Baumfällungen am Ernst-Barlach-Ring in Halle-Neustadt

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. HALLEnser sagt:

    U L M E nachpflanzen? Ich hoffe, dass dieser Baum bei der Aufzählung ein Fehler ist. Die Bäume sterben zeitnah nach Pflanzung auf Grund von Pilzbefall – und das mittlerweile weltweit. Zuletzt gab es bei den Pflanzungen im Rahmen des Neubaus des Gimritzer Damms den Aha-Effekt für die Mitarbeiter der Stadt, obwohl dies eigentlich bereits vorher hätte bekannt sein müssen.

  2. 10010110 sagt:

    Eine genaue Festlegung der Baumart erfolgt nach Prüfung des Geländes, der genauen Festlegung der Pflanzorte und des Bodensubstrats.

    Macht die Natur auch so einen Aufriss, wenn die Bäume ihre Samen fallen lassen?

    • xxx sagt:

      Bürokraten können nicht anders. Man sollte sie mal für 1 Jahr in die Natur schicken, damit sie mal was begreifen von dieser Welt.

    • Oberlehrer sagt:

      Ja, die Natur macht so einen Aufriss. Alle Bäume lassen ihre Samen fallen. Und es gewinnt, wer an den Standort am besten angepasst ist.
      Du kannst natürlich alle Baumsorten stecken und gucken, was überdauert.

  3. Tina sagt:

    Man liest ja nur noch von Baumfällungen in Halle 🤦‍♀️ Haben wir zuviel davon? 🤔 Wohl eher nicht

  4. Bruno sagt:

    Seit Herr Rebenstorf Beigeordneter für die Stadtentwicklung und Umwelt ist hat der Kahlschlag in Halle enorm zugenommen. Waren seine Vorgänger blind oder hat es andere Gründe? Mich würde interessieren, warum es plötzlich so viele kranke und tote Bäume in Halle gibt, bei denen in der Vergangenheit nichts zu erkennen war. Soll Halle zubetoniert werden? Ist das ihre Vorstellung von Stadtentwicklung?

    • Snicker sagt:

      „Mich würde interessieren, warum es plötzlich so viele kranke und tote Bäume in Halle gibt, bei denen in der Vergangenheit nichts zu erkennen war.“

      Bist du mit dem Konzept „Zeit“ vertraut? Meine Oma ist mit 87 Jahren an Altersschwäche verstorben. Mit 18 war die aber fit wie ein Turnschuh. Das trifft auf viele in ihrer Generation zu. Alle „plötzlich“ alt und krank, obwohl man in der Vergangenheit nichts erkennen konnte. Standen alle vor 30 Jahren noch mitten im Leben…

  5. Bürger von Halle sagt:

    Genau so sehe ich das auch….

    Vielleicht sollte man lieber mal nutzlose, korrupte Menschen was austauschen.
    Da hätte die Natur auch was davon….

  6. Hallunke66 sagt:

    Es gibt Gesetze in Deutschland, daran müssten sich auch die Politiker der Stadt Halle halten…
    Die Gesetze besagen, dass Fällungen und Verschnitt von Bäumen und Bewuchs bis Ende Februar abgeschlossen sein müssen. Übrigens, auch in abgestorbenen Bäumen und Sträuchern nisten und brüten Vögel.
    Aber unsere Politiker kümmert das nicht, genau so wenig wie das Wohl des Volkes….
    Einfach nur unglaublich…Vielen Dank dafür!!!

  7. Bürger von Halle sagt:

    Jeder größere Baum ist wichtig für das Klima! Auch Pappeln!!!

    Was nützen kleine Pflanzlinge, die nicht anwachsen??? Vermutlich kommt es gar nicht zum Einpflanzen, weil bei der jahrelangen Untersuchung des Bodens irgend etwas gefunden wird….

    TRAURIG .. Wie tief sind manche Menschen nur gesunken!
    Sie halten ihre Eingriffe in die Natur für wertvoll!

    Ich möchte gern mal wissen, wieviel Bäume in den letzten Jahren nachgepflanzt wurden und wieviel davon angewachsen sind.
    Abgeholzt wurden über tausend gesunde Bäume!

  8. Bürger von Halle sagt:

    Hallunke, genau so sehe ich das auch…

    Was sind das nur für Vorbilder in der Politik.
    Was soll nur aus unseren Kindern werden, wenn nicht verantwortungsvoll vorgelebt wird, was geschützt werden muss?
    Den Rattenschwanz möchte ich mir gar nicht erdenken.

  9. SusiSorglos sagt:

    Es ist traurig, das Neubauten und damit verbundene Bodenversiegelung über dem Erhalt von Flora und Fauna stehen. Die letzten grünen Flecken werden vernichtet, um Neues zu bauen oder Anpflanzungen vorzunehmen. Kann man nicht mal irgendwas so belassen, ohne an Allem und immer etwas ‚Verbessern‘ zu wollen. In einigen Jahren wird man dann die Sünden der Vergangenheit bereuen und wieder umdenken. Die Abwasser und Regenwasser werden abgeleitet und woanders eingeleitet, dann wundert man sich warum der Grundwasserhaushalt durcheinander kommt. Nur damit für irgendwelche Baufirmen und AZV’s Berechtigungen und Profite generiert werden können. Aber niemand hinterfragt. Egal, schönen Sonntag.

  10. Willy sagt:

    Bekommt ein Spaziergänger ein abgestorbenen Ast auf den Kopf schreien die selben Leute, die heute schimpfen, weshalb wurden die Bäume nicht vorher gefällt… Wo ist denn nur das Problem?

    • Bürger von Halle sagt:

      Blödsinn!!

      Wie oft liest man: Mann von morschen Ast erschlagen…??

      Wie oft hört man : so und so viel Bäume abgeholzt?

      Nicht die Natur zerstört den Menschen, sondern umgekehrt!!!

      • Willy sagt:

        @Bürger von Halle
        Komischerweise wird bspw. gewarnt vor dem Betreten heimischer Wälder… auf eigene Gefahr, eben wegen Totholz. Am Riveufer gibt es regelmäßig Begehungen wegen der Gefahr von Totholz…. Alles Quatsch und Blödsinn
        Abgestorbene Bäume werden gefällt und ersetzt, die normalste Sache der Welt

        • xxx sagt:

          „Abgestorbene Bäume werden gefällt und ersetzt, die normalste Sache der Welt“

          In Halle wird vor allem gefällt, da ist man immer schnell dabei. Ersetzt hingegen ist die Ausnahme und von den Ersatzpflanzungen schaffen es viele nicht über das erste Jahr hinaus.

  11. Itzig sagt:

    Diese, hier gemachten Äußerungen geben die völlig berechtigten Ansichten wieder, die ich auch teile. Bis zum Herbst hatten die großen Bäume noch dichtes, grünes Blattwer und über den Winter gelten sie als abgestorben. Bei mir in der Nachbarschaft, hat man im letzten Jahr, mitten im Sommer, einen Baum gefällt weil er der HWG im Weg stand. Auch der BUND hält sich da zurück. Kann man verstehen, da sie ja auch am staatlichen “Tropf“ hängen. Und die wissen das Alle, was in dieser Stadt passiert !!

  12. Bürger von Halle sagt:

    Leider ist es mir nicht egal.

    Ebenso schönen Sonntag/

  13. Jörg sagt:

    Schaut euch Mal die Heide an ,da wisst ihr was Halle von Naturschutz hält.Ich kenne die Heide seit mehr als 60 Jahren aber so ungepflegt war sie noch nie ,und nun kommt mir nicht mit Naturbelassenen Wald.

  14. Beerhunter sagt:

    Da war Mal unser kleiner Rodelberg und die 9. POS., den kleinen Hain ham se weggeholzt🙈Schule und Sporthalle auch plattgemacht🙈Neustadt verkommt immer mehr 🙈🙈war Mal ne halbwegs schöne Gegend😧

    • Kufenschmierer sagt:

      Wie jetzt „unser“? Du bist doch vom Dorf!? Bist in Neustadt zur Schule? Damals schon Infrastruktur geschnorrt…

      Bäume und rodeln verträgt sich aber nicht. Wie oft bist du denn da den Berg runter mit Karacho?

      • Beerhunter sagt:

        In Halle geboren,in Neustadt aufgewachsen und gelebt😇😇und dann weggezogen 😇😇😂und ein Hain ist n kleiner Wald😂😇wir sind um die Bäume Rum😉😇😂kannst du nicht😂wahr klar😉😇😂deshalb solch Kommentar 😉😇😂schnorren wirst du wohl😉Troll weiter

        • Kufenschmierer sagt:

          Bist also in den kleinen Wald gerauscht, wieder und wieder und wieder. War irgendwie klar. Tut wohl nur beim ersten Mal weh? 😇😇 Konntest nur auf dem Dorfe landen. 🤪

  15. M sagt:

    Gut ist, hinter den Bäumen kann sich kein Bösewicht mehr verstecken.Also wird hier der Aspekt Sicherheit groß geschrieben!😁

  16. Bürger von Halle sagt:

    Auf jeden Fall steht im Gesetz, dass für 4 abgesägte Bäume 3 Bäume nachgeoflanzt werden müssen.
    Es wurde ein Antrag für Nachpflanzungen bei der Stadt gestellt. Dieser wurde abgelehnt, weil kein Geld da ist.
    Das geht gar nicht.
    Fördergeld für Abholzung ist da!!!!

    Schweinerei!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.