Attacke unter Syrern: Passant gerät zwischen die Fronten

4 Antworten

  1. da platzt mir der Kragen sagt:

    „Eine ärztliche Behandlung vor Ort bekam der verletzte Passant ebenso nicht. Ihm wurde empfohlen, sich doch mit dem Taxi zum Krankenhaus fahren zu lassen.“

    Unfassbar!
    Dafür lachen die Goldstücke sich schlapp über das kranke System und die lächerliche Justiz hier…

    https://dubisthalle.de/nach-attacke-in-neustadt-alle-beteiligten-auf-freiem-fuss-polizist-gebissen

    Die Polizei arbeitet im Grenzbereich des machbaren und darüber hinaus, führt einen Kampf gegen Windmühlen. Die Justiz ist korrupt, absurd und faul. Soll es wirklich erst soweit kommen, dass die Bevölkerung sich um Ordnung und Sicherheit selbst kümmert?

    • AW sagt:

      Statt zu warten, dass endlich etwas passiert, könntest du auch selbst aktiv werden. Aber so schlimm ist es dann doch wieder nicht, gelle?

      Dein Kragen wird also noch eine Weile halten, Schnuffel. Aber wieder schön aufgestampft.

  2. Zara sagt:

    Wenn deutsche einen Schaden erleiden, ist das kein Aufhebens wert.
    Aber wehe so ein Goldstück wird nur mal schief angeschaut – dann ermittelt der Staatsschutz.

  3. Michael sagt:

    Vieleicht könnte AW mal Konkret werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.