Corona-Aufschlag für Hartz IV-Familien für den Distanzunterricht

Das könnte dich auch interessieren …

37 Antworten

  1. Fadamo Fadamo sagt:

    Wenn die Schüler auch so lange warten müssen wie die Unternehmer die staatliche Hilfe beantragt haben, dann ist das Schuljahr um.

  2. JM sagt:

    Das fällt denen nach fast einem Jahr ein? Wie ging es denn bisher in diesen Familien? Ich kenne Leute,zwar in Lohn und Brot, die aber auch nicht viel verdienen. Mit drei Kindern. Haben die auch Anrecht auf Unterstützung?

    • Guten Morgen sagt:

      Ja! Es gibt und gab verschiedenen Angebote die man als nicht Hartz4 Empfänger beantragen kann und konnte.. bspw. Den Kinderzuschlag. Bei dem unteranderem die Vermögensprüfung ausgesetzt wurde.
      Diese Möglichkeiten haben Hartz4 Empfänger allerdings nicht. Darum gibt es dafür immer extra Regeln…
      Eigentlich eine ziemlich gute Sache… Außer dass sich immer alle über die Hartz4 Regeln aufregen und denke sie werden benachteiligt. Wer allerdings aus allen Angeboten für AN rausfällt sollte vielleicht Mal darüber nachdenken, ob es ihm im Vergleich zu anderen gar nicht so schlecht geht.

      • XYZ sagt:

        Der Kinderzuschlag orientiert sich doch am Hartz 4-Satz? Damit fallen viele raus. Es reichen ein paar Euro „zu viel“.
        Nur weil man 5 Euro mehr als Hartz4 verdient, geht es einem nicht unbedingt besser und man kann sich auch nicht viel mehr leisten.

        Hauptsache diese Zahlungen werden auch für den entsprechenden Zweck eingesetzt. Kontrolliert wird das wohl eher nicht.

  3. War ja klar sagt:

    Und die Eltern, welche täglich arbeiten gehen und eine Menge Steuern zahlen, müssen die Elektronik selbst bezahlen.
    Wo ist da die Gleichbehandlung?
    Schmarotzern wird den Hartzern immer leichter gemacht!

    • Flutschi sagt:

      Und was ist mit denen, die arbeiten gehen und trotzdem zusätzlich Leistungen vom Jobcenter beziehen, weil das Einkommen zu gering ist? Sind das auch Schmarotzer?

      • ER sagt:

        ich denke mal mit Schmarotzer sind nicht die gemeint die wirklich darauf angewiesen sind und auch nicht diejenigen die nicht mindestens 30 std in der woche arbeiten können aus vllt gesundheitlichen Gründen. Sondern eher diejenigen die einfach zu faul oder zu dumm sind und denen wird nun wieder schön Geld geschenkt. Das wäre vllt. für manche mal ein Grund zu arbeiten wenn das eigene Kind nicht am Unterricht teilnehmen kann….

        • Flutschi sagt:

          Aber wenn es um die Leute geht, die sowieso zu faul oder zu dumm zum Arbeiten sind, woher sollte dann plötzlich die Motivation kommen? Die Argumentation ist für mich nicht logisch.
          Abgesehen davon, woher willst du wissen, was andere meinten? 🤔

        • BW sagt:

          Sehe ich auch so

        • Er sagt:

          Plötzliche Motivation dadurch weil das Kind nicht am Unterricht teilnehmen kann… die plötzliche Motivation würde bei einigen sicher auch kommen wenn sie allgemein für die Schule zahlen müssten damit ihre Kinder dort hingehen können und das nicht der Staat übernimmt. Woher ich wissen will was andere meinten in dem ich den Text von : “ War ja klar“ interpretiert habe und mir dadurch eine meinung BILDEN konnte… solltest du vllt. Auch mal versuchen dann klappts auch mit nem Job durch den du dich selber finanzieren kannst

        • Sandra Schmidt sagt:

          🖒

    • Horch und Guck sagt:

      Noch Fragen, wer hier das asoziale Gesindel ist?

    • Leser sagt:

      Du willst Gleichberectigung? Dann setze Dich dafür ein dass z. B. Kindergeld nicht auf HARTZ4 angerechnet wird! Setze Dich dafür ein, dass das Einkommen vom Partner nicht angerechnet wird! Denn Du bist ja für Gleichberechtigung!

  4. ER sagt:

    Ich will auch 350 Euro für ein neuen Laptop… Das ich schon einen habe können die ja zum glück nicht überprüfen. Vielen Dank im voraus liebes Jobcenter … hoffentlich merken die nicht das ich arbeiten gehe 🙂

    • Rationalist sagt:

      Keine Sorge. Eh die das merken liegst du längst auf den Bahamas mit einem Cocktail in der Hand und lässt dir die Sonne auf den A…. ähm das Gesicht scheinen 🙂

    • Aktiv werden statt meckern sagt:

      Es geht nicht um Sie, sondern um Kinder, denen die Möglichkeit und ihr Recht auf Bildung in dieser Zeit etwas erleichtert werden soll.

      Wenn nichts getan wird, ist es falsch. Wenn etwas getan wird ebenso.

      • ER sagt:

        Ja natürlich geht es um die Kinder und es wäre ungerecht wenn diese keine Bildung bekämen weil die Eltern nicht Arbeiten gehen.

        ABER genau so ungerecht ist es wenn eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern die 700 Euro selber stemmen muss ohne Unterstützung vom Staat.

        So könnte man doch jedem Kind für 350 Euro einen Laptop geben sonst lernen die Kinder vllt. noch das es besser ist Hartz 4 zu beziehen anstatt zu Arbeiten und das ist definitiv der falsche Weg.

        • xxx sagt:

          „ABER genau so ungerecht ist es wenn eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern die 700 Euro selber stemmen muss ohne Unterstützung vom Staat.“

          In den seltensten Fällen verdient so eine Mutter so viel, dass sie sich und die Kinder finanziell sorgenfrei durchbringt. In den allermeisten Fällen also ist sie Aufstockerin und hängt damit sowieso am Jobcenter. Also rede hier nicht solchen realitätsfernen Müll.

          • XYZ sagt:

            Ich hänge nicht am jobcenter, aber meinen Kindern kann ich das trotzdem nicht finanzieren. Ihre Argumentation hinkt.
            Ich muss meine Miete und alle anderen Kosten allein stemmen, weil ich knapp über der Grenze bin.

            Es lässt sich aber wohl kaum filtern, wer die staatliche Leistung aus Bequemlichkeit oder echter Notwendigkeit in Anspruch nimmt.
            Und ob die Hilfe nicht evtl nur zum Teil für einen Laptop aufgewendet wird, lässt sich wohl kaum prüfen.
            Der ein oder andere Empfänger kauft vlt bloß ein gebrauchtes Billigteil. Und der Rest… Wer weiß, was damit gemacht wird.

            Egal wie. Es wird immer die geben, die für Hilfen dankbar sind und das Beste daraus machen (vlt sparsam damit umgehen und den Rest sparen oder damit anderweitig ihren Kindern ezwas Gutes tun).
            Genau wie diejenigen, die meinen, sie müssten noch viel mehr bekommen, ohne jemals etwas dafür zu tun und diese Gelder z.T. zweckentfremdet verwenden.

          • xxx sagt:

            „Ich muss meine Miete und alle anderen Kosten allein stemmen, weil ich knapp über der Grenze bin.“

            Dann steht dir Wohngeld zu, wenn du das nicht beantragst – selber schuld.

            „Es lässt sich aber wohl kaum filtern, wer die staatliche Leistung aus Bequemlichkeit oder echter Notwendigkeit in Anspruch nimmt.“

            Solange die Anzahl Arbeitsloser die Anzahl freier Arbeitsstellen (also wirklich vorhandene, nicht vorgetäuschte in Jobbörsen) deutlichst übersteigt, ist die Frage uninteressant, denn essen und wohnen müssen Menschen trotzdem.

            „Der ein oder andere Empfänger kauft vlt bloß ein gebrauchtes Billigteil. Und der Rest… Wer weiß, was damit gemacht wird.“

            Das Jobcenter ist nicht dafür bekannt, den Antragstellern zu viel zu überweisen, vermutlich dürfen die Eltern das Geld erstmal vorschießen und bekommen dann gegen Quittung das Geld erstattet – wenn sie Glück haben.
            Außerdem heißt es BIS zu 350€, d.h., es kann auch deutlich darunter liegen, womit sich deine Unterstellung schon automatisch erledigt haben dürfte. Wie verkommen bist du eigentlich, dass du auf die ärmsten Schichten noch neidisch bist?

  5. Fritz sagt:

    Meine Freundin bekommt Kurzarbeiter Geld. Mein Laptop ist knapp acht Jahre alt. Kann ich da auch einen für meinen Sohn bekommen?

  6. BW sagt:

    Bildungsfern, ausbildungs und
    arbeitsressisdent, zurücklehnen, und warten, was mal wieder in den Schoß fällt . So soll das sein

  7. Schwede sagt:

    350€ ist doch viel zu wenig, dafür bekommt man nicht viel. Ich meine so 1 bis 2 Tausend müssten es dann schon sein.

  8. Sandra Schmidt sagt:

    Gleiches Recht für alle! Jedes Kind sollte einen Laptop bekommen, wenn noch nicht vorhanden! Sinnnlose Diskussionen ständig! Geht mir so auf die Nerven!

  9. Hallenserin1968 sagt:

    Leute, wir reden um einen Zuschlag von BIS zu 350 Euro.

    Wir suchen für die Tochter mit 10jährigen einen Laptop, damit er Homeshooling durchführen kann. Da muss man bei Hard- UND Software mehr weit mehr als 350 Euro hinblättern. Die Firmen sind ja nicht blöd und haben mit Sicherheit die Preise angezogen. Denn ohne Software nützt der ganze Laptop nichts.

    Warum, zum Teufel, bekommt es das „reiche“ Deutschland nicht hin, jedem schulpflichtigen Kind ein entsprechendes Gerät zu stellen oder zumindest einen Zuschuss zu geben – natürlich mit Vorgabe des Gerätetyps. In den skandinavischen Ländern ging das doch auch, man muss nur wollen!

  10. Leser sagt:

    1. Geht es hier um Kinder! Kinder können am wenigsten dafür, dass Eltern im HARTZ4-Bezug sind oder aufstocken müssen.
    2. Einige schreiben was von Gleichberechtigung. Wenn das so ist, sollten Eltern beim HARTZ4 weder das Kindergeld noch das Einkommen vom Partner angerechnet bekommen.
    3. Ihr regt Euch auf und zerfließt vor Sozialneid! Dann kündigt Euren Job, beantragt HARTZ4 und schon bekommt Ihr auch alles umsonst (wie es meist zu lesen ist) und Zuschläge. Wundert Euch aber nicht, wenn Ihr zuerst aufgefordert werdet Euer Vermögen aufzubrauchen, dass Ihr für’s Alter gespart habt, in einer kleinen nicht sanierten Wohnung ziehen müsst, Euer Auto, Eigentumswohnung oder Haus verkaufen müsst, u.s.w. Aber Ihr bekommt ja dann vom Staat HARTZ4 und seid zufrieden. Und dann müsst Ihr es aushalten, wenn Euch Leute stigmatisieren und als arbeitsfaul und – scheu bezeichnen. Ihr vom Jobcenter in sinnlose Maßnahmen gezwungen und gegängelt werdet. Ach ja und bitte nicht beschweren, wenn das Jobcenter zigmal von Euch dieselben Unterlagen fordert, weil die angeblich nicht angekommen sind. Bin mal gespannt, wie viele von Euch jetzt noch Lust auf HARTZ4 verspüren. HARTZ4-Bezieher werden ja oft als sozial schwach bezeichnet. Nein sind sie nicht! Aber Ihr mit Eurem Gemecker und Sozialneid, Ihr seid sowas von sozial schwach.
    Und noch etwas, HARTZ4 bedeutet keinesfalls bildungsfern. Ich kenne Familien die von HARTZ4 leben oder aufstocken müssen, deren Kinder auf ein Gymnasium gehen oder die Mittlere Reife absolvieren.

  11. Horst sagt:

    Die Missgunst in den Kommentaren ist mal wieder wunderschön. Ich wünsche jedem, der sich hier derartig aufspielt, von ganzem Herzen, dass er ebenfalls arbeitslos und dann von den selbsternannten Leistungsträgern nur noch als letzter Dreck und Schmarotzer angesehen wird.

  12. Hallenserin1979 sagt:

    Es wäre schön hilfreich, wenn die Preise für Kopierpapier und die Druckerpatronen nicht massiv angestiegen wären.

  13. ER sagt:

    Tja Hartzer sind numal die Soziale Minderheit geächtet und verspottet warum wohl stell dir vor jeder würde von Hartz 4 leben … Also bevor du weiter träumst es geht nicht… Wenn ein Mensch aus Faulheit und sozialem Desinteresse seinen Lebensunterhalt nicht selber finanzieren kann dann kann man nicht grade stolz sein. Ich rede nicht von denen die es nicht können aus z.b. gesundheitlichen Gründen aber ich würde behaupten die Hälfte der Hartzer sind vollzeit arbeitsfähig und zocken den Staat und alle die arbeiten gehen einfach nur ab. Ich habe selbst schon Hartz 4 bezogen kam mir im Jobcenter wie der letzte Assi vor so wie es jetzt vielen selbständigen geht damals war ich auch selbständig… aber hey es ist kein hexenwerk Arbeit zu finden. Und mit dem Satz Vermögen offen legen, Eigentums Wohnung verkaufen usw. Also mein Auto hatt mir das Jobcenter nicht weggenommen wie auch bei jeden anderen Hartzer aber es zeigt was du für ein Schmarotzer bist den Staat abkassieren und dein Haus ,Eigentums Wohnung und Vermögen auf den Konto behalten zu wollen ist schon echt sehr verwerflich und asozial!

    • Leser sagt:

      „aber ich würde behaupten die Hälfte der Hartzer sind vollzeit arbeitsfähig und zocken den Staat und alle die arbeiten gehen einfach nur ab.“ Wo sind die Fakten für Deine Behauptung.
      „aber es zeigt was du für ein Schmarotzer bist den Staat abkassieren“ Du hast wohl nicht mehr alle Latten am Zaun oder Dein Hirn versoffen oder weggeschnüffelt. Du weißt doch gar nicht wie ich meinen Lebensunterhalt bestreite. Du solltest vorsichtig sein, Leute die Du dich nicht kennst als Schmarotzer zu bezeichnen.
      Ansonsten bist Du ein selbstgerechtes A………….. und kannst mich……….. da wo die Sonnen nicht hinkommt.

      • ER sagt:

        Beweise mir doch gern das Gegenteil mit Fakten wenn du recht hast dann leck ich auch an der stelle wo die Sonne niemals scheint 🙂 Aber ich glaube du wirst der „leckende“ sein im September 2020 waren rund 3.9 Mio. Menschen Hartz 4 Empfänger davon sind 42 Prozent im erwerbsfähigen Alter ohne gesundheitliche Einschränkungen. 42 Prozent Zweiundvierzig das ist knapp die hälfte rund 1.6 Millionen hab ich für dich extra ausgerechnet. (Quelle Statista.com) Dazu muss man sagen die 1.6 Mio. sind Menschen die in der Regel 12 Monate ALG 1 bekommen haben und es 12 Monate lang nicht geschafft haben Arbeit zu finden. So nun kannst dich gern umbenennen von „Leser“ zu „Lecker“ ich melde mich dann wenn ich bock drauf hab… ach ja hoffe es stört dich nicht aber ich hab da Haare 🙂

        • Leser sagt:

          Selber was in den Raum stellen und nicht belegen können aber von anderen Fakten zu belegen verlangen. Dein eigene Rechnung sind keine Fakten. Warum soll ich für Dich recherchieren? Bist zu dumm dafür? Mach mich mal selber meine eigene Rechnung auf. Einer von uns beiden ist einfach nur dumm! Ich bin es nicht! Mal sehen, ob Du rechnen kannst.

          • ER sagt:

            Das tut echt weh du begreifst nicht mal was ich geschrieben habe. Es ging darum wieviele Hartzer kein Bock auf arbeiten haben aber hast du schon wieder vergessen…. das habe ich mit den Fakten die Fakten sind die Zahlen aus verlässlichen Quellen mit Quellen Angabe dir belegt das 42 Prozent von allen Hartzern arbeiten könnten aber es nicht machen weil sie nicht wollen . Begreifst du es jetzt endlich ? Also so ganz helle scheinst du nicht zu sein

          • xxx sagt:

            Nehmen wir mal spaßeshalber an, deine Behauptung würde stimmen, dass 1,6 Millionen Arbeitslose gesundheitlich uneingeschränkt in der Lage wären, „jede“ Arbeit ausführen zu können (die Frage der entsprechenden Qualifizierungsproblematik lassen wir mal außen vor), so hast du aber IMMER NOCH keine Lösung dafür präsentiert, wie das Missverhältnis zwischen der Anzahl freier Stellen (um die 400.000) zur Anzahl dieser 1.600.000 irgendwie in Einklang zu bringen. Oder andersrum ausgedrückt, selbst wenn man jede freie Stelle rein rechnerisch mit einem von diesen angeblich kerngesunden Arbeitslosen besetzen könnte (was schon wegen der jeweils erforderlichen Qualifizierung nicht so funktioniert), bleiben noch immer 1.200.000 Arbeitslose übrig, für die es keine bezahlten freien Stellen gibt.
            WAS also ist dein niederträchtiges Gehetze vor diesem Hintergrund wert? Nichts, außer dass es viel über deinen Charakter aussagt.

        • xxx sagt:

          @ER
          Davon abgesehen, dass dein Beitrag ausgesprochen ordinär ist, hast du aber in deiner „tollen“ Rechnung vergessen, die Anzahl der Arbeitslosen der Anzahl der Jobangebote gegenüberzustellen – und damit meine ich wirklich vorhandene Angebote, nicht Fake von Privatvermittlern. Da kannste dann ganz schnell feststellen, dass es immer noch 3 Millionen Arbeitslose gibt, wenn man rein rechnerisch betrachtet jede freie Stelle besetzen würde.
          So und nun? Ist die Frage, wieviel Prozent sich mit dem erbärmlichen Hartz IV-Satz „wohlfühlen“ statt sich eine gutbezahlte Arbeit zu suchen, vollkommen schnurz. Wirklich vollkommen schnurz, denn weder ändert das was daran, dass es deutlich zu wenig bezahlte freie Stellen gibt, noch hast du was davon. Neid ist übrigens auch überflüssig, schließlich hält dich niemand davon ab, es ebenfalls als Hartzer zu versuchen.

          • ER sagt:

            Also bei mir im Umkreis wären spontan ca 200 stellen offen ich weiß nicht was du willst wer Arbeit will findet welche sry das es nicht immer 5000 Euro die Woche fürs Löcher in die Luft starren gibt von zu Hause aus. Und das man sich bemühen muss einen Job zu bekommen ist dir hoffentlich auch klar… UND NOCHMAL FÜR DIE 2 NICHT SO INTELLIGENTEN HIER AUSGERECHNET HAB ICH FÜR EUCH DAS 42 PROZENT VON 3.9 MIO 1.6 MIO SIND MEHR NICHT DER REST DER ZAHLEN STAMMT AUS STATISTIKEN. Alteeer falter ein schelm wer nun denkt ihr seit Hartzer falls nicht ist es um so erstaunlicher das ihr einen Job gefunden habt was wieder beweist wer arbeiten will findet Arbeit egal wie dumm

          • xxx sagt:

            „Also bei mir im Umkreis wären spontan ca 200 stellen offen“

            Da setze ich noch einen drauf: Bei dir im Umkreis sind 1000 Leute arbeitslos.
            So, nun bin ich mal gespannt auf deine intelligente Reaktion.

  14. ER sagt:

    dürften ja nur 800 sein wenn die arbeiten wollen würden

    aber abgesehen davon wenn du mit glaubhaften belegbaren Zahlen ankommst können wir uns gern weiter Unterhalten . sonst lass ich mich auf dein Niveau herab und behaupte in deinem Umkreis sind nur 100 Leute arbeitslos also hoffentlich merkst auch du das es mit ausgedachten Zahlen einfach sinnlos ist

    • xxx sagt:

      „dürften ja nur 800 sein wenn die arbeiten wollen würden“

      Dann hättest du doch aber keinen Aufhänger mehr zum hetzen.

      „aber abgesehen davon wenn du mit glaubhaften belegbaren Zahlen ankommst können wir uns gern weiter Unterhalten .“

      Meine Zahlen sind genauso glaubhaft wie deine. Aber das interessiert dich ja ohnehin nicht, du würdest immer auf Leuten herumtrampeln, die vermeintlich noch unter deiner jämmerlichen Existenz angesiedelt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.