Auto in der Richard-Wagner-Straße mit Graffiti beschmiert

Polizei - Symbolbild

2 Antworten

  1. keinHallenser sagt:

    Es wird immer schlimmer mit diesen Schmierfinken. Was die überall in der Stadt hinterlassen hat schon lange nichts mehr mit Kunst zu tun und nun werden auch schon geparkte Autos besprüht? Wenn wir Besuch bekommen muss ich mir sehr oft anhören, dass unsere Gäste erschrocken über all die Graffitischmierereien in Halle sind, besonders auch in den „besseren“ Vierteln. Gefühlt hat jeder Zweite heute einen Permanentmarker oder eine Sprühdose dabei und muss sich irgendwo an einer freien Fläche, egal ob Haus, Jalousien von Kneipen und Geschäften oder was auch immer, verewigen. Selbst der Ehrenkodex zählt nicht mehr: Übersprühe niemals ein Graffiti eines anderen. Man hat den Eindruck, dass es fast schlimmer als in den 1990er Jahren ist, auch wenn man in letzter Zeit mehr und mehr die beschmierten Züge und S-Bahnen sieht. Die Behörden bekommen es einfach nicht in den Griff. Traurig aber passend zur heutigen Spaßgesellschaft.

  2. Versteher sagt:

    das war ein Fall von Stalking oder persönlicher Rache.
    Die anderen kriminellen dummen Graffiti-Maler beschmieren Häuserwände, keine Autos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.