Betrunkener auf dem Markt schreit Fahrgäste an und kippt gegen Straßenbahn

8 Antworten

  1. Avatar dbddhkp sagt:

    Der Klügere gibt nach…

    In diesem Fall die Scheibe

  2. Avatar Horst sagt:

    Er stürzte gegen die Bahn und dadurch ging eine Scheibe kaputt? Also entweder war das ein äußerst heftiger „Sturz“ oder eine ziemlich marode Scheibe.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Nicht unbedingt!

      Eine lebende Person ist stets leichter als eine Leiche.
      Wenn jemand dermaßen den Kanal voll hat dann kann
      man das durchaus mit einen kippenden Toten vergleichen.
      Durch die Wucht des Aufpralls der Körpermasse
      kann somit durchaus eine Scheibe der Tram brechen.

  3. Avatar Kgs sagt:

    Hoffentlich hat es schön wehgetan

    • Avatar Cybertroll sagt:

      „Die Wildgänse kommen“ The Wild Geese“
      Roger Moore hätte ihm vermutlich für die
      Belästigungen noch zwei Flaschen Wodka eingeflöst.
      Dann hätte sich der Rest von selbst erledigt.

  4. Avatar Chem sagt:

    Warum lässt man den besoffenen Mann denn so lange gewähren? Früher wäre das ruckzuck gegangen, und das war gut so. Vielleicht wäre da die Scheibe noch ganz geblieben

  5. Avatar Der metzger sagt:

    Vielleicht spielt ja Die Partei den Sturz in ein paar Jahren zum Erinnern nach. Mit der Kohl- Eier Aktion von heute hat sie schon mal ihre Bühne geschaffen

  6. Avatar Magnetton-Schatulle sagt:

    „mit den Händen gefuchtelt“ – wieder ein Fall fürs Ordnungsamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.