Anträge endlich bearbeitet: Halle bekommt Förderbescheid über 1 Mio Euro für soziale Projekte


Im Sommer stand das Landesverwaltungsamt heftig in der Kritik. Grund war das Förderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“. Dem Land Sachsen-Anhalt stehen 28 Millionen Euro EU-Mittel bereit. Doch die Bearbeitung der Anträge verzögerte sich immer weiter. Selbst Minister der Landesregierung mischten sich in den Streit ein.

Nun werden die ersten Anträge überreicht. Halle erhält am Freitag fast eine Million Euro.

Zugleich übt das Amt aber Kritik am Land. Denn nicht etwa Personalmangel habe zur Verzögerung geführt, sondern dass zu diesem Zeitpunkt von Seiten der Landesregierung noch gar keine Aufgabenübertragung erfolgt sei. Zudem habe es noch gar keine Mittelfreigabe durch den Bund gegeben. Dies sei erst in der vergangenen Woche geschehen. Inzwischen seien alle 30 Anträge bearbeitet.an unserer Arbeit im August

Werbung