Dialog gestartet – Kinder und Jugendliche im Corona-Kampf besser berücksichtigen

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. UM sagt:

    Spielen hier in „‚der Pandemie “ tatsächlich die Kinder und Jugendlichen die Hauptrolle? Trifft es die „Alten“ nicht womöglich härter???

    • k.hädicke sagt:

      wenn man das ganze längerfristig oder komplex betrachten will als nur plasteraufwundeaufkleben, dann ist das mehr als überfällig! dieser ganze mist ist doch sowas von prägend.
      wenn wir nicht wollen, daß eine minderbeschulte, symptomfixierte, sozial unterentwickelte jugendgeneration daraus hervorgeht, ist’s unabdingbar, die folgen für die kids endlich zu berücksichtigen.

      • JM sagt:

        Absolute Zustimmung! Kinder und Jugendliche werden heute oft als Seuchenherd gesehen. Das muss aufhören.

      • Sebastian Orlach sagt:

        Was ist mit den Kindern die derzeit die Psychiatrien füllen, weil sie Eltern haben, die zur Risikogruppe gehören und die deswegen wahnsinnige Angst haben, dass sie Corona von der Schule mit nach Hause bringen?

    • JM sagt:

      Nein, es trifft sie gaaar nicht. 3 Monate Homeschooling, Wechselunterricht, mittlerweile Maske im Unterricht, Quarantäne, keine Vereine, keine Feiern….nein, es trifft sie null.

    • +++ sagt:

      Weil sie zu den Alten gehören, UM? Nein, für ihr Unwissen sind sie selbst zuständig. Kinder werden auch in Kitas, Schulen, Hort, Vereine usw. sozialisiert und zu einem guten Stück erzogen. Wenn das alles wegfällt, oder auf den Kopf gestellt wird hat das natürlich Auswirkung auf ihre Entwicklung. Die Ergebnisse der momentanen Einschränkungen wird die Gesellschaft aber erst später sehen. Leider zu spät, um die zu bestrafen, die dafür verantwortlich sind.

  2. Hallenserin1979 sagt:

    Ist diese Diskussion online verfügbar? Bzw. ist sie festgehalten Wenn ja, bitte den Linkr einstellen. Danke

  3. Schwurbelberatung sagt:

    „Das Dialog-Forum hat deutlich gemacht, dass Kinder und Jugendliche auch in schwierigen Situationen stets sachlich nach Lösungen suchen.“

    Hahaha – wundert mich das bei 60 handverlesenen und zusätzlich von einer politischen Organisation (KJR) ausgewählten „Vertreter“-Kindern?

    Welch ein Geschwurbel!

    • k.hädicke sagt:

      ja, genau das würde mich auch interessieren: welchen status und umfeld diese kids haben. ob/inwiefern das repräsentativ ist…

    • tom sagt:

      Was für sinnfreie Beiträge, wären Dir die „Spätistürmer“ die sich regelmäßig besaufen und auf alles kacken, weil sie sowieso alles so machen wie sie wollen, lieber gewesen ?

      • +++ sagt:

        Ihr Beitrag ist sinnfrei, Tom. Sie gehören auch zu den Denunzianten, die zu einem Thema nur das beitragen können, was ihnen der Mainstream in den Mund legt. Kinder haben sie auch nicht und hoffentlich werden sie auch nie welche haben. Leider kann man nicht gegen Dummheit impfen.

  4. +++ sagt:

    Ihr Beitrag ist sinnfrei, Tom. Sie gehören auch zu den Denunzianten, die zu einem Thema nur das beitragen können, was ihnen der Mainstream in den Mund legt. Kinder haben sie auch nicht und hoffentlich werden sie auch nie welche haben. Leider kann man nicht gegen Dummheit impfen.

  5. tom sagt:

    @ +++ Du kannst es von mir aus 5 schreiben, es ist was es ist, Du gibt’s nur geistigen Nieselregen von Dir gemischt mit bisschen Populismus! Wissen tust Du gar nichts, weder von mir noch sonst irgendwas, ich denke nicht mal von Dir selbst! Das kommt vom Querdenken! Leute die nicht einmal gerade aus denken können, kommen da durcheinander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.