Bauarbeiter-Protest heute in Halle: Ost-West-Angleich bei Löhnen gefordert

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Avatar Faktencheck sagt:

    Solidarität und Respekt für alle Bauarbeiter!

  2. Avatar Ga sagt:

    Ach das sind ja wieder Leute die den Tag der Deutschen Einheit so richtig mit Würde feiern wollen oder etwa doch nicht?

  3. Avatar Hurra sagt:

    Verdienen die im Osten denn weniger als im Westen? Na wenn das so ist, dann können wir ja am 3. Die Einheit feiern.

  4. Avatar Tom sagt:

    Das viel größere Problem ist, dass sich die meisten Betriebe im Osten nicht am Tariflohn sondern am Baumindestlohn orientieren. Der Tariflohn ist auch heute im Osten schon recht gut glaube es sind nur 3% weniger was man bei geringeren Lebenshaltungskosten durchaus ertragen kann. Doch es gibt genug Firmen und da redet man nicht von Meister Röhrichs kleiner Krauterbude sondern von Größenordnungen Ü 50 die Facharbeiter wie Hilfsarbeiter bezahlen und es die Belegschaft nicht mal schafft ein Betriebsrat zu gründen. Der nützt aber meines Erachtens auch nichts wenn der Arbeitgeber nicht Arbeitgeberverband ist.

    • Avatar Tom sagt:

      *Nicht im Arbeitgeberverband ist

    • Avatar Helmut sagt:

      Richtig. Das ist allerdings nicht nur auf dem Bau so. Hier sollte unbedingt ein Gesetz her, das alle AG verpflichtet, Fachkräften auch entspechende Gehälter zu zahlen. Der Mindestlohn sollte nur für Ungelernte gelten. Dann gäbe es auch keinen künstlichen Fachkräftemangel mehr.

      • Avatar Tom sagt:

        👍🏻. Mehr muss man dazu nicht sagen.

        • Avatar Motzki sagt:

          Doch muß und sollte man schon.
          Das Übel sind m.E. u.a. die bestehenden Richtlinien der EU, denen sich DE (als größter Nettozahler, Schuldengläubiger)) bedingungslos unterwirft.
          Ausschreibungsvorschriften ändern ,freie unternehmerischen Entscheidungen zulassen, Richtlinien bei Fördermittelgewährung verändern, dann wird das schon.
          Bei Pfusch nicht nur §13 VOB/B, sondern auch Sicherheitseinlage in doppelter Höhe analog zu Einlagesicherung bei den Banken.
          Ja, und letztendlich im öffentlichen Bereich endlich eine persönliche Haftung einführen.
          Das trennt die Spreu vom Weizen 😉

      • Avatar Steinmetz sagt:

        Die AG werden immer ein Schlupfloch im Gesetz finden, zumal die Gesetze dank Lobbyarbeit meist lasch gestrickt sind.

  5. Avatar Fritz sagt:

    Tja…vor einiger Zeit einen Bericht gesehen… Kamerateam vor dem“Jobcenter“ im Westen und bietet Reinigungsjob für 15 Euro an… dreimal darf geraten werden ob der angenommen wurde…und hier Buckeln die Bauarbeiter egal bei welchem Wetter für deutlich weniger rum… vielleicht müssten sie wie in Frankreich einfach mal auf die Straße gehen und richtig demonstrieren. Mit ein paar Fähnchen der Gewerkschaft kommste nicht so weit…

  6. Avatar Franz sagt:

    Gleiche Arbeit gleicher Lohn das ist, gerechtfertigt. Die im Westen sind nicht besser im Arbeitsprozess.

    • Avatar ^^ sagt:

      Genau, aber bei denen kosten Lebensmittel und alles andere wahrscheinlich alles ein Drittel mehr als im Osten^^

      • Avatar Mensch sagt:

        Du warst wo noch nie im Westen ? Bin öfters in Düsseldorf und Frankfurt/M. , Benzin zwischen 6 -8 Cent günstiger ,Lebensmittel etwa gleich .Auch Mieten in bestimmten Stadtteilen nicht teurer .

        • Avatar Danne sagt:

          @ mensch….Richtig!
          Am Ende zahlst für Versicherungen oder gez das gleiche….das es im Osten soviel günstiger ist hat sich überholt…ist eben leider noch nich bei allen angekommen

  7. Avatar Fritz sagt:

    @Sagi…ja ist schon etwas her. Ich schreibe mir da keine Uhrzeit oder Datum auf. Warum auch… wünsche dir noch einen schönen Tag

    • Avatar Sagi sagt:

      Um zu überprüfen, ob du dich inhaltlich auch wirklich richtig erinnerst. Aber willst du gar nicht. Warum auch…alles egal…geht ja um nichts.

      • Avatar SaP sagt:

        Hmm, ein guter Freund meines Vaters wollte als Straßenbauingenieur 2003 in die Schweiß und wurde nach seiner Lohnvorstellung gefragt. Er sagte 3800€ und wurde ein wenig belächelt mit dem Hinweis das können wir nicht machen das bekommen unsere Reinigungsmenschen(darf man heute noch Putzfrau*mann sagen?) So falsch wird die Erinnerungen sicherlich nicht sein!

    • Avatar Motzki sagt:

      Laßt es, er wird dafür bezahlt oder gehört zum „Establishment.
      Es lohnt nicht darauf einzugehen, wenn der Sinn dahinter einfach nur im „Kohleverdienen“ liegt.
      Das ist als wenn du ein Feuer mit Brandmitteln zu löschen versuchst
      Ein Armleuchter bleibt er trotzdem 🙂
      https://tinyurl.com/yehg4b2z

  8. Avatar Doris sagt:

    Die sollen erstmal Arbeiten lernen!!!! Kein Bauarbeiter hat das Recht auf den Gleichen Lohn wie in den Altbundesländern . Genauso wie die Rentner kein Anspruch auf die gleiche Rente wie im Westen haben.

  9. Avatar Steph sagt:

    5,3% mehr Lohn bei 15% gestiegenen Lebenshaltungskosten. Kämpft ruhig dafür so verarscht zu werden.
    Und die Miethaie werden sich freuen wenn hier Geld wie im Westen zur Verfügung steht und auch das ganze angleichen.
    Bin auch dafür dass jeder mehr hat aber dann auch unter’m Strich und dauerhaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.