Bushaltestelle „Ottostraße“ heißt künftig „Energiepark Dieselstraße“

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Avatar xxx sagt:

    „Zum einen sei durch die Benennung Dieselstraße eine genauere örtliche Bestimmung möglich, so die Stadtverwaltung.“

    Das war mit Ottostraße aber nicht anders.

    „Alle anfallenden Kosten trägt die Stadtwerke-Tochter EVH.“

    Also wir, die Kunden…

  2. Avatar Ich sagt:

    Aber gefragt werden die Kunden nicht

    • Avatar Beobachter sagt:

      Welche Kunden?

      • Avatar xxx sagt:

        Was ist denn das für eine blöde Frage, natürlich die Kunden der EVH. Natürlich nur indirekt (nur damit du nicht wieder fragen musst).
        Auch unnötige Ausgaben wie sinnlose Haltestellen-Umbenennungen werden über die Preis“gestaltung“ wieder hereingeholt. Also nochmal für dich: Du „darfst“ nächstes Jahr vielleicht einen Euro im Monat mehr an die EVH bezahlen, damit die immer Geld zum Rausschmeißen hat.

  3. Avatar hallenser sagt:

    So ein Quatsch, und damit vierdien nun unsere stadtoberen ihr geld, letztendlich auch Steuergeld. wenn sie nichts Anderes zu tun haben, können wir auch auf sie verzichten. Oder stecken da die Lobbyisten des „Energiekombinates“ dahinter ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.