Bringt ein Hallenser das Verkaufsverbot von Pyrotechnik zu Fall?

Das könnte dich auch interessieren …

93 Antworten

  1. Avatar Leser sagt:

    Diese Produkte sind unnötig und da sie nicht systemrelevant sind, handelt es sich um sein selbstgewähltes Schiksal. Des weiteren: Aus Umweltschutzgründen bedenklich. Und: Wenn geböllert wird, treffen sich größere Gruppen. Illegale Böller sollten zu sehr empfindlichen Strafen führen, bis hin zu Haft, da es um Sprengstoff geht.
    Mal ganz ehrlich: wie bekloppt sind diese RTL2 guckenden Idioten eigentlich? Bekommen die das alle nicht mit? Und damit noch Geld verdienen? Ich hoffe, dass die Gerichte den Sprengstoffverkäufer in die Schranken verweisen.

    • Avatar Jeannine Schäfer sagt:

      Klar das immer bei Pyrotechnik von Böllern gesprochen wird🤦wir organisiert seit Jahren ein großes Feuerwerk aus vielen Verbundbatterien ….die tun keinen Weg,sehen einfach nur schön aus.Habe noch niemals von Verletzungungen durch Batterien gehört….und nur am Rand…einen SUV oder andere PS-Monster braucht auch keiner,sind schmutzig und ggf. auch gefährlich….jeder wie er will bitte

    • Avatar Virus27 sagt:

      Produkte unnötig, ist Alkohol auch. Selbstgewähltes Schicksal? Mag sein, aber er als Händler beschäftigt weitere Personen und versorgt weitere Branchen mit Arbeit (Speditionen, Paketdienste etc) Umweltschutzgründe? Wussten Sie, das bereits jetzt schon für ein Großteil der Herstellung von Feuerwerkskörpern Altpapier verwendet wird? Größere Gruppen? Das erzählen Sie doch mal derzeit den Mitarbeitern der Einkaufsmärkte. Da treffen Sie auf größere Menschenansammlungen als beim Böllern. RICHTIG. Für illegale Böller muss es empfindliche Strafen geben. Da in Deutschland in den Märkten und beim Händler AUSSCHLIEßLICH geprüftes und zugelassenes Feuerwerk verkauft wird, kein Problem. Ja der verdient damit Geld, Frechheit sowas aber auch. Er sorgt dafür, das einige Familien bis jetzt was unter den Weihnachtsbaum legen konnten und ihre Miete etc. bezahlen konnten. Oder möchten SIE gerne die Mitarbeiter der Fa. finanziell unterstützen?

    • Avatar Max sagt:

      Man merkt das Sie anscheinend absolut keine Ahnung von der Materie haben. Ein Verbot von Feuerwerk bewirkt das genaue Gegenteil wie das was erhofft wird.
      1. Der Illegale Handel mit Feuerwerk blüht wie nie zu vor. Für die Ordnungsbehörden ist es schlichtweg nicht möglich hier alles zu Kontrollieren. Die sehr empfindlichen Strafen von denen sie hier sprechen gibt es ja bereits.
      2. Da die gefahren von Illegalen Feuerwerkskörpern viel größer sind wird es vermehrt zu Verletzungen kommen obwohl genau diese verhindert werden sollen. Deutsches zugelassenes Feuerwerk führt nur in den seltensten Fällen zu wirklich großen Verletzungen.

      Ganz nebenbei muss man auch mal die ganze Logistik betrachten. Das Verbot ist gekommen als die Auslieferung an den Einzelhandel mehr oder weniger abgeschlossen war. Tausende Paletten Feuerwerk müssen jetzt wieder aufgesammelt und neu eingelagert werden für die es Teilweise keine Lagerplatz mehr gibt.
      Die Politik hat einfach wie so oft mal wieder nur viel zu kurz gedacht und wie so oft komplett versagt.
      Ich kann nur hoffen das die klagen Erfolg haben werden!

      • Avatar Jan sagt:

        1. Und kontrolliert hat es vorher auch keiner.

        2. Ja vielleicht? Aber da jetzt nicht jeder Hans und Franz im Lidl oder so Feuerwerk kaufen kann ist auch da eine Gefahr gebannt. Und an der Grenze muss halt der Zoll und die Polizei noch stärker kontrollieren und wer erwischt müsste eine empfindliche Geldstrafe zahlen.

        3. Ja das Verbot ist leider zu spät gekommen. Aber so ist das nun mal. Und da muss auch eventuell mal die Pyro Community zurück stecken dieses Jahr. Oder denkt die Community nur an sich? Wie so Kleinkinder? Nach dem Motto „Ich will aber“

        • Avatar BestOne sagt:

          @ Jan: Du musst aber damit rechnen dass es nächstes Jahr KEIN FEUERWERK mehr geben wird. Ergo fruchten deine Argumente nicht, weil sie FEHLERHAFT sind. Feuerwerk ist kein gewöhnliches Geschäft. Es ist ein vor-finanziertes Geschäft. Keine Lagerung von Feuerwerk für 1 Jahr möglich? Das bedeutet, es kann die Herstellung eingestellt werden, weil es sich nicht länger rentiert für Deutschland Feuerwerk herzustellen.

          • Avatar Malte sagt:

            Natürlich ist Lagerung für ein Jahr möglich, wenn man die bedingungen dafür schafft. Außerdem wird Pyroverkauf meist über Kommission geregelt, damit die nichtverkaufte Ware nicht zwielichtige Wege nimmt. Wenn jemand was anderes vereinbart, wird sich das wohl für ihn lohnen, ansonsten mit Zitronen gehandelt.

    • Avatar Claus sagt:

      Junge Junge was geht den mit Ihnen ab? 1 Stunde im Jahr und so ein Theater. Ich verstehe die Politiker auch nicht. Die haben den Schuss wohl nicht gehört und produzieren in Ihrem Aktionismus unnötige Probleme. Bei allem Respekt, Feuerwerk an öffentlichen Plätzen zu verbieten total richtig. Aber paar Raketen zünden in seinem Garten und dann den Verkauf verbieten? Total fernab der Realität.

      • Avatar PalimPalim sagt:

        1 Stunde??? Wo lebst du denn?

        • Avatar Daniela sagt:

          Eine Stunde! 😂😂 Wohl eher fünf Tage. Man hört schon seit letzter Woche immer wieder Geböller.

          • Avatar Max sagt:

            Ja das ist mancherorts tatsächlich so….aber da sind wir wieder beim Versäumnis der staatsgewalt. Nur weil es idioten gibt die meinen silvester geht eine ganze woche ist das totalverbot trotzdem ein Armutszeugnis. Sorry aber nur weil einige leute meinen auf der strasse kann man so schnell fahren wie man will wird ja auch nicht die autoindustrie dazu genötigt wagen mit max 90ps zu produzieren…nein es wird halt kontrolliert und so sollte es auch mit feuerwerk sein…entsprechend hohe strafen und gut

    • Avatar Jan sagt:

      Das Problem sind ja auch nicht die das Feuerwerk ordentlich zünden. Aber wenn ich mir Berlin zu Silvester anschaue oder auch andere Großstädte ist das Verbot dieses mal ein Weckruf an die Community. Ich glaube die Pyro Community ist sowieso ziemlich egoistisch unterwegs. Jeder fragt da nur: (Wie und wo darf man was zünden. Selbst wenn es verboten wird. Ich zünde trotzdem. Scheiß egal.) Ich scheiße also auf alle Toten und Erkrankten. Ich will zünden. Wie so Kleinkinder.

      • Avatar VS sagt:

        @Jan
        Sie scheren aller einen Kamm, das sollten sie bitte nicht tun.

        Ich bin selber pro Pyro, schieße privat für mich selbst Feuerwerke und es kommt bei meinen Nachbarn super an.

        Leider ist es so, das Feuerwerk in den Medien ausschließlich negativ berichtet wird. Man zeigt nur Großstadtschlachten, was soll das? Das ist höchst manipulativ.

        Zu den Spinnern die diese Schlachten durchführen kann ich nur sagen das ich und viele andere Feuerwerkbegeisterte sich deutlich distanzieren.
        Die haben mit uns Feuwerkliebhabern so viel zu tun wie Leute die mit Autos illegale Rennen fahren wie mit dem normalen Autofahrer.

        Diese Leute sorgen mit ihrem unmöglichen Verhalten das mein Hobby im schlechten steht ..

        • Avatar PalimPalim sagt:

          Und…fegst du am 1.1.???

          • Avatar Hi sagt:

            Ja tu ich falls es dich interessiert. Ich wohn nämlich inner Privatstraße, da kommt keiner und fegt. Und beschwer ich mich? Niet.
            Nörgel ich rum? Nope.
            Hör ich auf zu knallen? Niha.
            Befürworte ich Politiker, die das Knallen verbieten wollen? Nicht mal im Traum.

        • Avatar Malte sagt:

          Wird ja wohl nicht so schwer sein, mal die 5 Tage auf Pyro zu verzichten, oder holst du dir da gesundheitliche Schäden davon?

    • Avatar Colin sagt:

      Hinterfragen Sie bitte ihre Egozentrik und besinnen sich zurück auf das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit.

    • Avatar SILVESTER2020 sagt:

      Du hast echt kein plan vom Leben wa, es geht hier nicht nur um die eine Nacht am Jahresende, nein hier geht es um eine Existenz von der mehrere Leute betroffen sind.
      Und wenn du schon ein Leser bist dann informier dich doch einfach mal was so eine Ausbildung kostet, aber das ist für dich wahrscheinlich zu schwer..

    • Avatar Leser sagt:

      Sorry, es ist nur Wikipedia, aber ich glaube hieraus kannst du dennoch was lernen:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Prohibition_in_den_Vereinigten_Staaten

      Eventuell noch das: https://de.wikipedia.org/wiki/Actio_und_Reactio

      Frohes Fest, meiner

    • Avatar Hans G. sagt:

      Andere Online Händler sind auch nicht Systemrelevant. Es gibt auch keinen vernünftigen Grund das Böllern zu verbieten, deswegen hat man ja versucht über den Verkauf die Nummer zu lösen, ich hoffe der Herr bekommt Recht.

      Übrigens gibt es z.B. bei unseren Nachbarn völlig legal Feuerwerk mit CE Zeichen usw. zu kaufen. Da kann jeder legal Böllern. Also sollte der Herr nicht Recht bekommen, einfach mal eine kleine Tour nach Polen und auf die entsprechenden Zeichen achten.

    • Avatar Mike sagt:

      Was sie da wieder reden… Einfach leise sein OK.

    • Avatar Rudi sagt:

      Es geht in beiden Fällen um pyrotechnische Sätze. In deustchen Raketen mit F2-BAM-Zulassung kann genau so gut BKS enthalten sein,
      wie in „illegalen Böllern“. Man merkt deutlich, dass du dich mit der Materie nicht ansatzweise auseinander gesetzt hast.
      Größere Gruppen treffen sich übrigens am Liebsten, wenn Alkohol im Spiel ist. Ist dir bewusst, wie viele Menschen jährlich
      an Alkohol sterben oder wie viele an Silvester mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus landen?
      Ich glaube derzeit sind viele Medien gut darin Falschmeldungen zu verbreiten. Aber alle Feuerwerksliebhaber in eine
      Schubalde zustecken und als „RTL2 guckenden Idioten“ zu bezeichnen, finde ich schon ganz schön dreist.

    • Avatar Peter sagt:

      Junge hast du ne Meise, Pyrotechniker ist ein Beruf genau wie jeder andere, und daran wird so ein Hasser wie du auch nichts ändern. Ich mache dir einen Vorschlag, ich verbiete dir auch einfach mal dein liebstes Hobbie, was vielleicht ebenso dein Beruf ist, mal schauen was du dann sagst. Und bitte, höre auf mit diesem Thema Umwelt. Das ist erst recht der größte Schwachsinn. Wenn du beim Thema Umwelt anfangen willst dann lass dein Auto stehen und laufe zu Fuß, fliege nicht mehr in Urlaub und mauer dich am besten zu Hause ein, dann produzierst DU, genau wie Millionen andere keine Belastung mehr für die Umwelt, und das jeden Tag, jede Woche, das ganze Jahr!

  2. Avatar Autofahrer sagt:

    FFF Halle rotiert.

  3. Avatar UM sagt:

    Ist doch lange passiert, mit dem illegalen Scheiss, leider . Ich hätte ihn gerne erlebt, Pyro Rob, organisiertes Feuerwerk auf dem Markt . Nun eben gibt es leider ein durchorganisiertes Chaos Soll wohl so sein 🤔

  4. Avatar Leser sagt:

    Oha, Spenden sammeln für einen Rechtsstreit. Damit reiht er sich ein, wie der Nazi-Sveni und Trump! Er wird wohl viel Geld benötigen, denn schlussendlich wird es wohl vor einem Bundesgericht entschieden. Und das kann dauern.
    Viele werden sich eh schon mit „Polen-Böller“ eingedeckt haben, wie jedes Jahr! Im Übrigen kann man sich auch mit legalen Böllern schwer verletzen.

    • Avatar Achso sagt:

      Ich finde die Spendenaktion gar nicht schlecht. Alles, was die Böllerfreunde spenden, können sie schon nicht mehr verballern.

    • Avatar Leonhard sagt:

      Würden Sie bitte sachlich bleiben, einen Beschlus der Regierung vor Gericht anzufechten ist jedermanns gutes Recht, das hat nichts mit Nazis oder der Trump zu tun. Außerdem nein mit legalem Feuerwerk kann man sich höchstens verbrennen, wenn man sich dumm anstelt. Abgesprengte Gliedmaßen kommen nur durch illegales Feuerwerk.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Wieso lange dauern? Kann ziemlich schnell gehen, siehe die Händler auf dem Markt. Da keiner darlegen kann, warum ein Verkaufsverbot für Böller irgendwelche größeren Auswirkungen auf die Pandemie haben sollte, könnte es durchaus schnell gehen.

      • Avatar PalimPalim sagt:

        Sie sollten sich die Begründung, warum die drei Händler wieder auf den Markt durften, genauer ansehen…dann werden sie sehen, dass es sicher nicht so schnell geht!

    • Avatar 123 sagt:

      Ja aber nur wenn man zu blöd ist mit Feuerwerkskörper umzugehen.. Oder sich vorher die Birne zu gelötet hat.

  5. Avatar Anders sagt:

    Viele Sachen die aus China kommen sind völliger Blödsinn oder Umweltschädlich oder unter bescheidenen Arbeitsbedingungen hergestellt, trotzdem wird der Schei… hier verkauft und zwar das ganze Jahr! In vielen Produkten des täglichen Lebens ist Palmöl drin und es wird nicht weniger. Für Palmölplantagen wird Wald abgeholzt. Und wen stört es? Keine Sau. Also bitte Mal den Ball flach halten wenn einmal im Jahr die Menschen ihre Freude daran haben Feuerwerk abzubrennen. Und wenn Mama und Papa mit ihren Kindern im Garten die Dinger starten wird ja wohl keiner rumheulen können. Selbst in Halle findet sich bestimmt für Familien ohne Garten ein Fleckchen zum knallern wo man trotzdem Abstand halten kann. Wer vernünftig damit umgeht schafft das auch.

  6. Avatar Pyromane sagt:

    Tipp für Rob: Dein Zeug alles mit einmal hochknallen. Aber wichtig dabei, unmittelbar daneben stehen bleiben. Wenn dich wunderst, das kein Arzt kommt, um dich zu versorgen. Die Ärzte helfen schon Menschen, die es gerade nötiger haben und verdienen. Die Triage lebt

  7. Avatar Fassadenfarbe sagt:

    Das Feuerwerkverbot ist an sich eine gute Sache, aber leider sind die Menschen wirklich so dumm und kaufen jetzt illegale, noch gefährlichere Feuerwerksköper

    • Avatar David sagt:

      Nö ist keine gute Sache. Hat mit Corona nichts zutun. Unabhängig von Corona es an öffentlichen Plätzen zu verbieten ist richtig. Ich verstehe das gerede um Verletzungsgefahr nicht. Anzünden die Rakete fliegt und zack das wars. Klar Alkohol ist ein Problem, aber jeder Feuerwerksfreund weiß das man erst nach dem Feuerwerk sich ein Bierchen gönnt!

      • Avatar Faktencheck sagt:

        Dann sollte man dich am Besten mal am 31. in den Bergmannstrost einladen. Da kannst du dann gern helfen, die Brandverletzungen und ggf. Teilamputationen zu betreuen. Man sollte einfach mal die angebliche Tradition hinterfragen: Welchen Vorteil und welche Nachteile bringen das private Feuerwerk.
        Wer hier ehrlich zu sich selbst ist, wird kein Feuerwerk kaufen. Sorry „Pyro-Rob“ aber alles hat ein Ende.

        • Avatar Quacksalberei und Körperverletzung sagt:

          Medizinische Qualifikation nötig
          =======================

          Laß doch Deine unseriösen Vorschläg einfach ausfallen! Eine Klinik ist kein Bootcamp! Versorgen – also „Brandverletzungen und ggf. Teilamputationen zu betreuen“ – darf dort nur Personal mit ausgewiesener medizinischer Qualifikation.

          Was Du hier empfiehlst, sind Quacksalberei und Körperverletzung! Das würde Dich teuer zu stehen kommen. Also unterlaß es bitte!

          • Avatar Faktencheck sagt:

            Erzähl doch bitte keinen Stuss. Betreuen kann man auch ohne medizinische Qualifikation. Oder denkst du, dass das Essen durch Ärzte oder Schwestern gebracht wird? Und ich habe bewusst nicht von VERSORGEN gesprochen, lesen hilft. Mir ging es eher darum, dass hier Dinge gefordert werden, die dem Personal jedes Jahr sauer aufstoßen. Böllert einfach nicht. Kann ja wohl echt nicht so schwer sein. Für wen das anzünden von Pyrotechnik ein elementarer Bestandteil des Lebens ist, der sollte eine Therapie beginnen. Rettungskräfte, Notärzte, Schwestern, Pfleger und (Hand)Chirurgen werden es euch danken.

        • Avatar PJ sagt:

          Bei so einem Gelaber könnte mir der Hut platzen echt, Ihr Feuerwerkhasser beleuchtet Immer nur die negativen Seiten, davon abgesehen Verursacht nur illegales Feuerwerk schwere Verletzungen. Feuerwerk zum Jahreswechsel ist eine Tradition und Brauch, der um ein vielfaches älter als Sie sind Mister, Da hinterfragt man nicht was für einen Nutzen das hat. Klar man muss es nicht mögen, aber dann ist man doch bitte so freundlich und hält einfach seine Klappe und zwingt anderen nicht seine Meinung auf! Und leuchtende Kinderaugen die bei den tollen bunten Farben am Himmel strahlen haben Sie scheinbar auch noch nicht gesehen. Sehr Schade.

          • Avatar Malte sagt:

            Muß ich dir leider entgegenhalten, daß auch legales feuerwerk Verletzungen verursachen kann, nälich wie bei den bewiesenen unqualifizierten Anwendungen: Raketen waagerecht oder aus der Hand abschießen, Böller auf Mitmenschen werfen, Versager nochmals direkt anzünden wollen etc… alles mit legalem Pyro. Gegen alkoholisierte oder nüchterne Dummheit helfen nur drakonische Maßnahmen, bei manchen auch nur Darwinauslese

  8. Avatar LegendaryLama sagt:

    Ich hoffe die teilweise Menschenverachtenden Kommentare einiger Personen hier werdeen möglichst schnell gelöscht.

    Jemanden den Tod zu wünschen, weil er gegen ein vollkommen unverhältnismäßiges Verbot klagt, dass ihm von heute auf morgen die Existenz zerstören kann, ist mehr als nur widerlich.

  9. Avatar Derpyro sagt:

    Schaut auf YouTube Geld sparen mit Cashback

  10. Avatar Unrecht kippen, wo immer es geht! sagt:

    Ich finde das Vorgehen von Robby wichtig, logisch und wertvoll! Dem Corona-Faschismus zu trotzen ist nie verkehrt.

  11. Avatar ivo sagt:

    Hallo… ich komme aus Niedersachsen und bin so froh das hier das böllerverbot gekippt wurde….(Gerechtigkeit)…. ist irgendwie komisch das so viele schreiben das sie gegen feuerwerk sind…..mit welchen leuten machen die denn 130 Millionen im Jahr….ich glaube das in Umfragen immer gezielt Personen ausgesucht werden die nach öko aussehen…..

    • Avatar Troll-Festival in Halle sagt:

      Das sind hier nur die Troll-Festspiele zu Halle. Mehrheiten sehen ganz anders aus. Die Leute hier sitzen den ganzen Tag am PC und gackern ‚rum. Ein paar von den scheinen professionelle Einheizer zu sein.

  12. Avatar Hornisse sagt:

    Ich selbst als Tierhalter brauch auch keine Böller,aber ich denke auch an die vielen Arbeitsplätze die damit verbunden sind.Daher würde ich vorschlagen, für böllerfreudige wenn es, geht, irgendwo außerhalb bzw.entfernt von Wohnsiedlungen Plätze freizugeben.Dann wäre das Problem gelöst.

  13. Avatar 07 sagt:

    Keine Knaller zu Silvester dann wird das neue Jahr auch beginnen ganz in Ruhe, ein paar verrückte wetten dennoch ballern ihr werdet erleben

  14. Avatar Otto B. sagt:

    Welch von den Medien nachgeplapperter und unbelegter Müll hier verbreitet wird ist unfassbar!
    Von deutschem legalen Feuerwerk gehen nahezu keine größeren Gefahren aus. Verbrennungen bei unsachgemäßer Verwendung? möglich… Abgetrennte Gliedmaßen oder schwere Verletzungen, bei sachgemäßer Anwendung, die gar Krankenhauskapazitäten binden? Nahezu ausgeschlossen.
    Keine Bindung der Intensivstation Kapazitäten, da Notaufnahme, ggf. chirurgische Eingriffe etc. und Intensivbetten mit Beatmung zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe sind.
    Außerdem geht ohnehin ein Großteil der Verletzungen an Silvester und Neujahr zurück auf Alkohol, Schnittverletzungen, Schlägereien und halt illegales Feuerwerk, welches schon immer verboten war und sich nicht weiter verbieten lässt.
    Beim Zünden von Feuerwerk im kleinen Kreis, wohlmöglich noch mit den Personen, mit denen man ohnehin im selben Haushalt lebt, Besteht KEIN Infektionsrisiko.
    Die Befürchtung es könnten sich Menschen versammeln, und daher ein Abbrennverbot auszusprechen ist genauso Quatsch wie alles andere, da ja ohnehin ein Ver-& Ansammlungsverbot besteht.
    Bewusst und gezielt eine ganze Branche in den Ruin treiben, und das auch noch nachdem Anfang Dezember von der Regierung gesagt wurde, Feuerwerk beeinflusse das Infektionsgeschehen nicht… ein absolutes Unding.

    Wie ich in einem anderen Kommentar unter einem Feuerwerks feindlichen Bericht lesen konnte, und was ich zu 100% unterschreibe:

    „Mit dieser unverschämten und völlig sinnlosen Gängelei wird jede Rakete zur Freiheitsfackel und der Nachthimmel an Silvester zur Abstimmung über die Regierung…“

  15. Avatar Blibli sagt:

    Ich wünsche ihm viel Glück, diese ganzen Beschränkungen gehen viel zu weit und haben mit Corona überhaupt nichts zu tun!

    Finde es ansich schon fragwürdig, wieso man einfach was erlassen kann, ohne richterlich dies abgeklärt zu haben.

    Die ruinieren gerade Deutschland!

    Wenn ich arbeiten / Schule (obwohl die Schule dicht hat) machen darf, darf ich sehr wohl auch feiern und Leute sehen, dann seid bitte auch so konsequent und schließt alles!

    Alles was Spaß macht = verboten

    Einfach nur inkonsequent, werde es mir aber bis zur Wahl merken.

    Hoffentlich ist Corona bald vorbei, ist ein richtig schlimmes Land geworden, dann kann ich endlich ins Ausland – One way ticket versteht sich.

  16. Avatar Alex sagt:

    Der Typ gehört weggesperrt. Soll in die Wüste gehen und jammern.

  17. Avatar xxx sagt:

    Die ganze Gastro zu und die Kulturbranche auf Null, aber für sinnloses Feuerwerk sollen die Regeln aufgeweicht werden, nur weil der Pyro-Dingens geschäftlich aufs falsche Pferd gesetzt hat?

  18. Avatar Chris sagt:

    Wenn unsere aktuelle Priorität darin liegt, den Verkauf von Pyrotechnik wieder zu legalisieren, dann läuft in diesem Land wirklich ganz gewaltig was schief.

    Während an anderen Orten Menschen sterben, weil sie einfach keine Luft mehr bekommen, fangen wir an zu diskutieren, ob man nicht doch Feuerwerk kaufen dürfe. Das ist hier der reinste Kindergarten.

    Es soll ja auch ein Stück weit Rettungskräfte entlasten, die ja auch mit einigen Corona Fällen zu tun haben. Und bevor jetzt wieder einer dieses Argument bringt, es würden sich dann alle nur mehr illegale Feuerwerkskörper kaufen. Diese Menschen würden das auch so tun und sind dann halt auch einfach nicht mehr zu retten.

    Ich verstehe das wirklich alles nicht mehr. Es wird doch möglich sein, einmal im Leben dieses Feuerwerk aussetzen zu können, damit in den Krankenhäusern Platz für wichtigere Fälle sind

  19. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Die Schäden, die das Zünden von Pyrotechnik jedes Jahr anrichten – sei es extreme Luftbelastung, Lärmbelästigung oder unzählige Unfälle sind enorm. Von den Umweltbelastungen bei der Herstellung und Entsorgung ganz zu schweigen. Nun kommt die Pandemie noch dazu mit vielen Intensivpatienten, die um Luft bzw. ihr Leben ringen. Wie kann man da noch für so einen Unsinn sein. Hoffentlich kommt der Pyrotechnikhändler mit seiner unlauteren Strategie bei Gericht nicht durch und die Hallenser können im wahrsten Sinne des Wortes aufatmen. Die Knallerei sollte zum Jahreswechsel generell stark eingeschränkt werden, im Sinne des Allgemeinwohls. Ein generelles Verbot wird wohl schwierig werden – wünschenswert ist es allemal.

    • Avatar Allgemeinwohlagentur Dumskyi sagt:

      Verbiete lieber Deinem Militär (weil … meins ist es nicht) und deren Kumpels von der Rüstungslobby die unterjährigen Raketenabschußspielchen aus Jux und Dallerei, wegen Verbrechensvorbereitungsforschung oder weil das Zeug abgelaufen ist und weg muß – die brennen dabei nämlich ab und an ganze Landschaften ab. Da haste nun genug zu tun. Mache hinne.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Moorbrand_2018_(Emsland)

    • Avatar PJ sagt:

      😀 bei deinem Kommentar fehlen mir die Worte, Mainstreamopfer der wie die meisten immer nur eine Hälfte beleuchtet, das hier aber Existenzen auf dem Spiel stehen ist völlig egal, und dann das nachgeplapper unserer Medien. Umweltbelastungen? Belese dich mal im Internet was davon wirklich stimmt :-D, und nun kommt Corona, die überhaupt nichts, nicht mal ein bisschen etwas mit Pyrotechnik zu tun hat sofern es sich um legales F2 Feuerwerk handelt, nur mal so am Rande, ich bin gelernter Pyrotechniker und lege dir wärmstens ans Herz dich erst einmal richtig zu belesen und nicht einfach Jeden Scheiß nachzulabern der irgendwo gesagt wird. Ich für meinen teil finde es einfach trauig das hier über eine Sache disskutiert wird die es seit Jahunderten gibt, und nur weil unsere Politik WIEDER EINMAL versagt hat werden nun die tollsten Gründe gesucht etwas zu verbieten was nicht mal im geringsten im Verhältnis steht.

  20. Avatar Hui sagt:

    Alle die hier meckern weil sich so viele Leute freuen, dass (beschi..eine) Jahr endlich zu beenden mit Knalletn und Raketen haben in ihrem ganzen Leben ja nie einen Feuerwerkskörper in der Hand gehalten und welche gezündet. Die haben in ihrem Leben nie Spaß gehabt und nie Alkohol getrunken, nein kein bisschen. Und da es an Silvester jedes Jahr das gleiche ist sollen Rettungskräfte und Krankenhäuser darauf eigentlich vorbereitet sein. Und nein wegen. Corona haben sie auch nicht mehr zu tun. Kann mir keiner erzählen.

    • Avatar Pfui sagt:

      „Kann mir keiner erzählen“ – sprich, du bist für Fakten und Argumente nicht mehr zugänglich. Woher kommt diese Verbohrtheit und Realitätsverweigerung? Zu viel geknallt und gesoffen und permanenten Hör- und Denkschden zurückbehalten?

      • Avatar PJ sagt:

        Wenn er doch aber nun einmal Recht hat, Die Verletzungen zu Silvester belaufen sich Bundesweit auf unter 5%, aber nicht durch LEGALES Feuerwerk, sondern durch illegales Feuerwerk und Alkohol. Ich als Pyrotechniker stimme hier jedem zu das dies absoluter Mist ist. Aber deswegen gleich eine komplette Branche in den Boden zu Stampfen und Existenzen aufs Spiel zu setzen ist ein bisschen sehr übertrieben. Zudem sind die Argumente dahingehend einfach mal lächerlich. Kurz gesagt, unsere liebe Politik hat wieder einmal auf ganzer Linie versagt, seit März nichts gelernt, keine Vorbereitungen getroffen, und dann kurz vor Weihnachten den Lockdown reinzuklatschen der Monate Vorher hätte kommen müssen. Das liebe Leute ist das Problem, und nicht das Feuerwerk oder die Pyrotechnik. Und jeder der mir jetzt hier widerspricht der ist entweder ein Mensch der mit Scheuklappen rumrennt und jeden Mist in den Medien nachplappert oder aber gehört zur Kategorie Griesgram, die sich sowieso wegen jedem Scheiß aufregen.

        • Avatar Malte sagt:

          Leider falsch, auch legales Feuerwerk verursacht Verletzungen durch unsachgemäße Anwendung. Da solltest du dich dringendst mal sachkundig machen und die Polizeiberichte lesen. Fahrlässige verwendung und vorsätzliche Anwendungen sind da in der Spitze. Warum bitte wirft man Böller auf Passanten oder schießt Raketen auf sie ab? Warum muß man Blindgänger nochmal anzünden wollen oder Raketen aus der hand starten etc? Sind Verbrennungen und knalltraumata keine „ernsthaften“ Verletzungen für dich? Haben Mitbürger kein Recht auf körperliche Unversehrtheit? Spar dir dein Gesülze und macht dich mit der Realität bekannt!

  21. Avatar Sportakus sagt:

    Als ob das Feuerwerk aus dem Ausland nicht geprüft ist. Das kann man genauso verwenden.
    Die Händler von freuen sich dort total, weil die deutsche Idiotenregierung hier nur wieder von 12 bis Mittag denkt und Murks gemerkelt hat.

  22. Avatar Hammerting sagt:

    Was ist denn da nun rausgekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.