Chanukka: Halles Juden feiern ihr Lichterfest

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Haleluja sagt:

    Hoffentlich feiern sie es mit 1,5 Metern Abstand und nicht mehr als 10 Personen.

  2. Altstädter sagt:

    Von Nachbar zu Nachbar: Chag Chanukka Sameach!

  3. hallenser sagt:

    na hoffentlich weis diesmal unsere Polizei diesmal davon und sichert das Fest richtig ab.

    • Danne sagt:

      Warum….stehen doch seit nem jahr sinnlos da rum die Kollegen…also scheint ja zu passen.
      Muss also keiner extra heulen das jemand aufpasst…

  4. ???? sagt:

    Im Text steht geschrieben:
    „in der Mitte ist die feuergebende Dienstkerze “Schamasch“. Diese Tradition soll an das über 200 Jahre zurückliegende Lichterwunder, und damit den Ursprung des Festes, erinnern.“
    Da fehlt sicher eine Null?
    Ich persönlich habe keine Religion, der ich folgen mag, und es ist immer wieder interessant solche Details, wie in diesem Beitrag, zu erfahren. Auch wenn ich es nicht glaube ist solche Information doch ein Weg, das zu verstehen, was die Mitmenschen da machen.
    Danke dafür.

  5. 07 sagt:

    Aber auch da die Regeln einhalten

  6. Privorozki sagt:

    Lieber Eseppelt, liebes Dubisthalle.de-Team, in diesem Artikel gibt es viele Unstimmigkeiten:
    1. Das Bild ist sehr alt (mindestens 10 Jahre alt, möglicherweise noch mehr) und hat keine Verbindung zum Chanukka-Fest
    2. Die Angaben zur Anzahl der jüdischen Gemeinden und Mitgliedern ist falsch: es gibt seit einem Jahr nicht nur de facto, sondern auch de júre nur eine Gemeinde und die hat keine vierstellige Mitgliederzahl
    3. Sabine Wolff sel. A. ist bereits seit fünf Jahren tot.

    Wegen des Einhaltens der Abstandregeln: keine Sorge, wir bemühen uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.