Cyber-Agentur kommt an den Riebeckplatz

Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. farbspektrum sagt:

    Die Spezialisten müssen also bis 2022 von Leipzig nach Halle pendeln.

  2. farbspektrum sagt:

    „„Als Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages und Berichterstatter für IT- und Cybersicherheit freue ich mich außerordentlich, dass mein Engagement, die Bundesagentur in unsere Heimat zu holen, erfolgreich war“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel. “
    Und ich glaubte gelesen zu haben, dass nach einer Übergangslösung in einen Neubau am Flughafen nach Sachsen umgezogen wird.

    • Wilfried sagt:

      Du hast richtig gelesen, allerdings ist ja dort noch nicht einmal klar, wo überhaupt, und wann gebaut wird. Und wenn das so ein Jahrhundertprojekt wie der BER wird…

    • 10010110  sagt:

      Du hast richtig gelesen. Und was ist nun das Problem? Es kommt darauf an, wie man „Heimat“ definiert. Anscheinend unterscheidet sich deine Definition von der Bernstiels?

      • farbspektrum sagt:

        Man denkt natürlich an Halle, die politische Heimat von Bernstiel. Aber Politiker sind ja dafür bekannt, dass sie sich immer ein Formulierungsschlupfloch offen halten. Er nimmt in seinem Statement aber auch zweimal direkt auf Halle Bezug.

        • Seb Gorka sagt:

          Vielleicht, weil er Halle meint. Das ist aber nur eine Vermutung. Wenn du dich mit der ganzen Sache (im wörtlichen Sinne) und nicht immer nur mit der aktuellsten Schlagzeile beschäftigen würdest, wüsstest du, dass es genau darum ging, wo die Behörde angesiedelt wird, bis der der endgültige Sitz am Flughafen bezogen wird.

          Du hast zu diesem Thema schon kommentiert. Nicht sehr eloquent oder informiert, dafür umso angestrengter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.