Bei Rot gelaufen: Fußgängerin von Straßenbahn angefahren

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Greapypaster sagt:

    Wie dumm, ich lach mich kaputt und sowas von verdient, bei soviel dummheit, man wird es doch wohl einschätzen können, ob man es noch vor der Bahn schafft oder nicht.

  2. rellah sagt:

    Saudämlicher Kommentar!

    Ich bin dort auch kürzlich drüber. Erst mal brav warten, bis über die Fahrbahn Grün kommt (obwohl keine Kfz kommen). Normal schafft man die Ampeln dann gerade so. Aber da kam eine Bahn, ca 5 Sekunden vorher wurde Rot (ob man es mit Rollator geschafft hätte???), die Bahn ist durch, aber erst ca 10(!!!!) Sekunden danach kommt Grün, aber man schaffts nicht mehr über die Fahrbahn. (Das ist immer so und man weiß das)
    Normal klappt es schon, wenn man nach der Durchfahrt bei Rot geht, aber wehe, es kommt eine Gegenbahn.

    Dann hat man Pech.

    Die Straße ist gut einsehbar und auch die Straßenbahn. Durch die Ampeln an den Kreuzungen/Einmündungen wird der Kfz-Verkehr schon auf Lücke gebracht, so dass genügend Möglichkeiten für Fußgänger da sind.

  3. rellah sagt:

    Dämlicher Kommentar!

    Ich bin dort auch kürzlich drüber. Erst mal brav warten, bis über die Fahrbahn Grün kommt (obwohl keine Kfz kommen). Normal schafft man die Ampeln dann gerade so. Aber da kam eine Bahn, ca 5 Sekunden vorher wurde Rot (ob man es mit Rollator geschafft hätte???), die Bahn ist durch, aber erst ca 10(!!!!) Sekunden danach kommt Grün, aber man schaffts nicht mehr über die Fahrbahn. (Das ist immer so und man weiß das)
    Normal klappt es schon, wenn man nach der Durchfahrt bei Rot geht, aber wehe, es kommt eine Gegenbahn.

    Dann hat man Pech.

    Die Straße ist gut einsehbar und auch die Straßenbahn. Durch die Ampeln an den Kreuzungen/Einmündungen wird der Kfz-Verkehr schon auf Lücke gebracht, so dass genügend Möglichkeiten für Fußgänger da sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.