Burschenschafts-Tor in der Saale versenkt?

Polizei - Symbolbild

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. stekahal sagt:

    Da müssen ja die Burschenschaften und Identitäre Bewegung den linken Aktivisten richtig dankbar sein. Denn jetzt sind sie im Gespräch und gleichzeitig auch noch in der Opferrolle.
    Aber haben solche Aktionen wirklich noch was mit „links“ zu tun, oder soll dem Vandalismustrieb nur ein Name und Ziel gegeben werden.
    Beim Fußballfanblock ist ja jetzt „tote Hose“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.