Beförderung für den OB-Herausforderer

19 Antworten

  1. Harzer Knaller sagt:

    Immer ‚raus mit der Kohle! Wir habens ja! Ich werde morgen gleich meinen Chef anhauen: er soll mal meinen Beförderungsstau abbauen! Ich fürchte allerdings, er öffnet persönlich die Türe, gestikuliert mich hinaus. Tür zu – und dann lacht der sich ins Koma!

    Grüße von der Mindestlohn-Fron! Auch das schaffen wir (noch)!

    • Seb Gorka sagt:

      Da gab es wohl schon weit vorher einen Bildungsstau, an dem man hätte arbeiten müssen…

      • Depp mit Gurke sagt:

        Ahh, da ist er wieder. Ist jemand mit diesem herrschaftlichen Schweinekapitalismus á la „Konzern Stadt“ nicht einverstanden, hat er plötzlich Bildungsmängel. Typische CDU-Haltung. Schön, daß sich der Kommentator nach einem faschistenaffinen Typen in Viktors Ungarn bzw. den Staaten benennt. „Gorka gilt als rechter Verschwörungstheoretiker mit engen Kontakten zur Alt-Right“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Gorka)

        Hinweis an DbH: gleich blocken diesen Kommentar. Ich zähle schon den count down!

        • Seb Gorka sagt:

          Vom Konzern Stadt war nicht die Rede, wohl aber von der untersten Stufe der Entlohnung (Mindestlohn).

          Für meinen Namen kann ich nichts. Deiner ist diesmal aber ziemlich treffend gewählt.

          • Depp mit Gurke sagt:

            >>> Für meinen Namen kann ich nichts.
            Hahaha! Jaja, alles Zufall!

            >>> Deiner ist diesmal aber ziemlich treffend gewählt.
            Finde ich auch: Seb Gorka – Depp mit Gurke. Paßt supi! Extra für dich gemacht! Und für den Namenspatron! Also, zuallerst natürlich für den!

          • Seb Gorka sagt:

            Nein, dass ich für meinen Namen nichts kann, ist kein Zufall. Für den eigenen Namen kann niemand etwas. Dass du dich mit deiner Pseudonymwahl selbst reinlegst, kannst du weder mir noch meinen Vorfahren in die Schuhe schieben. Womit wir wieder bei verpasster Bildung wären…

          • Depp mit Gurke sagt:

            Du wiederholst Dich fortlaufend. Merkst Du das nicht. Vielleicht läßt Du Dich mal untersuchen. Rechtskonservative sollen ja eine vergrößerte Amygdala haben. Vielleicht drückt die bei Dir schon andere lebenswichtige Bereiche ab. Aber keine Sorge, auch da läßt sich sicher was machen. Zur Not gibts Pillen!

            Und genau: Du bist hier mit Klarnamen unterwegs. Ist nur komisch, daß Dich von Deinen politischen Freunden niemand unter diesem Namen kennt! Noch ein Grund, zum Arzt zu gehen: anhaltende Halluzinationen. Und das ungedopt. Wenn das mal nicht schon fürs Wegschließen reicht …!

    • Drowski sagt:

      Kommt da ein bisschen Neid hoch? Die Feuerwehr schreibt jedes Jahr Stellen aus, Auswahlverfahren mit Wissens-und Sporttest, zweijährige Ausbildung mit feuerwehrtechnischen und rettungsdienstlichen Abschlüssen, dann kann man auch mal mit Beförderungen rechnen. Der Weg steht jedem offen.

      • Tram Pel sagt:

        Klar, alle treffen sich dann im Feuerwehrjob oder in der Verwaltung, weil es da fett Kohle gibt! Arbeiten tut keiner mehr. Wozu auch? Verwalten und Retten ist doch viel schöner! Bleib mal locker und spar dir solche Mistvorschläge einfach. Oder mach selber.

        • Senius sagt:

          Da hat Tram Pel nicht ganz unrecht.
          Ein Unding, dass im Osten die bestbezahlten Jobs im öffentlichen Dienst zu finden sind.
          Die Herrschaften werden gepampert bis zum Mond und diejenigen, die deren Gehalt aus ihren Steuer zahlen werden in den A… getreten.
          Wird Zeit, dass der ÖD wieder mal etwas Demut lernt.
          Eine Kürzung der exorbitanten Pensionen wäre mal ein erster Schritt. Das eingesparte Geld könnte zur Schaffung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen genutzt werden.

          • Tram Pel sagt:

            Na mein ich doch! Dankeschön.

          • Seb Gorka sagt:

            Vor lauter Schaum sicher nur übersehen:
            „Halle hatte jahrelang keine Beförderungen vorgenommen.“

            Was allerdings nicht im Artikel steht: Wie viel die Beamten bekommen und wie sich die Beförderung auf den Sold auswirkt. Nein, städtische Beamte gehören nicht zu den Top-Verdienern und schon gar nicht zu den bestbezahlten. Auch exorbitante Pensionen werden in Sachsen-Anhalt nicht gezahlt.

            Ein Wunder, dass du nicht auch noch die Fabel vom sechsten Platz und den Verkehrskontrollen zum Besten gibst.

          • Bodos WebWotsch sagt:

            „Nein, städtische Beamte gehören nicht zu den Top-Verdienern und schon gar nicht zu den bestbezahlten…“

            Dann sollen sie doch gehen, statt den Haushalt zu belasten. Dahin, wo’s die TOP-Gehälter gibt, von denen Du träumst. Wer den Haushalt lesen kann und eine Kalkulation aus den diversen Satzungsbeschlüssen, der weiß was der eine oder andere von den „Weil wir es wert sind“-Typen kriegt. Glaube mir, es ist zuviel. Diät wäre angezeigt. Aber richtig runter mit den Festbezügen. Und dann leistungsorientiert bezahlt. Mann würden die aber die Finger ziehen! Huch, mir wird’s ganz wuschig im Bauch, Seppi. Träume mal weiter von Ungerechtigkeit. Bist Du vielleicht bei den Linken? Oder den Sozis? Nicht? Was soll denn das dann hier?

          • Seb Gorka sagt:

            Na dann rechne doch mal vor. Das kann nur gut werden.

  2. Würger sagt:

    Bei der haalleschen Verwaltung läut so gut wie nichts rund.
    Warum werden dort Leute auch noch befördert?
    Ach ja, weil sie einfach „dran“ sind.
    Klar. Und e superfette Pension gibts auch noch.

    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/beamtenpensionen-umsorgt-wie-auf-wolke-sieben-so-gut-geht-es-deutschen-beamten-im-ruhestand_id_6941437.html

    • Seb Gorka sagt:

      Du kommst ja nicht zur Ruhe. Den Unterschied zwischen Bundes-, Landes- und kommunalen Beamten und die Höhe ihrer Besoldung nicht zu kennen, sei dir angesichts der Versäumnisse in deiner (Aus)bildung noch verziehen. Auch dein Frust wegen der Strafen für deine zahlreichen Verkehrsverstöße ist noch einigermaßen nachvollziehbar, wenn auch nur dir selbst geschuldet. Aber warum schießt du nun auch noch gegen Feuerwehrleute? Bist du etwa auch so ein Asozialer, der Rettungskräfte angreift?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.