Ausstellung zur Richard Paulick in der Scheibe A – mit 2G-Regeln

19 Antworten

  1. Gudrun sagt:

    Was soll denn der Scheiß mit 2-G-Regel bei dieser Ausstellung? Sonst kommt doch auch jeder in das Verwaltungsgebäude Scheibe A. In den anderen Verwaltungsgebäuden ist es nicht anders. Da kommen gar Personen rein von denen man nicht weiß ob sie es auch wirklich sind. Es wird immer schlimmer. Ich freue mich schon auf die dummen Kommentare „richtig so“. Oh man. Wacht auf!

  2. Wenn sagt:

    Muss man sich ansehen

  3. Sei wachsam sagt:

    Ausgrenzung einzelner Bevölkerungsgruppen, faschistoides Verhalten der Stadtverwaltung! Anzeige, zumal diese Gruppen mit ihren Steuern und Abgaben das finanzieren.

  4. Siggi sagt:

    Sehr gut mit der 2G-Regel. Bleiben die as…ialen Ar…cher draußen.

    (als ob die sonst hingegangen wären, aber egal)

  5. furban sagt:

    Zitat: „Bitte beachten Sie, dass für diese Ausstellungseröffnung die so genannte „2G-Regel“ gilt“

    Anscheinend gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen der Eröffnungsveranstaltung und der Ausstellung an sich.

  6. 10010110 sagt:

    2G und trotzdem noch Mundschutz. Wo soll das denn noch hinführen?

    • Schütze Mich sagt:

      Wo ist dein Problem?

      • 10010110 sagt:

        Mein Problem ist, dass mit 2G eigentlich alles dafür getan wurde, dass es entweder keine Ansteckungen gibt oder diese sich nicht in gravierenden Symptomen äußern, und trotzdem wird noch verlangt, dass man einen Mundschutz trägt. Das wird mittlerweile schon so normalisiert und internalisiert, dass manche schon gar nicht mehr drüber nachdenken, was sie da eigentlich tun.

        • ... sagt:

          Manche Zeitgenossen glauben inzwischen sogar, dass sie schon mit Maske auf die Welt gekommen sind…

        • Du hast es fast. sagt:

          „Eigentlich“ ist hier das Stichwort.

          Hände waschen war auch mal ein total befremdliches Konzept. Einige haben das aber zum Glück normalisiert und internalisiert, so dass sie nicht mehr darüber nachdenken, ob sie es tun sollten oder nicht. Zum Wohle aller.

          Bei der Verhütung von Geschlechtskrankheiten ist das auch zu beobachten, wenn auch das Bewusstsein dafür längst nicht so ausgeprägt ist und das Verhalten so weit verbreitet ist. Auch hier profitieren alle von denen, die es trotzdem tun.

          Es ist in einer Pandemielage nicht völlig unverständlich, dass akute Maßnahmen aufgrund der akuten Lage angeordnet werden. Das Problem sind ja nicht etwa „Impfdurchbrüche“, sondern die Deppen, die sich einer Impfung verweigen, weil sie was bei Facebook gelesen haben. Ohne die gäbe es inzwischen weder irgendwelche Gs noch einen MNS-Zwang in öffentlichen Gebäuden.

          • Wolfgang sagt:

            @Du hast es fast, genau. Und wenn 100 Prozent der Leute geimpft wären wäre diese Pandemie zu Ende. Alles wäre wie vorher. Glaubst du daran? Na dann gute Nacht!!!

          • 10010110 sagt:

            Das Problem sind ja nicht etwa „Impfdurchbrüche“, sondern die Deppen, die sich einer Impfung verweigen, […]

            Aber die sind doch durch 2G ohnehin ausgeschlossen, wozu sollen die eingeschlossenen also noch Mundschutz tragen?

          • Nulli, streng doch doch mal an! sagt:

            wozu sollen die eingeschlossenen also noch Mundschutz tragen?

            Weil ein MNS die Übertragung nachweislich reduziert und es derzeit um die Eindämmung der Übertragung geht, weil es (immer noch) zuviele asoziale Idioten (aka „Ideoten“) gibt. Müsste selbst dir einleuchten.

            @Wolfgang
            Ist die Pandemie von 1918 zu Ende? Die von 1957? Von 1977, 1995, 2002, 2009, 2017? Oder lebst du in Angst und Panik, seitdem du auf der Welt bist? (angenommen, du bist nicht über 150 Jahre alt, sonst würdest du dich wohl auch noch vor der Pocken-Pandiemie von 1870 im Keller verstecken)

          • xxx sagt:

            „Weil ein MNS die Übertragung nachweislich reduziert und es derzeit um die Eindämmung der Übertragung geht, weil es (immer noch) zuviele asoziale Idioten (aka „Ideoten“) gibt.“

            Hätteste mal nicht den entscheidenden Anteil des Zitats von Binär weggelassen…:

            „Aber die sind doch durch 2G ohnehin ausgeschlossen,…“

            …könnteste merken, wie blöd deiner ist.

  7. BR sagt:

    „Richard Paulick“ würde sich im Grabe umdrehen (2Gs) Bestimmt nicht in seinem Interesse!!
    Ich Scheiss auf diese Ausstellung im Parteigebäude; die Voraussetzungen und wünsche euch minimale Besucher

  8. Robert sagt:

    Die Über-Beängstigten lasse ich gern den Vortritt zu dieser Ausstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.