Autofahrerin fährt beim Abbiegen Fußgänger um

13 Antworten

  1. Max F sagt:

    Bloß gut das es kein Radfahrender war, da wäre das Gejaule hier wieder unerträglich…

  2. rellah sagt:

    Waren alle Straßenlaternen eingeschaltet? Und auch die Ampel? Hoffentlich nicht mit Weihnachtsbeleuchtung verwechselt.

  3. Radfuchs sagt:

    Ich kann nichts dafür, dass Fußgänger sich offenbar immer nur zu Radfahrthemen zu Wort melden.
    Und die regelmäßigen Verkehrsverstöße, bei denen „sich“ Radfahrer oder Fußgänger „Verletzungen zuziehen“, zu beklagen, hat mit Gejaule wenig zu tun. Es zeigt nur deine fehlende Empathie, wenn du zu so einem Unfall, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde, nur sowas niederträchtiges zustandebringst.
    Gejaule ist bspw. eher, wenn falschparkende oder rasende Autofahrer sich „abgezockt“ fühlen.

  4. Frager sagt:

    Jeder Verletzte ist einer zu viel!!!!!!!
    Egal ob Radfahrender oder sonst irgendein anderer Mensch.

  5. Lothar sagt:

    Fakt ist PKW Fahrer ist schuld und hoffe das das Auto Mehr Schaden hat, als der Fußgänger.

  6. rellah sagt:

    Das ist doch die Einmündung der Prof-Hoffmann-Straße? Dort „konkurrieren“ Fußgänger und Radfahrer, der Radweg ist 2-Richtung-RW. Für Radfahrer eine der wenigen Möglichkeiten, die Hochstraße zu queren und zum Leipziger Turm zu gelangen. Auf jeden Fall ziemlich busy.

  7. nah sagt:

    Mein jottchen wilfriederle / rellah?? , weil-der mosert da auch immer 😉 , mache doch nich immer son deaher, ooch wenn de diche da ausgennsd.
    Boche doch nich immer uff die nebensächlichgeiden rum. Hasd doch verstanden was er zum ausdrug bringen wollde.
    Kennste seine vita?- vielleicht etwas schwierigkeiten mit die deitsche sprache?, soll ja vorkommen.
    Übrigens, auch mit legasthenie kannste MP werden, schau mal nach Thüringia.

  8. Hg sagt:

    Und der in Thüringen macht das richtig gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.