Bundespolizei rettet Kinder von Bahnstrom-Kasten

Eine Antwort

  1. Wilfried sagt:

    Alle Achtung, auf eine solch hohe Installation ohne Hilfsmittel zu klettern setzt schon artistische Fähigkeiten voraus. Zur Fahrleitung in 4,8m Höhe und noch dazu neben dem Gleisbereich war die Gefährdung allerdings wohl überschaubar, wenn man vom Herunterfallen aus 3m Höhe absieht. Zumindest in dieser Hinsicht sollten doch, wie von der BG gefordert, Fallschutzmittel angelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.