Auffahrunfall an der Kreuzung Merseburger Straße / Europachaussee

Keine Antworten

  1. Avatar Radfuchs sagt:

    „…da er aufgrund der Witterungsbedingungen nicht rechtzeitig zum Stehen kam…“

    Nein! Richtig muss es heißen: „…da er seine Fahrweise nicht den Witterungsbedingungen angepasst hätte.“.

    • Avatar Kurvenbremser sagt:

      Gilt das auch für den Bimmelkutscher, welcher am Reileck den Mast erlegen wollte?

      • Avatar 10010110 sagt:

        Wenn sich die Bahn aus der Weiche hebt, weil was drinklemmt, dann ist ja wohl kaum der Fahrer schuld. Sowas ist vor nicht allzu langer Zeit auch an Kleinschmieden passiert (dubisthalle.de berichtete).

        • Avatar Kurvenbremser sagt:

          Ich hab nicht behauptet, der Fahrer wäre an der Entgleisung schuld. Mit angepasster Geschwindigkeit wäre er aber sicher vor dem Mast zum Stehen gekommen-so, wie der Autofahrer hinter seinem Vordermann.

  2. Avatar 10010110 sagt:

    Der/die Fahrzeugführer/in des anderen beteiligten PKW hingegen fuhr in Richtung Ammendorf davon und verließ pflichtwidrig den Unfallort.

    Seltsam, der/die hatte wohl Dreck am Stecken und keine Lust auf Polizei?

  3. Avatar Kol sagt:

    Zu schnell oder zu doll gebremst, das geht Rück Zuck jetzt bei der glätte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.