Saalebrücken: Ausschuss will sich alle Möglichkeiten offen halten

5 Antworten

  1. W. Molotow sagt:

    Immer schön vertagen und weiter prüfen – da muß man nicht konkret werden.

    Die Grünen erhoffen sich eine „andere Mobilität”?

    Wahrscheinlich sind da wieder die Ochsenkarren aus dem Mittelalter gemeint…

    • 10010110 sagt:

      Nein, es fehlt zwar vielleicht in deinem Verständnis, aber es gibt nicht nur „glorreiche Auto-Moderne“ und „finsteres Mittelalter“. Technisch hochentwickeltes Leben und wenig Autoverkehr schließen sich nicht gegenseitig aus; es geht halt nur nicht mit einem „weiter so“ in einem verschwenderischen, auf Pump basierenden Lebensstil wie bisher.

  2. Marcel sagt:

    Auf Pump 😂 sowas kann nur von jemanden kommen der kein Plan hat. Es sitzen nicht alle im Büro zu festen Zeiten mit Klima und Heizung. Dann nehmen sie doch ihr Rad. Ich muss das Auto nehmen weil ständig andere Zeiten und Orte zu bearbeiten sind. Lächerlich

    • 10010110 sagt:

      Da ist sie mal wieder, die egozentrische Gegenargumentation. Man spricht ein allgemeines Problem an und als Antwort kriegt man nur „ja, aber ich muss dies und das“. Mag sein, dass du im Außendienst mit dem Auto durch die Gegend gurken musst, aber tausende andere müssen es nicht und tun es trotzdem. Und für diese Fälle müssen andere Mobilitätskonzepte her.

  3. Wilfried sagt:

    Nun hat dort Herr Feigl leider nicht dargelegt, welche „andere Mobilität“ er meinte, und für wen die dann zu gelten hätte.
    Wäre schon mal interessant gewesen, zu wissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.