CDU lässt Abschaffung der Straßenausbaubeiträge scheitern

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. noch'n alter Heimstätter sagt:

    Daran sollten sich die Bürger bei den nächsten Wahlen genau erinnern, und ihr Kreuzchen dementsprechend setzen!!
    Egal ob kommunal oder bundesweit.

    Und mit den Ausbaubeiträgen gehört auch die Parteienfinanzierung auf Kosten der Steuerzahler gleich mit abgeschafft!!

  2. Karl K. sagt:

    Auf Wiedersehen.. nie mehr ein Kreuz bei CDU ..

  3. Steuerzahler sagt:

    Die Grunderwerbsteuer um 0,5 % erhöhen soll als Gegenfinanzierung ausreichen, um die Straßenausbaubeitraege gegen zu finanzieren? Die Rechnung möchte ich gerne mal im Detail sehen, bevor ich das glaube. Und wieso ist das gerecht, wenn nur die zahlen, die ein Grundstück kaufen? Während diejenigen, die schon ein Grundstück haben, nichts bezahlen, aber genau so vom Ausbau profitieren? So richtig durchdacht scheint mir das nicht zu sein. Letztlich wird es darauf hinauslaufen, dass die Kosten allen über die Steuer aufgelegt werden. Aber es ist ja Wahlkampf, da wird die heiße Phase erst noch eingeleitet werden und dann gibts noch ganz andere Wahlgeschenke. Man darf gespannt sein.

  4. Wilfried sagt:

    Andre Schröder hat wohl schlecht geschlafen? Das wird ihm noch weiter Alpträume verursachen -5% Sollten bei der CDU schon drin sein, besser wären -10%

  5. Christian sagt:

    Geträu dem Motto
    Wir haben schon immer unsere Bürger finanziell ruiniert
    Das können wir jetzt nicht ändern.
    Einmal Scheisse immer Scheisse.
    CDU halt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.