Corona-Überbrückungshilfe für Studenten ist zu einem Viertel abgeflossen – Hürden zu hoch? – Wintersemester startet mit Mix aus Digital- und Präsenzlehre

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Robert sagt:

    Wenn ein Student nur diese Hilfe bekommt, sofern er kein Geld auf dem Konto hat, ist es doch klar, dass kaum Hilfen abgerufen werden, denn Studenten arbeiten in den Semesterferien, haben Geld auf Konto um davon während des Studiums Krankenversicherung zu zahlen, Miete zu zahlen, zu leben. Wenn kein Geld auf Konto, dann kann man nicht studieren. Studenten können rechnen – die können ihr Konto nicht leer werden lassen. Und leeres 2tkonto ist Betrug. Also keine Hilfe. Die Autoindustrie braucht es dringender…
    Die Krankenkassen geben Tips für die Notlage: man müsse ja nicht studieren… So geht christlicher Sozialstaat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.