Bis zu zehn Jugendliche blockieren Straßenbahn in der Silberhöhe und schmieren Graffiti

6 Antworten

  1. Kfz sagt:

    Gibt’s denn wirklich kein Einsatzkommando mehr so wie früher? Die haben doch für Ordnung gesorgt

    • Herr Krause sagt:

      Ne, warum gibt es keine staatlichen Jugendclubs? Nicht die Wirkung , sondern die Ursachen bekämpfen!

      • eseppelt eseppelt sagt:

        Gleich um die Ecke: der „Blaue Elefant“
        http://www.kinderschutzbund-halle.de/

      • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

        Die Jugendclubs gibt es in Silberhöhe und nicht bloß den einen.

        Es gibt auch noch weitere Jugendtreffpunkte.

        Wollen Sie neben jeden Haltestellen-Punkt einen Treffpunkt?

        Wenn man Ursachen bekämpfen will dann sollte
        man erst einmal mit Disziplinierung beginnen.

        Die Disziplinlosigkeit und Respektlosigkeit ist Kern der Ursache!

        Als in deutschen Schulen noch der Rohrtsock tanzte
        hatten wir noch eine disziplinierte und respektvolle Jugend!

        Das wurde jedoch abgeschafft und heute sehen wir das Ergebnis!

        • xxx sagt:

          „Als in deutschen Schulen noch der Rohrtsock tanzte
          hatten wir noch eine disziplinierte und respektvolle Jugend!“

          Ja, schwarze Pädagogik war schon immer ein Heilmittel…
          Guck dir mal den Film „Das weiße Band“ an, da kannste vielleicht noch was lernen.

        • 10010110 sagt:

          Als in deutschen Schulen noch der Rohrtsock tanzte hatten wir noch eine disziplinierte und respektvolle Jugend!

          „Die Jugend“ war schon immer rebellisch, egal ob der Rohrstock tanzte oder nicht. Disziplin und Respekt lernen Kinder von Vorbildern, nicht von Schlägen. Gewalt erzeugt nur neue Gewalt und die Geschlagenen von früher werden zu den Schlägern von heute.

      • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

        Das ist Tatsache!

        Ich kenne die Geschichten noch von meinen Eltern
        Wenn mein Vater in der Schule aus der Reihe tanzte
        setzte es was mit dem Rohrstock und wenn er dann
        nach Haus kam und es seinem Vater erzählte dann
        gab es vom Opa gleich noch eine Tracht Prügel.

        Selbst meine Cousine und ich bekamen von Oma
        noch etwas mit dem Kochlöffel (Ende 70er Jahre)

        Geschadet hat es letztlich niemanden.

        • Jäger gegen Fuchs sagt:

          Da Sie selber zugeben, ein arbeitsloser Versager zu sein, hat es wohl doch jemanden geschadet. Ihnen und der Gesellschaft, die Sie jetzt alimentieren muss und dabei auch noch dieses asoziale Hartzer Gelaber ertragen muss.

  2. Maria45 sagt:

    Nachts um 3:45 Uhr ? Die haben sich ganz offensichtlich zu dieser Straftat verabredet, früher waren das verwahrloste Jugendliche.

  3. Jim Knopf sagt:

    In den Schulen wird Ordnung, Fleiß und Betragen nicht mehr benotet. Das föderale Bildungssystem legt keinen Wert darauf.

    Die verantwortlichen Politiker und deren Parteien sollte nicht mehr gewählt werden.

    • 10010110 sagt:

      Welche Schulen?

    • Daniel sagt:

      Das wird schon seit den 90ern nicht mehr benotet und trotzdem waren wir damals nicht so beschränkt und verkommen wie es große Teile der heutigen Jugendlichen sind. Die gesamte Gesellschaft hat sich diesbezüglich zum Negativen verändert. Unsere Kuscheljustiz tut dazu ihr Übriges.

    • Einer 1 in Mathe, einer 1 in Ordnung ^^ sagt:

      Ordnung benoten? Was ist das für 1 boomer Autisten talk hier? Sie hatten wohl sonst keine Fächer, in denen Sie gut sein konnten…
      Ich kann’s mir richtig vorstellen. „Mama ich hab endlich auch eine 1. Ja, in betragen. Ja, genau, weil ich keine Freunde habe und eh keiner im Unterricht mit mir redet, meine Lehrer sind meine Freunde.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.