Anträge für Straßenbahn nach Heide-Nord

2 Antworten

  1. Uta Lieneweg sagt:

    Tram nach Heide-Nord doch? Oder doch nicht? Oder vielleicht doch?!? Die Schüler*innen und zum Teil schichtarbeitenden Erwachsenen in Heide-Nord fragen zu recht, warum man von Ammendorf bis Kröllwitz durchfahren kann, aber nicht bis Heide-Nord. Für wen wird die Verkehrsplanung eigentlich gemacht? Nur für Autofahrer? Radwege, die nicht durchgehen, ohne Laternen, fehlende Fußgängerüberwege. Straßenbahnen, die in den Vierteln enden, wo ihnehin jeder ein Auto hat und die nicht in die Viertel weiter führen, in denen die Mehrheit kein Auto hat.

    • Nacktschwärmer sagt:

      Also in der Zeit, in der du den Kommentar verfasst hast, hättest auch schon ein paar Meter Schienen verlegen können. Prioritäten, Uta! Prioritäten!

      Haben die schichtarbeitenden Schulkinder eigentlich nicht gewusst, dass es keine Straßenbahn in Heide-Nord gibt, als sie dort eigenhändig die Plattenbauten errichtet haben? Übrigens wird am Domplatz demnächst was frei. Ist eine beliebte Gegend, bald autofrei. Ich könnte da Kontakt herstellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.