Dialog auf dem August-Bebel-Platz

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. 10010110​ sagt:

    Na da bin ich aber mal gespannt, was das bringen soll/wird.

    • Toter Frosch sagt:

      Nix – sinnfreies Gelaber halt. Aber wenn die Anwohner das so wollen, ist und bleibt es deren Problem.

    • Onkel von Seb Gorka sagt:

      Warum bist den denn gespannt?

    • Thomas Hahmann sagt:

      Das Schild und die Diskussion wird allein wird nix bringen — sas weiß sicher auch die Stadt. Allerdings: die Stadt hat sich den Sorgen der Anwohner gestellt, sie hat bzw. wird mit den „Verursachern“ sprechen und es gibt nun das Schild. Das Schild ist erst einmal nur ein dämliches Schild, in gewisser Hinsicht aber auch eine Falle für die Jugendlichen, denn wenn sich nichts ändert, hat die Stadt im kommenden Jahr gute Argumente für eine „härtere“ Gangart auf ihrer Seite.

      Entgegen der üblichen Aufschrei-Mentalität hier, finde ich das Vorgehen der Stadt schlichtend aber dennoch konsequent. Hätte die Stadt gleich hart durchgegriffen, hätte es einen Empörungssaufschrei von der anderen Seite her gegeben. So hat die Jugend ihre Chance bekommen, sie wird aber auch nicht daran gehindert, sich durch Ignoranz selbst zu diskreditieren…

  2. Fadamo Lausbube Fadamo Lausbube sagt:

    Solche Dialoge waren zu DDR Zeiten nicht notwendig.
    Kam ein Volkspolizist um die Ecke ,da war Ruhe und zwar die ganze Nacht.

    Früher war alles besser !

    • Scholli sagt:

      Na, so viel,Respekt hatte die Jugend nun auch nicht. Auch da mussten einige Diskussionen geführt werden . Aber wie gesagt Diskussionen. Und auf Augenhöhe. Man durfte auch nie den Volkspolizisten/ABV herauskehren. Schließlich war man auf eine positive Reaktion der Gegenseite angewiesen. Ich persönlich habe damit sehr gute Erfahrungen damals gemacht. Verstehe deshalb nicht, warum den Bürgern und Betroffenen ein sachlicher, erfolgreicher Dialog abgesprochen wird. Nur mit Verboten und die haben wir in dieser bunten Republik mehr als in der ehemaligen DDR, erreichen wir garnichts oder nur das Gegenteil des Gewollten

  3. HansimGlueck sagt:

    https://www.wetter.com/wetter_aktuell/wettervorhersage/wochenend_vorhersage/deutschland/halle/DE0004108.html

    Auch wenn es fast schon schade ist bei der herrlichen zu Nichts führenden Diskussion, das Thema hat sich am Wochenende dann für dieses Jahr erst mal erledigt. Welches nächstes Jahr der Platz der Saison ist, wird sich zeigen.

  4. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    wenn die Einwohner selber mit allen Beteiligten sprechen, spricht das für eine reife Bürgergesellschaft. Ich finde das richtig und stark von den Anwohnern und wünsche dieser Runde, dass alle Beteiligten was mitnehmen und das Problem gelöst wird.

  5. W. Molotow sagt:

    Woher nehmt ihr denn die Gewissheit, das tatsächlich die Krakeeler zu dem Dialog erscheinen werden?

  6. geraldo sagt:

    Bin gestern gegen 23 Uhr dort vorbeigeradelt. War ja noch mal ein schöner lauer Abend. Es saßen zig junge Leute herum und am lautesten war das Geräusch des Brunnens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.