Axt-Mann im Bebelviertel schlägt auf Autos und Haustüren ein

4 Antworten

  1. Veit Zessin sagt:

    Offenbar jemand, dem die Kampagne von EU und Deutscher Umwelthilfe zur Zerstörung der letzten Schlüsselindustrie Deutschlands noch nicht weit genug geht. Da es ja für einen „guten Zweck“ ist und der Mann „Haltung“ zeigt im „Kampf gegen Kohlendioxid und den Klimawandel“ sollte man ihn gewähren lassen – so wie bereits an anderen Stellen der ideologischen Fronten üblich.

    • Normalbürger sagt:

      Kohlendioxid lässt sich von einer Axt nicht beeindrucken…

    • Veit Valentin sagt:

      Offenbar jemand, dem das Migrationspaket nicht gefällt und seine dumpfe rechte Wut an Sachgegenständen auslässt. Schwarzer Mantel mit schwarzer Melone, vllt. sogar ein Reichsbürger, der in der Vergangenheit hängen geblieben ist.

      Dir gefällt meine Spekulation nicht? Nachvollziehbar, denn Spekulationen sind sinnlos, wie dein Kommentar. Warte die Fakten ab, welche die Ermittlungsbehörden vllt. herausbekommen und dann kannst du deinen grünen Senf noch einmal versuchen abzugeben.

  2. Historiker sagt:

    Veit Valentin war im Übrigen ein Historiker, der links stand.
    An Veits Stelle würde ich mich mal schlau machen.
    Liebe Grüße aus dem linksliberalen, grünversifften, zeckigen Milieu.
    PS: Weine nicht kleine, braune Wurst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.