Auseinandersetzung unter drei Jugendlichen in der Silberhöhe

Eine Antwort

  1. Avatar Ktvo sagt:

    3 Jugendliche fühlten sich nicht respektiert und mussten sich prügeln, aus einem Wortgefecht entstand so was, typisch deutsch? Haben die nichts besseres zu tun und etwa kein Zuhause? Warum müssen die sich auf der Straße rumtreiben und warum zeig einer eibe Waffe mir sich rum? Da war man doch von vornherein auf Randale aus. Bestrafen und rausschmeißen und ab in s Lager. Ach ja, geht ja alles nicht, weil wir ja ne Demokratie haben und deshalb sind die jungen Leute so. Aha ist ja interssant.

    • Avatar WaschechterHallenser sagt:

      Da steht nichts von Prügeln.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Das 17 bis 19-Jährige einen Kleinen Waffenschein besitzen ist unwahrscheinlich. Die müssen nämlich ein Gutachten erstellen lassen und das kostet mindestens 500 Euro! Es bleibt zwar den Behörden überlassen ob sie von unter 35-Jährigen ein Gutachten verlangen aber, vermutlich nicht nur, in Halle wird es generell so gehandhabt. Deshalb müsste die Polizei ja auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermitteln. Mit anderen Worten: Artikel ist unvollständig. Das soll jedoch keine Kritik sein. Was soll man großartig zu dem Rest des Vorfalls tippen? Willkommen in Silberhöhe! Auch wenn derartige Vorfälle doch stark abgenommen haben. Gelegentlich muss ja auch die Silberhöhe an ihrem guten alten Ruf arbeiten. Man muss nicht jeden Artikel Neustadt überlassen. Die Hallenser denken sonst noch die Silberhöhe wäre Geschichte.

      • Avatar Richtigsteller sagt:

        Das ist mal völliger Humbug, ein eignungspsychologisches Gutachten sowie ein Sachkundenachweis existieren natürlich nur beim normalen Waffenschein (den mal abgesehen von Elite Einheiten, speziellen Leibwächtern, bedrohten Staatsanwälten und evtl. einigen Förstern) und der Beantragung der sogenannten Waffenbesitzkarte. Dafür muss man auch nur volljährig sein, nicht vorbestraft, und etwa 65 Euro bezahlen und schon bekommt man einen. Das kann man sich aber auch auf jeder Infoseite eines Bürgerbüros selbst durchlesen, bevor man im Internet dämliches Zeug erzählt. Schade, dass Falschinfos hier nicht moderiert werden…

  2. Avatar Cybertroll sagt:

    Ausnahmefälle in denen Behörden bei 19 Jährigen auf ein Gutachten verzichten sind sehr gering. Dazu müsste man schon ein Schreiben von der Bundeswehr vorlegen. Feldwebellaufbahn in Koblenz oder Offizierslaufbahn in Köln – und unter 18 gibt’s so oder eine Ablehnung des Antrags. Ich denke in Silberhöhe kann man heranwachsende Berufssoldaten und Nachwuchs-Polizisten an einer Hand abzählen. Die stehen zumindest wohl kaum mit Bierpulle vor Netto und hauen sich um 20 UHR gegenseitig was vor die Bretzel.

    • Avatar Richtigsteller sagt:

      Oben schon korrigiert, ist natürlich völlig falsch, da rein gesetzlich schon gar kein Gutachten verlangt werden kann. Bitte beließ dich einmal und sondere dann erst deinen Abfall hier ab.

  3. Avatar Einmann sagt:

    Gustav-Staude-Straße in Halle (Saale) drei Jugendliche … pauschaler geht es nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.