Protest gegen den Staatstrojaner: Demo durch Halle zur Abschaffung des Verfassungsschutzes

43 Antworten

  1. Avatar Malte Sören sagt:

    Tralala die Antifa…
    Jetzt ist Schluss mit linksextremen Terror, sehr gut!

  2. Avatar wahnsinnmitmethode sagt:

    Es sind wie üblich wieder die unterwegs , die immer steuerfinanziert “ Gesicht zeigen“ .

    • Avatar xxx sagt:

      Du hast offensichtlich genauere Infos. Lass uns doch bitte teilhaben. Oder hast du nur keine Freunde?

      • Avatar xxx sagt:

        Du hast anscheinend selber keine Freunde. Kein Wunder, wenn du ständig unter geklauten Namen schreibst.

      • Avatar wahnsinnmitmethode sagt:

        Deine Freunde , der Schwarze Block , trauen sich wie üblich nicht ihre hasserfüllte u. hasszerfressene widerliche Fresse zu zeigen.

        • Avatar xxx sagt:

          Da ich niemanden von denen kenne und auch nicht mit diesen sympathisiere, weiß ich leider nicht, wer unter den Masken steckt. Schade, dass du meine Frage nicht beantworten kannst. Also nur heiße Luft und keine Freunde.

          • Beweis: wer kommt sonst auf so’n schwachsinniges Argument! Ausser Siggi Freudenhaus – und der war ja ein verhindertschwulkommunistischer Nazi! Also niemand! Prost auch! [Roll‘ mal das Fass ran … hier geht gleich was ab! Ja, Pocorn auch! So, jetzt kann’s losgehen.]

          • Avatar 00101011 sagt:

            Veröffentliche als beweiseinfach deine letzten3 Kontoauszüge (Name+ Nr schwärzen!) und wir glauben dir 😀

  3. Avatar Dummheit ist keine Schande sagt:

    Müsste verboten werden ,wenn dadurch der Strassenbahn- und Busverkehr eingeschränkt wird

  4. Und am Ende der Route, trallala, ist das Endgerät der teilnehmenden Personen bereits mit dem Trojaner infiziert…

  5. Avatar Selbsterhaltungstrieb sagt:

    Na klug genug waren sie ja, die Stadt nicht während der Anfahrtszeit der Chemie Fans zum Stadion lahm zu legen. 🤣

  6. Avatar Tl sagt:

    Die spinnen wohl? Das fehlte gerade noch

  7. Avatar Sören-Malte sagt:

    Macht der Brüllzwerg mit seinen Nazischergen schon wieder Demo?

    • Avatar Also, ... sagt:

      … wenn du dich hier so herumdrückst, kleiner Antifant, dann werden das in der Stadt wohl eher Svenni und seine Horde gewesen sein. Oder habe ich da jetzt was durcheinandergebracht?

  8. Avatar Joerg sagt:

    Der Trojaner scheint zu funktionieren, die haben ja Angst. WOW.

  9. Avatar 10010110 sagt:

    Vor 30 Jahren hatte noch niemand solche Probleme und trotzdem sind Menschen nicht sozial verarmt, waren frei und es konnten sogar subversive Gruppierungen miteinander kommunizieren. Was ich damit sagen will, ist, dass (noch) niemand dazu gezwungen wird, ein Smartphone zu besitzen. Wer sich der Überwachung entziehen will, sollte einfach kein entsprechendes Gerät mit sich rumtragen. Das hat nichts mit einer Einschränkung von Freiheit zu tun, sondern allein mit ignoranter Bequemlichkeit.

  10. Avatar drifter sagt:

    Interessant, wie die von mir überflogenen Kommentare sich um die Menschen dreht, anstatt das Thema anzusprechen.
    Wahnsinn, ich pack ein.

    zu: „Wer sich der Überwachung entziehen will, sollte einfach kein entsprechendes Gerät mit sich rumtragen.“

    Das ist doch kein Argument, sondern technikfeindlich. Und ich möchte nicht in den Wald ziehen.
    Habt ihr begriffen, was die Behörden jetzt dürfen?
    Ihr bekommt diesen Trojaner auch dann installiert, wenn sich irgendwer aus unser aller Umfeld verdächtig macht wegen XY.
    Es interessiert einfach nicht wer da mit welcher Ideologie im Schlepptau dagegen ist.
    In diesem Fall „Danke, Antifa Halle“. Interessiert euch das Thema überhaupt, oder war wieder nur der schwarze Block maschieren?
    Vielleicht reicht es auch mal es nur zur Notiz zu nehmen und neutral abzunicken.
    Es waren Menschen zu einem wichtigen Thema auf der Strasse.
    Das kann ich durchaus bei AfD-Dödeln und sonstigen Rechten.
    Digitale Themen in der Demonstrationskultur in Halle sind rar.
    Digitaler Fortschritt bei der CDU sieht genau so aus. Erst kontrollieren und überwachen, irgendwann sehr viel später wird das Netz ausgebaut.
    Nie wieder CDU.

    • Hahaha! Karamba die Büroscheibe demolieren, Autos abfackeln, … alles beschmieren und bekleistern. Demonstrationskultur – echt jetzt? Rabatzkröten und Krawallbürsten beim Werkeln, das triffts wohl eher!

    • Ich habe geträumt.
      Die ganze Herde der schlafenden Lämmer ist – nach dieser Demo – munter geworden. Alle, die in diesem Land ein Mobiltelefon besitzen, traben am Montag zur Geschäftsstelle ihres Mobilfunkanbieter und kündigen ihren Vertrag! Alle! Dann sie greifen zu Papier, Briefumschlag und Briefmarke und teilen das der Regierungschefin mit. Das Schriftstück läßt sich noch ein wenig würzen, mit der Ankündigung, auf was der Untertan in den nächsten Tagen noch so alles verzichten wird: Autos mit eingebauter Telemetrie, Internet, Massenmedien usw. Danach ist Funkstille da oben (auf welchen Kanälen wollen sie und ihre Priester dann noch mit uns reden?) und das führt zur Panik bei Regierung und angeschlossenen Think Tanks. Nicht nur bei CDUens. Die anderen sind nicht anders und ebenso kreativ im Erfinden von Gründen, warum wir uns noch viel viel mehr kontrollieren und überwachen lassen sollen als bisher.
      »Wollt ihr die totale Überwachung?« und die Herde der gehirngewaschenen schlafenden Lämmer ruft (nahezu) vollständig: »Jaaaaaaaaaa!«

    • Avatar cdu4ever sagt:

      Ich machs kurz & knackig: cdu4ever! Best party ever! Die können das. Du nicht!

    • Avatar 10010110 sagt:

      Das ist doch kein Argument, sondern technikfeindlich. Und ich möchte nicht in den Wald ziehen.

      Haben die Menschen im Jahr 1991 alle im Wald gelebt?

      Das hat nichts mit Technikfeindlichkeit zu tun. Technik nur um ihrer selbst Willen, ist aber auch nicht Sinn der Sache. Man muss immer Nutzen und Risiken abwägen. Und für den geringen Nutzen, den moderne Kommunikationstechnik für gemeine Bürger heutzutage üblicherweise mit sich bringt (das meiste ist nur überflüssiger Datenmüll und Zeitverschwendung), sind die Risiken deutlich zu hoch. Und die Risiken sind nicht nur auf Überwachung beschränkt, sondern auch die Entwicklung des alltäglichen Lebens, welches durch ständige Erreichbarkeit immer schneller, oberflächlicher und rücksichtsloser zu werden scheint, sollte man mit betrachten. Und auch die alltägliche Manipulation in Form von mehr oder weniger subtilen Kaufanreizen sollte uns zu denken geben.

      All das kann man sich sparen, wenn man auf bestimmte technische „Hilfsmittel“ verzichtet, ohne dabei „im Wald“ leben zu müssen; und dann ist man wirklich frei.

      • Avatar Malzweiter sagt:

        „Haben die Menschen im Jahr 1991 alle im Wald gelebt?“

        Waldfläche weltweit 1990: 4236,4 Mio ha
        Waldfläche weltweit 2020: 4058,0 Mio ha

      • Avatar xxx sagt:

        „Technik nur um ihrer selbst Willen, ist aber auch nicht Sinn der Sache. Man muss immer Nutzen und Risiken abwägen.“

        Dazu sind die meisten Leute nicht in der Lage. Sieht man ja auch an den allseits befeuerten Forderungen nach Durchdigitalisierung des Lebens. Gerade die Flutkatastrophe im Westen zeigt gerade, dass z.B. rein digitale Warnsysteme und totale Abhängigkeit von einer funktionierenden Stromversorgung ihre Grenzen haben und man immer auch Alternativen bereithalten sollte.

  11. Avatar Rn sagt:

    Sollen das alles ernsthafte Kommentare sein? Ich kann nur mit dem Kopf schütteln

  12. Avatar Rm sagt:

    Ohne Überwachung geht’s nicht wegen einiger Ideoten

    • Avatar Freiheit ist was anderes ... sagt:

      … als das, was du hier verkünden willst! Hau doch ab. Der „Oberster Führer von Nordkorea“ kann dich sicher brauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.