„Aufholen nach Corona“: neues Schuljahr in Sachsen-Anhalt beginnt, Förderprogramm von 26 Mio Euro zur Behebung von Lernrückständen

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Elter1-Elter2 sagt:

    Das ist ja super, dass den Verantwortlichen zum Start des Schuljahres einfällt, dass man in den Sommerfierien an den Jugendherbergen Schule machen könnte. Ich bin sprachlos ob dieser schnellen Entscheidung nach 1 Jahr Schultotalausfall

  2. Robert sagt:

    Was hat sich denn in diesem Corona-Schuljahr zum vorigem Schuljahr geändert ? Die Kids müssen weiterhin im Winter frieren und Maske tragen.
    Herr Tullner macht es sich sehr einfach. Seine Unfähigkeit ,oder Faulheit müssen auf Kosten der Kids ausgetragen werden.

  3. Hazel sagt:

    Herr Tullner will vor seinem Abgang noch was richten……

  4. Schickt die 26Mio. bitte auf mein Konto ... sagt:

    … ich kann da viel Nützlicheres mit anfangen als das fördermittelgeile Abzockervereinssystem von RRG+C+extra!

  5. Wintersonne sagt:

    26 Millionen Euro hört sich viel an . Aus dem Bundesweiten Lernförderprogramm von 1 Milliarde Euro ergeben sich für jeden schulpflichtigen und Lernenden Schüler in Deutschland 100 € . Was auch immer damit gefördert wird. Ein Jahresvertrag mit Kostenübernahme für jeden Schüler un Schülerin zur Lernförderung an Schulen für Nachhilfeunterricht waere eine Ernsthafte Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.