Corona-Fall in der Flüchtlingsunterkunft Krumpa

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Möglicherweise war der Test ja auch unwirksam oder die Inkubationszeit ist länger als zwei Wochen? Die Natur hält sich nicht an menschliche Zeitpläne.

  2. Uwe Randers sagt:

    Hatten die in Halberstadt Kontakt zu anderen Leuten? Wurden die besucht? Durften die raus?

  3. Daniel M. sagt:

    Ganz schön viele Verlegungen und Bewegungen von Flüchtlingen. Vielleicht wäre es vernünftig, diese Bewegungen erst mal ruhen zu lassen. Oder in Richtung Flughafen legen.

    • JM sagt:

      Da fliegt nichts mehr. Schade oder?

    • Maik sagt:

      Hat Ihnen Ihre Mutter kein Benehmen beigebracht? Wir reden hier von Flüchtlingen, die sich womöglich noch mit einer schweren Krankheit infiziert haben und Sie trollen hier herum und sprechen von „in Richtung Flughafen verlegen.“ Jeder Mensch hat das Recht auf eine würdevolle Behandlung. Dies umfasst insbesondere die Sorge im Krankheitsfall. Zudem dürfen kranke Personen nicht ausgewiesen werden. Sie offenbaren nur, dass Sie weder auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, sich zudem nicht mit den tatsächlichen Bedingungen auskennen. Schämen Sie sich.

  4. Stadtmensch sagt:

    Ständig steigende Zahlen im Saalekreis. Die Sorglos-Strategie scheint nicht aufzugehen.

  5. Fritz sagt:

    Auch die Flüchtlinge welche letzte Woche hier in der Borchert Strasse ankamen, waren auf der Strasse zu sehen…also zumindest am Donnerstag hatte ich welche von denen gesehen…soviel zu Quarantäne

  6. Mik F sagt:

    Im Zoo wird sowas um einiges gewissenhafte gehandhabt.
    Da wird zum Schutz des eigenen Bestandes jeder Neuankömmling erstmal 4 Wochen in Quarantäne gesteckt.
    Egal ob innerdeutsch verlegt oder aus dem Ausland.
    Wahrscheinlich sind die Tier, – Seuchenschutzgesetze durchdachter.
    Oder der Tier Estland in Zoologischen Gärten sind wertvoller.

  7. Mik F sagt:

    Tierbestand meinte ich natürlich. Autokorrektur ist nicht immer hilfreich

  8. kay sagt:

    rücktritt des landrates für soche entscheidungen in diesen zeiten

  9. Werner sagt:

    Eine Anmerkung zu Maik: Wir unterstützen Flüchtlinge laut WHO mir ca. 100 Mrd. Euro. Möchte wissen, welches Land dies auch tut. Wir helfen tausenden Aids-Kranken aus Afrika, TBC Erkrankten aus Osteuropa und flicken Bürgerkriegsverletzte aus aller Welt zusammen. Und ja: Wie selbst der Dalai-Lama sagte: Flüchtlinge gehen auch wieder nach Hause.Von Corona-Infizierten in Syrien hört man nichts. Vielleicht hätten sie doch nicht bei Nacht und Nebel in Volkstedt landen sollen. Und da sie hier keine Arbeit annehmen, könnten siw es ja im befriedeten Teil ihres Heimatlandes probieren und ggf. beim Wiederaufbau helfen. Natürlich erst wenn sie gesund sind. So lange helfen wir gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.