Defekter Kleinbus sorgt für Behinderungen im Straßenbahnverkehr

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. geraldo sagt:

    „Früher“ sind in solchen Fällen ein paar Leute ausgestiegen und haben das Pannenfahrzeug beiseite geschoben.

    • Seb Gorka sagt:

      Getriebeschaden – damit drehte sich auch „früher“ oft kein Rad. Aber man hätte es natürlich umkippen können. Dann wär es allerdings auf dem Radstreifen gelandet…

      • Sazi sagt:

        Bei einem Trabbi : 4 Mann 4 Ecken und du kannst den hinsetzen wo du willst 😉 Mit den tonnenschweren Autos von heute geht das nicht mehr. Die darf man aus technischen Gründen ja nichtmal mehr anschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.