieden leben kann.

    Wenn selbst eine FDP als Nazi-Partei dargestellt wird, dann stelle ich mir die Frage, welche Meinung man heute noch vertreten darf. Scheinbar muss diese extrem links sein…

  3. Scheindemokratie sagt:

    Faschistoide Menschen Unterscheiden halt nicht, egal ob sie vom linken oder rechten Rand kommen. So beginnt das Jahr mit Anschlägen auf das Büro von Herrn Diaby und Herrn Sitta. Es wäre schön, wenn es in Thüringen ein Bündnis gegen den linken und rechten Rand gäbe, aber statt dessen wird in Thüringen der einzige Kandidat der Mitte aus dem Amt gemobbt um den linke Rand ins Amt zu heben.

  4. Franz sagt:

    Ich komme mit langsam vor wie in der Weimarer Republik, Linke Extremisten, Rechte Faschisten und die Parteien der Mitte bekommen nichts mehr hin. Was am Ende dann heraus kam dürfte bekannt sein!

  5. Kritiker sagt:

    „Sippenhaft“ von FDP-Mitgliedern ist unangebracht. Man sollte nicht glauben, wie breit das politische Spektrum innerhab der FDP besetzt ist, auch wenn es bei der Größe der Mitgliederschaft, sich auch manchmal nur um einzelne Personen handelt. Kemmerich ist in dieser Spektrallandschaft ganz weit rechts, ein ehm. Minister Baum ganz weit links.

  6. cui bono? sagt:

    ich sag ja nur .. der antifa nützen solche aktionen an wenigsten …

    • Scheindemokratie sagt:

      Du musst doch zuerst leugnen, dass es die Antifa gibt. Bitte beim nächsten mal besser aufpassen.
      Aber den Leuten ist es egal ob es was nützt, es sind dumme Idioten, genau wie irgendwelche Neonazis die exakt das selbe Niveau an den Tag legen. Deinem Geschwurbel von cui bono setzte ich Ockhams Rasiermesser entgegen.

  7. JEB sagt:

    Aufschrift auf dem Transparent am Anfang der Demo vom 05.02.20:
    „Kein Frieden mit der Mitte, No AfD, No FDP, No CDU“.
    Es geht schon lange nicht mehr „nur“ gegen die AfD !

    • Andreas sagt:

      Dabei vertritt die AfD doch sehr ähnliche Thesen:

      „die Deutschland-abschaffende Politik der Altparteien“, „die führenden Altparteien-Politiker sind zu erbärmlichen Apparatschiks geworden, die nur noch ihre Pfründe verteilen wollen“, „wir werden uns unser Deutschland Stück für Stück zurückholen“

      Blöd, wenn man selbst betroffen ist.

      Aber mal nebenbei, zu welcher politischen Strömung zählst du dich eigentlich? Du trommelst ja seit Monaten, wenn nicht Jahren unermüdlich. Neutral bist du also ganz sicher nicht. Hast du irgendwelche eigenen Ziele, die du verfolgst oder bist du auch nur ausführender Apparatschik und handelst nach Vorgaben von oben?

    • Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

      genau… und schon bald werden es nicht mehr nur schwarze Antifa-Blocks sein, welche die Straße aufmischen, sondern ganz offiziell die „Aktionsgruppen“ der linken Parteien. Linke Landtagsabgeordnete z. B. in Leipzig sind heute schon sehr aktiv dabei. Und ganz nebenbei werden FFF und andere Gruppierungen manipuliert in Szene gesetzt, damit eine adäquate Stärke auf der Straße präsent ist. Die Nationalsozialisten riefen in den 30ern dazu auf, bei bestimmten Menschen nicht mehr einzukaufen. Die linken Nazis werden schon bald etwas ganz ähnliches formulieren (und das wahrscheinlich ebenso völlig widerspruchslos). Jetzt sind es Parteibüros, die angegriffen werden („Sachen“) und sukzessive auch wieder Menschen. Polizisten und Gegendemonstranten schon heute.

      Leute, da gerät gerade etwas ins Rutschen, wie können wir da so einfach wegschauen? Ich mache mir wirklich Sorgen um unsere Demokratie und Freiheit!

  8. Trixi und Bernd sagt:

    Hättense nur geschossen, hätt hier keiner was gesagt. Aber Farbe? Das ist einfach viel zu gewalttätig !

  9. HalleGegenLinks sagt:

    Die Vereinigung „Halle gegen links“ wird sich auch dieser Problematik annehmen und in Kooperation mit „Halle gegen rechts“ in gleichem Maße entschieden dagegen vorgehen. Termine für Demos gegen Linksfaschismus und für ein Verbot der terroristischen Antifa werden rechtzeitig bekannt gegeben.

  10. Uppercrust sagt:

    Antifa-Leute sind selbst Linksfaschisten.
    Linke und Nazis teilen das grundsätzlich selbe zerstörerische Gedankengut (National-SOZIALISTEN). Ein paar irrgeleitete junge Leute wird es leider immer geben, schlimm ist aber, dass so viele hier Linke und AFD wählen. Das macht sie stark. Wer denken kann und selbst etwas leistet ohne anderer Leute Geld zu beanspruchen, wählt die nicht, aber sehr wohl FDP (oder CDU als neue SPD, oder letztere wenn man noch dran glaubt).

    • Selberverdenker sagt:

      Wer selber denkt, wählt eben gerade keinen dieser Herrschaftsparteitypen sondern stürzt sie regelmässig zuerst in deren eigenes Polit-AA und dann kickt mensch diese Versager über den Jordan. Oder finanziert denen ein Ticket zum Mars. Hauptsache weit weg.

  11. weichkeks sagt:

    Ober-Krusti hat vollkommen recht! Alles soziale muss abgeschafft werden! Jeder für sich, der stärkere gewinnt!

    FDP SONST TUTS WEH!

    • Uppercrust sagt:

      @weichbirne
      Hab ich nix von geschrieben, alles soziale abzuschaffen.
      Kann aber auch reimen: Rente und ALG. alles o.k, auch für die FDP.
      Aber linke Antifa Kulturprojekte oder H4 für Arbeitsverweigerer – das bitte nicht von meinen Steuergeldern. Straßen und Schulen verkommen zu Gunsten der Verkommenen. Aber wählt ruhig weiter Linke und AFD, ich wander dann aus – kann es mir leisten, und zahle dann nicht mehr für den Mob und Pöbel hier.

  12. Hirsch sagt:

    Polizei und Staatsanwaltschaft ist gefragt ,stopt den linken Terror. Die wahren Feinde der Demokratie. Lasst euch nicht länger von Kommunisten und Öko Faschisten einlullen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.