Deutlich weniger Ausbildungen in der Gastro-Branche

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 07 sagt:

    Na wen wundert das denn? Wer will schon einen Beruf lernen und nicht stellen

  2. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Ja so entstehen auch verödete Innenstädte, wenn man bedenkt, daß viele gastronomische Einrichtungen in den Innenstädten liegen.

  3. ???? sagt:

    Es ist sicher schwer Nachwuchs für Berufe zu finden, die dann bei toller Arbeitsleistung doch nur in schwieriger Schichtarbeit zu einer Entlohnung führt, von der kaum jemand ohne Aufstockung existieren kann.
    Die Gastroimmobilien liegen meist in der Hand von „Investoren“ denen der Betrieb egal ist, und die Betreiber aussaugen. Die Schließung derzeit ist sicher auch nicht für jeden zu überstehen, denn die Misere ist ja nicht neu.

  4. W. Molotow sagt:

    Mein Gott, wenn man die Kneipen sowieso pleite gehen läßt, dann brauchts doch auch zukünftig weniger Personal!

    Wo ist denn da jetzt das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.