„Aufholen nach Corona“: 7,5 Millionen Euro für Ferienfreizeiten und außerschulische Angebote in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Grimm-Penne sagt:

    Solch einen Schwachsinn muss man erst mal hinkriegen! Vereinen, Jugendclubs etc. ab heute Antragstellung für ab morgen mögliche Ferienangebote zuzulassen, ist schon frech. Solche Antragsverfahren ziehen sich beim Land i.d.R. über Wochen, dann sind die Ferien längst um. Baut lieber Luftfilter in Schulen ein, stellt Lehrer ein, passt Lehrpläne und Unterrichtskonzepte an!!! Seit 2 Wochen ist Notenschluss, davor war krankhaftes Zensuren erteilen beim Lehrerstand zu verfolgen…alles, damit System Schule wieder lehrerkonform flott auf sichere und bequeme Gleise gesetzt werden kann!

    • Avatar Leser sagt:

      Das typische Gefasel eines „Nur-Überschriftenleser“. Die finanziellen mittel sind längst freigegeben! „Die benötigten Mittel wurden vom Sozialministerium per Zuwendungsbescheid an die Kommunen weitergeleitet.“
      Einfach auch mal den Text lesen!

    • Avatar xxx sagt:

      „ab heute Antragstellung für ab morgen mögliche Ferienangebote zuzulassen, ist schon frech. Solche Antragsverfahren ziehen sich beim Land i.d.R. über Wochen, dann sind die Ferien längst um.“

      Wirklich große Leistung, so kann man natürlich auch Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.