Ausgangssperre in Halle: Einkaufen, Tanken und Imbissbesuch sind keine triftigen Gründe

Das könnte dich auch interessieren …

107 Antworten

  1. Avatar Zahl sagt:

    Ich hätte es schon ab 20 Uhr beginnen lassen zu gelten bis früh 7 Uhr

    • Avatar Buchstabe sagt:

      Ich hätte es 24 Uhr beginnen lassen zu gelten bis 0 Uhr.

    • Avatar a.h. sagt:

      na da sitzt wohl wer den ganzen tag zuhause…. 20uhr, is zu früh.da sind noch ne ganze menge menschen Arbeiten… Also bitte, mal bisschen chilliger…..

    • Avatar Flackhelfer sagt:

      Und hier die Neusten Meldungen aus dem Rathausbunker…. Der Führungsstab verkündet, ab Dienstag 21:00 wird wieder das Licht ausgeschaltet und es gibt Verdunklung, damit das Virus im Anflug Richtung Halle uns schlechter sehen kann beim Nächtlichen Angriff…. 😂😂

  2. Avatar Mache ich nicht mit sagt:

    Sie können uns nicht alle erwischen.

    Mein Leben nimmt mir niemand, ich gehe dann wo hin, wann und wo ich will.

  3. Avatar EU sagt:

    Sehr schönes Bild zum Text. Das erinnert mich an meine Zeit in Frankreich.

  4. Avatar Ich sagt:

    Solidarische spontane Demo ist glücklich 24 Stunden möglich.

  5. Avatar Hallo sagt:

    Tanken ist kein Grund wie zum Teufel kommt man auf Arbeit. Die sind vollkommen verrückt geworden. Ich mach gar nichts habe nur ein Leben die können mich mal alle

    • Avatar JS sagt:

      @Hallo Genau. Da gebe ich dir absolut recht. Auch mein Leben hat nur den einen Zweck, mein Auto zu tanken. Die Tankstellen in meiner Umgebung haben ebenso nur von 21.00 bis 5.00 geöffnet. 🤦🏻

    • Avatar Jawohl sagt:

      Egoistischer Mensch.
      Denkst du Vollpfosten auch ein andere, die du vielleicht anstecken könntest. Fährst du vielleicht einen LKW dass du jeden Tag tanken fahren musst? Und ja du kannst nicht machen was du willst. 150 € für nicht einhalten der Ausgangssperre. Bist bestimmt Millionär?

    • Avatar Christian sagt:

      Dann liegt die Tankstelle auf ihrem Arbeitsweg. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Leider gibt es bei vielen aber nur ein „DAGEGEN“ aus Prinzip. Wir könnten schon viel weiter sein, wenn sich alle daran halten würden. Dann gebe es keinen Grund für die Maßnahmen. Jeder ist sich selbst der nächste…. Leider…. Frohe Ostern!

    • Avatar Rufus sagt:

      Des Lesens bist du schon mächtig, oder?
      Tank halt einfach, wenn es erlaubt ist. Oder bist du zwischen 5 und 21 Uhr immer so busy, dass du es nicht schaffst?

    • Avatar Hi sagt:

      Dumme Ausreden. Wege von und zur Arbeit sind erlaubt und dann kann zum Teufel auch getankt werden. Im Übrigen hätten Sie eh noch die Zeit zwischen 05.00 Uhr und 21.00 Uhr. Wenn Sie es nicht schaffen, in dieser Zeit ein paar Minuten fürs Tanken abzuzwacken, läuft Ihr Leben eh verkehrt. Sie wollen nur nicht, dass ist der wahre Hintergrund.

      • Avatar Ich sagt:

        Tanken zu Hochpreisigen Zeiten

        • Avatar Harzer sagt:

          Also Osterwochenende zum Beispiel? 🤣😂

        • Avatar Hi sagt:

          Ich habe das mal für mein Auto und die Tankstelle bei mir überschlagen: Zwischen teuer und nicht ganz so teuer liegt der Unterschied bei einer Tankfüllung bei etwa 3 Euro bis 3,50. Die Füllung des kompletten Tanks kostet knapp 70 Euro. Allein der Wertverlust eines PKW beträgt mehrere hundert Euro im Monat, ganz abgesehen von den sonstigen Kosten. Wer diese 3/4/5 Euro pro ‚Einsparung‘ pro Tankfüllung als Ausrede benutzen will, sollte lieber kein Auto nutzen.

          • Avatar ESSO-Tiger sagt:

            @Hi schrieb am 03.April 2021 um 11:36 Uhr:
            „Ich habe das mal für mein Auto und die Tankstelle bei mir überschlagen: Zwischen teuer und nicht ganz so teuer liegt der Unterschied bei einer Tankfüllung bei etwa 3 Euro bis 3,50. Die Füllung des kompletten Tanks kostet knapp 70 Euro. Allein der Wertverlust eines PKW beträgt mehrere hundert Euro im Monat, ganz abgesehen von den sonstigen Kosten. Wer diese 3/4/5 Euro pro ‚Einsparung‘ pro Tankfüllung als Ausrede benutzen will, sollte lieber kein Auto nutzen.“

            Hallo @Hi.
            Ich denke eher, daß Sie ein Propagandist sind, der entweder nicht rechnen kann oder gar kein Auto hat, denn was Sie da schreiben ist einfach nur die Unwahrheit!
            In meinen Fahrzeugtank passen 75 Liter. 5 Liter davon sind die s.g. Reserve, wenn die Tankanzeige piept. In der Regel tanke ich also mit einer Füllung immer zwischen 71 bis 73 Liter Benzin.
            Bei den völlig abartigen Preisschwankungen, wie wir sie seit Dezember 2020 erleben, ist es inzwischen schon beinahe normal, daß der Liter Benzin innerhalb weniger Stunden, zwischen 1,639 € und 1,399€, hin und her springt.
            Und jetzt wollen wir mal rechnen: 72 Liter Benzin x 1,639€ = 118,01 €.
            72 Liter Benzin x 1,399 = 100,73 €. Wir reden also, nicht wie von Ihnen wohlwissend falsch behauptet, von einem Preisunterschied von 3,- bis 5,- € pro Tankfüllung, sondern von über 17,- € pro Tankfüllung. (17,28 €, um genau zu sein.)

          • Avatar Nobody sagt:

            Wenn das nicht dein allerersts Auto oder das vom Papi ist, mit dem du sonst durch Lettin cruist, dann würdest du den 75-mit-5-Liter-Reserve-Tank nicht ausgerechnet zum Osterwochenende leer fahren. 😉

          • Avatar ESSO-Tiger sagt:

            Hallo @Nobody.
            Wo bitte schreibe ich etwas davon, meinen Tank ausgerechnet am Osterwochenende leer zu fahren?
            Können Sie nicht richtig und vor allem verstehend lesen?
            Es ging mir einzig darum aufzuzeigen, daß @Hi die Unwahrheit behauptet, wenn sie/er schreibt, daß sie/er z.Zt. für 70,- € seinen Tank komplett befüllen könnte und es bei den derzeitigen Preisschwankungen nur einen Unterschied von 3,- bis 5,- € pro kompletter Tankfüllung ausmachen würde. Das stimmt ganz einfach nicht und auch Sie wissen das.
            Aber Hauptsache, erst mal dummes Zeug geschrieben und mir Dinge unterstellen, die ich gar nicht geschrieben habe und auch nicht beabsichtige.

          • Avatar Hi sagt:

            Hey, Esso-Tiger, erst einmal vielen Dank, dass Sie meinen kompletten Beitrag noch einmal eingefügt haben. Auch vielen Dank, dass Sie mich als Propagandisten bezeichnen oder gar unterstellen, ich hätte kein Auto.

            Aber zu MEINEN Fakten: Ja, ich habe ein Auto und ja, es ist ein Diesel. Der Tank fasst 50 Liter und ich tanke nicht, wenn nur noch drei Liter im Tank sind, sondern möglichst, wenn die Preise niedrig sind. Aktuell (beim Schreiben dieses Kommentars) kostet Diesel an „meiner“ Tanke 1,319, es gibt in Halle billigere, aber auch teurere. Selbst bei komplett leerem Tank würde mich eine Tankfüllung aktuell also 65,95 Euro kosten und, wie gesagt, ich warte nicht, bis nur noch drei Liter drin sind.

            Es tut mir leid (tut es mir natürlich nicht, ist ja Ihre Entscheidung), dass sie offensichtlich ein Fahrzeug fahren, welches nur den teuersten Sprit benötigt oder aber, was ich eher glaube, dass Sie auf die Werbung der Ölfirmen hereinfallen und lediglich die teuersten Kraftstoffe (bei Shell zum Beispiel „V-Power“) tanken WOLLEN. Die Preise von Dezember als Beispiel heranzuziehen ist schon deswegen unseriös, weil allein durch die Anpassung der CO² Steuer Kraftstoffe um 7 (Vergaserkraftstoff) bzw. 8 Cent (Diesel) verteuert wurden. Die von Ihnen behaupteten Schwankungen von 24 Cent sind also (ich zitiere Sie) wohlwissend falsch. Die Preisschwankungen in den letzten vier Wochen betrugen im Höchstfall 15 Cent, bei meiner Tankstelle und bei Diesel ebenso (wobei ich den momentan hohen Ausschlag den Feiertagen zurechne).

            Sie sehen (vielleicht auch nicht), dass die von mir errechneten „Ersparnisse schon zutreffen.

            Wenn Sie unbedingt so ein großes Auto fahren müssen, ist das Ihre Entscheidung. Wenn Sie den Tank jedes Mal bis auf 3 Liter leerfahren (wollen), ebenso. Sie vergeben sich damit die Chance, noch etwas zu fahren, wenn der Sprit gerade teuer ist. Abgesehen davon glaube ich Ihnen das mit den drei Litern nicht, aber das ist rein subjektiv.

            PS: die neue S-Klasse hat einen Tankinhalt von 65 Litern, der Golf 8 50 Liter, der VW Passat B8 66 Liter, die VW Caravelle 70 Liter, falls ein Mitleser vergleichen möchte…

          • Avatar Nobody sagt:

            Es geht hier darum, am Osterwochenende nach 21 Uhr nicht mehr tanken zu dürfen und um die „hochpreisigen Zeiten“ vor 21 Uhr. Guten Morgen auch!

            Wenn man da gar nicht tanken muss –> Problem erledigt

    • Avatar Gustav sagt:

      Tanken Sie doch einfach tagsüber oder auf dem Weg zur/ von der Arbeit, so wie sonst auch. Ansonsten freuen Sie sich, dass Sie Nachts mal durchschlafen können, weil keine besoffenen Nachtschwärmer durch die Straßen ziehen. Zumindest bis 5 Uhr

    • Avatar Mitleid sagt:

      Arbeit ist ein Grund. Heul doch nicht immer so laut. Sonst hält dich jemand für ein kleines Kind und nimmt dir auch noch das Auto weg.

    • Avatar freddy sagt:

      Dann schränke doch deine Arbeit ein.

    • Avatar Naja... sagt:

      Wenn du gerade zur Arbeit fährst, darfst du natürlich tanken. Viele Tankstellen dürften auch einen Nachtschalter, sodass die Ansteckungsgefahr gegen Null geht, wenn man zusätzlich eine Maske trägt. Und bevor jetzt irgendwelche klugen Kommentare wegen anderer Tankender kommen sollten, diese können beim Warten die 1,5 m Abstand halten.

  6. Avatar Nur mal so... sagt:

    Wenn ich um 21.30 Uhr tanken fahren möchte, weil der Liter Super 1.44€ , statt Morgens bspw.1.60 € kostet , dann mache ich das, wenn die Tanke geöffnet hat. Was soll das? Meist sind sowieso wenig bis gar keine Kunden um diese Uhrzeit im Laden. Vorher sitze ich ALLEIN in meinem Fahrzeug. Wo soll ich mich da infizieren? Der überwiegende Teil der Maßnahme ist mittlerweile einfach nur lachhafter Schwachsinn und das ist keine Verschwörungstheorie, denn jeder mit etwas logischem Denkvermögen erkennt das.

  7. Avatar Sinnvoll? sagt:

    Ich werde durch die Maßnahme deutlich mehr Kontakt zu anderen Menschen haben. Bisher kaufe ich Nachts ein, meist zwischen 22-02 Uhr, fahre in der Zeit tanken und hole meine Pakete von der Packstation etc. – da ich oft Spätschicht/Nachtschicht habe und fast täglich Kontakt zu coronapositiven Patienten habe. Falls ich auch so ein „Superspreader“ ohne Symptome sein sollte/werde, kann ich schön zur Verbreitung beitragen – dank Ausgangssperre, aber vielleicht ist das ja auch das Ziel der Maßnahme.

  8. Avatar Marc sagt:

    Bei manchen Kommentaren sieht man das „hohe geistige Niveau“

  9. Avatar JEB sagt:

    Wenn ich raus will, gehe ich raus.
    Basta.

  10. Avatar einfach ich sagt:

    Inzwischen sind mehr Menschen an Verblödung gestorben statt an Corona. Die lachen sich schon alle tot über den dummen Deutschen.
    Wo Unrecht zu Recht wird, da wird Widerstand zur Pflicht.

    • Avatar Leser sagt:

      Wer lacht über Deutschland??? Schau mal über den Tellerrand dann erkennst Du, Dass es Dir in Deutschland noch gut geht. Frankreich macht bis Mitte Mai dicht, incl. Aisgangssperre (auch tagsüber).
      Niemand lacht über Deutschland. ganz im Gegenteil, das Modell der Kurzarbeit wird mittlerweile von vielen Ländern kopiert.
      Deinen Widerstand kannst Dir in Deinen Allerwertesten schieben. Hast ja eh schon die Hosen voll und schickst lieber andere vor.
      Schon mal was von einem Infektionsschutzgesetz gehört? Wenn jemand verblödet, dann Du mit Deinem Unwissen und niedrigem Bildungsniveau!

      • Avatar jeanned'arc sagt:

        Kanst du auch was anderes als beleigen und beachimpfen?
        DU bist doch auch nur ein armseliger Gernegroß, welcher sich im Netz aufplusterst.

        Frankreich?- da bin ich aber gespannt wie die Franzosen reagieren.
        Die sind nämlich nicht so duckmäuserisch wie die Boches. https://tinyurl.com/yjv8l6t2
        Man schaue auch nach B und NL, in D gibt es dafür aber viel zu viele Heßlinge, eben solche wie dich. https://tinyurl.com/esyjtcrw
        Noch sind die deutschen Politfranzen zu feige dazu.
        Murksel träumt aber schon länger davon.
        https://www.bpb.de/dialog/netzdebatte/246570/deutschland-und-der-ausnahmezustand
        Man beachte den letzten Absatz.

        • Avatar Leser sagt:

          „Inzwischen sind mehr Menschen an Verblödung gestorben statt an Corona.“ Den Satz von einfach ich siehst Du nicht beleidigend. Dieser Idiot verhöhnt die Opfer der Corona-Epidemie.
          Du hast doch gar nicht begriffen, um was in dem von Dir geposteten Link geht https://www.bpb.de/dialog/netzdebatte/246570/deutschland-und-der-ausnahmezustand!.
          1. Bezieht sich der Artikel nicht auf die Corona-Epidemie.
          2. Wurde bislang nicht der Ausnahmezustand ausgerufen.
          3. Politische Bildung täte Dir in der Tat sehr gut. Das ist keine Beleidigung, sondern eine Feststellung.

        • Avatar Eisfee sagt:

          „Kannst du auch was anderes als beleigen und beachimpfen“…
          beach – impfen
          Mal zur Abwechslung ne coole Idee 👍
          Ansonsten genießt doch einfach die Ostertage – entschleunigt und entspannt.
          Die Beleidigungen von manchem Schreiberling hier sind schon sehr respektlos, entwürdigend, unüberlegt und klingen aggressiv.

  11. Avatar Kaffe to go sagt:

    Dann darf ich mein Elektro Auto nicht mehr über nacht zuhause tanken ?

  12. Avatar Bürger sagt:

    Wer legt eigentlich fest, was ein triftiger Grund ist?

    Das sind die, die sich beim Impfen vordrängeln und die Bürger Halles anlügen!!!
    Und solche Verbrecher wollen uns was zu sagen haben!!!??

  13. Avatar Deutschland kaputt sagt:

    Es klappt nur wenn man es wie Neuseeland macht. Wenn nur einer hustet wird das ganze Land dicht gemacht. Bum, aus, fertig und Feierabend.
    Aber wir lassen ja sogar noch die Grenzen offen und spendieren anderen Ländern unseren Impfstoff.
    Klar, am deutschen Wesen wird die Welt genesen.
    Von den Typen ohne Moral und Skrupel die noch die alten Leute beklauen um sich selbst impfen zu lassen, rede ich gar nicht.
    Woanders würde man sie einsperren.
    Nun gut.
    Muß mal schauen ob ich noch ne Woche Malle buchen kann.

  14. Avatar Franz sagt:

    Ein Gutes hat es man ist sicher vor unseren Goldstücken.

  15. Avatar Krügei sagt:

    Euch ist anscheinend ja der ernst der Lage noch nicht bewusst

  16. Avatar Kasob sagt:

    In NRW wurden in zwei Gerichtsurteilen, die Ausgangssperre schon aufgehoben. Da nicht dargelegt werden konnte, wie nächtliche Ausgangssperren, dass Infektionsrisiko senken.

  17. Avatar Daniel M. sagt:

    Wer sich daran hält, ist selbst Schuld.

  18. Avatar maurimann sagt:

    Wahnsinn!! Sind die alle irre geworden?!

  19. Avatar Künstler sagt:

    Aber Hauptsache Kirchgänger werden mal wieder priveligiert.

  20. Avatar Pepe sagt:

    Danke für diesen bekloppten Tank Thread 🙁

  21. Avatar Leser sagt:

    Auf einmal erinnern sich die „Covo-Idioten“, Verschwörungstheoretiker, Schwurbler und Co. daran, dass wir eine Verfassung haben. Die sie vorher ablehnten, weil deutschland ja angeblich eine GmbH ist.
    Ja, sie suchen es sich aus, wie sie es brauchen. Aber Einsicht, Solidarität und Empahie für die Menschen, die an Corona erkranken oder gar sterben = 0!

  22. Avatar Zütig sagt:

    Triftige Gründe gibt’s gar nicht mehr in Halle

  23. Avatar Dieter sagt:

    Aber arbeiten darf man immer egal ob die Welt untergeht oder nicht. Willkommen im Kapitalismus.

    • Avatar Flitzpipe sagt:

      Kündigungen sind nicht durch Corona verboten…du darfst jederzeit sie Arbeit niederlegen, egal ob Lockdown oder nicht. Natürlich wirst du dann auch im Verhältnis zu deiner Arbeitsleistung entlohnt..nämlich nichts. Wenn du einen anderen Job möchtest, kannst du dich dann gerne als arbeitssuchend melden, eine gewisse Unterstützung vom Staat erhalten und dann ein neues Arbeitsverhältnis aufnehmen. Niemand hält dich davon ab.

      Was du jedoch nicht tun solltest, ist zu jammern, dass der Lockdown der Wirtschaft schadet, aber gleichzeitig zu jammern, dass du trotz Lockdown arbeiten gehen sollst….das verträgt sich wiederum nicht miteinander.

      • Avatar Dieter sagt:

        Also kann ich mich ja auch mit Freunden und Bekannten treffen und normal feiern. Mich ärgert das einem der Spaß am Leben genommen wird, aber arbeiten egal mit wie vielen Personen man dadurch am Tag Kontakt hat ist möglich komisch. Das steht für mich in keiner Relation. Anscheinend haben Sie ein anderes Weltbild als workaholic sonst würden Sie verstehen das man nicht für die Arbeit lebt sondern sich damit sein Leben finanziert und auch etwas davon haben möchte wie Urlaub.

        • Avatar Paula sagt:

          Du hast Arbeit? Du Glücklicher! Das ist kein Grund, sich zu beschweren…

          2.827.000 Arbeitslose
          2.850.000 Kurzarbeiter

          Jeder von denen würde lieber „zuviel“ arbeiten als zu wenig. Wenn du Arbeit hast, hast auch gesetzlichen Anspruch auf Urlaub.

          • Avatar Helmut sagt:

            Also ich würde mitnichten gern zu viel arbeiten, das ist nämlich nicht gesund.

          • Avatar Paula sagt:

            Arbeitest du denn überhaupt?

          • Avatar Soso sagt:

            Jaaa Paula,dann geh“ 24h „arbeiten,wenn es dich glücklich macht,gibt ja sonst kein anderes Leben,außer arbeiten rund um die Uhr+ Ausgangssperren,Einschränkungen noch und nöcher,Maßnahmen die kaum fruchten und Unzufriedenheit.Na schönen Dank auch.

          • Avatar Paula sagt:

            Würde ich ja gern. Leider gehöre ich zu denen, die derzeit nicht dürfen.

            Hast du etwa auch Arbeit und beschwerst dich darüber?

        • Avatar Flitzpipe sagt:

          @Dieter Mich ärgert auch, dass ich auf vieles wegen Corona verzichten muss…aber es ist und bleibt nunmal ein tödlicher Virus, der viele Menschenleben gefährdet…das ärgert mich nunmal auch…ich komme nur nicht auf den Gedankengang, dass „jetzt will ich aber frei haben..“ eine Lösungsstrategie darstellt.

          Wie gesagt..ich verstehe durchaus den Frust…aber ohne diese Maßnahmen kommt es nunmal unweigerlich zu mehr Toten.
          Die Logik: Ich gebe mein Geld für Urlaub aus -> Ich darf gerade nicht in den Urlaub fahren -> Geld bringt mir nichts -> Ich will nicht arbeiten, aber Geld will ich trotzdem, OBWOHL ich damit nichts machen kann …ergibt für mich einfach keinen Sinn

  24. Avatar Mehr sagt:

    Wer legt das eigentlich fest was triftige Gründe sind?

    • Avatar Gordon sagt:

      Wie oft willst du das noch fragen? Das steht in der Verordnung!

    • Avatar M sagt:

      Ich glaube das Grundbuchamt.

    • Avatar Soso sagt:

      Der Staat natürlich,die Impfvordrängler,die Leute die Wasser predigen und selber Wein trinken! Ich leugne Corona nicht,Respekt davor ist durchaus angebracht,aber bitte mit“gesunden “ Menschenverstand.Eine Ausgangssperre,ist nicht gerechtfertigt.Ist Corona zwischen 21 und 5.00 Uhr gefährlicher und mehr unterwegs,als tagsüber? Seit einem Jahr,haben die Maßnahmen kaum was gebracht.Stoffmasken dürfen nicht mehr getragen werden,weil ja nur OP- oder FFP2 Masken wirklich schützen? Was für ein Blödsinn,profitieren werden davon nur die Personen,die sie herstellen.Click and meet im Einzelhandel,Klamotten,Schuhe etc? In Supermarkt,zur Drogerie darf man auch ohne Click&meet,da ist es ja nicht so ansteckend oder wie?Wo ist das alles noch logisch? So,ich hinterfrage das,bin ich jetzt egoistisch,ein Coronaleugner oder AFD-Anhänger? Wird man mir sicher unterstellen *Augen verdreh* .

  25. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Ich glaube, der größte Teil der Bevölkerung ist solidarisch und will einen konsequenten und harten Lockdown. Nur so kriegen wir die Pandemie in den Griff. Jeder, der sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigt hat, weiß das. Auch, dass die Querdenken-Vermarkter eine Menge Geld mit diesem Stuss verdienen. Es muss jetzt nur schnell losgehen, je eher, desto besser und vermittelbarer. Man hat viel zu lange gewartet.(Und, Tanken und einkaufen muss kein Mensch in der Nacht.)

    • Avatar Soso sagt:

      Echt? Wie können wir Menschen eigentlich glauben ,gegen die Natur und Viren etwas tun zu können? Wir werden damit „leider“ leben/zurecht kommen müssen.Wie lange soll es denn noch so weitergehen,als „Dauerwelle“ ,alle paar Wochen Einschränkungen,kaum noch Normalität und trotzdem haben die Maßnahmen kaum was gebracht.Wir haben’s versucht,war auch angebracht,aber so langsam müsste es uns doch dämmern,dass wir mit den ergriffenen Maßnahmen kaum was erreicht haben oder noch erreichen werden.Traurig,aber leider wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.