„Die neue CDU“: Christdemokraten aus Halle und Magdeburg verfassen offenen Brief und lehnen eine Zusammenarbeit mit der AfD ab

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Avatar Diagnostiker sagt:

    Und was ist, wenn ein Antrag der CDU im Landtag von allen Fraktionen, außer der AfD abgelehnt wird und somit eine Mehrheit erhält und angenommen wird? (entsprechende Mehrheit für CDU und AfD mal vorausgestzt)
    Zieht dann die CDU ihren eigenen Antrag zurück? Stellt sie dann einen entgegensetzten Antrag, um dann mit einer Mehrheit gegen die AfD ihren eigenen Antrag, der bereits angenommen wurde, im Nachgang wieder außer Kraft zu setzen?

  2. Avatar . sagt:

    Bla bla blubb. Mit dieser Strategie wird die CDU auf ewig an die Links-Grünen gebunden sein. Irgendwann sind sie komplett überflüssig, da können die Leute auch gleich Grün wählen.

  3. Avatar T. sagt:

    lieber lässt man sich zwischen Merkels neuer Mitte und der nötigen konservativen Orientierung zerreiben… ist sicher viel besser

  4. Avatar KlausDieter sagt:

    Danke CDU für diese Klarstellung. Nur mit Demokraten kann und darf man zusammen arbeiten.

    • Avatar andere Wange sagt:

      Sicher meint dieser zynische Kommentar die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftselite und den Arbeitgeberverbänden seit 16 Jahren und noch viel länger.

  5. Avatar Carlos sagt:

    Viele Magdeburger haben sich aber an dem offenen Brief nicht beteiligt.

  6. Avatar Gaybaerbockt sagt:

    Oh Gott,Ein Brief… Liebes Tagebuch…ich will nicht dass die immer Cola Trink, ich will auch wieder welche trinken 😂😂

  7. Avatar DeutscherMichel sagt:

    Solange die CDU immer wieder den Nährboden für faschistische und faschistoide Bewegungen schaffen, sind sie und ihre Politik nur wenige Graustufen von der AfD entfernt. CDU abschaffen!

  8. Avatar Franz sagt:

    Besser mit der AFD als mit den Grünen.

  9. Avatar Franz2 sagt:

    Auch wenn ich kein CDU Wähler bin, aber vielen Dank für diese Klarstellung ! Kante zeigen ist wichtig. Man darf auch nicht vergessen, dass die CDU genau so Mitglieder verlieren wird, wenn sie so töhrricht ist und mit Faschisten zusammenarbeiten will.

  10. Avatar xxx sagt:

    Richtig so

  11. Avatar Wexelwehler sagt:

    Wenn man sich den Twitter-Account und die Verflechtungen der weiblichen Direktkandidatin der CDU ansieht, dann ist die Sorge nicht unberechtigt…

    Nachzulesen unter
    https://ostprog.de/querdenker-der-lokalpolitik/

  12. Avatar Wexelwehler sagt:

    Im Bayerischen Rundfunk benennen sich Abgeordnete ganz offen zu einem Wunsch nach Zusammenarbeit mit der AfD

    https://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/videos-und-manuskripte/nach-machtkampf-um-kanzlerkandidatur-die-wut-der-cdu-basis-100.html

  13. Avatar Leser sagt:

    Richtig so! Mit einer Partei, die Hass und Hetze gegen Minderheiten verbreitet, die freiheitlich demokratische Grundordnung mit Füßen tritt, in Parlamenten nichts tut außer rumschreien und rumpöbelt, koaliert man nicht.
    Die AfD hat auf den letzten beiden Parteitagen gezeigt, wohin sie gehen will. Die AfD ist keine bürgerliche Partei, sondern eine Becken für Rechtsextreme, Nazis und Verschwörungstheoretiker.
    Die AfD leugnet Corona, leugnet den Klimawandel und sehnt sich nach den „Vogelschissjahren“

    • Avatar Hallenser sagt:

      Du solltest nicht zuviel ARD und ZDF schauen oder beim „Volksverpetzer“ lesen.
      Fast alle in der AfD Fraktion haben eine vernünftige Meinung zu Covid und nicht mal der Klimawandel wird da pauschal geleugnet, sondern einfach differenzierter bewertet.
      Wenn man z.B. dem AfD Gesundheitsexperten in der Bundestagsfraktion mehrere Minuten zuhört, klingt der ebenso besorgt wie jemand von der Linkspartei oder den Grünen.
      Der wird aber eben nie im TV eingeladen, weil der nicht so skandalgeeignet wie Höcke ist…

      • Avatar Kommentatorin am Montag sagt:

        Der Gesundheitsexperte steht da aber auch ziemlich allein da mit seiner Position innerhalb der AfD. Hat man beim Parteitag in Dresden auch gesehen.
        Und eine Person, die nicht ganz so schlimm rumschwurbelt, gleicht alle anderen nicht aus. Und wann bitte wurde Höcke denn das letzte Mal irgendwohin eingeladen?

    • Avatar Klaus H. sagt:

      Leser, und was ist mit den Linken? Die pöbeln doch mindestens genauso rum wenn nicht sogar noch schlimmer. Immer nur ignorieren und dagegen sein ist sicher der falsche Weg, damit werden nur noch mehr Leute die AfD wählen.

  14. Avatar Blubb sagt:

    Kurz gesagt: Der Kreisverband Halle und 3 Magdeburger haben das unterschrieben. Keiner davon sitzt in einer der Parlamente und steht auch dafür gar nicht zur Wahl (die Magdeburger habe ich jetzt nicht geprüft). Das überzeugt mich nicht von Relevanz, weder realpolitisch noch landesweit.

    • Avatar Leserer sagt:

      Inzwischen hat auch die Justizministerin des Landes ihre Unterstützung für diesen offenen Brief bekundet.

      Auch weitere Unterstützer aus dem ganzen Land sind inzwischen dabei

  15. Avatar Maria45 sagt:

    Die schreiben von neuer CDU, haben die eine neue CDU gegründet?

  16. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Einige CDU´ler haben hier in diesen nun zu Ende gehenden Landtag nur ihre Abneigung besonders zu GRÜN gezeigt, indem sie mit der AfD ,,liebäugelten“, weil die FDP nicht in diesen Landtag war. Man kann bestimmt davon ausgehen, daß diese CDU´ler die AfD rechts liegen lassen, sobald die FDP wieder im Landtag von Sachsen-Anhalt sitzt und die FDP der CDU zur Mehrheit verhilft( auch wenn die SPD mitregieren muss).

  17. Avatar Freier Bürger sagt:

    Wäre es nicht sinnvoll, die CDU aufzulösen? Die sozialdemokratische Mehrheit der CDU wechselt zur SPD oder gleich direkt zur SED oder den Grünfaschisten. Der bürgerliche Rest wechselt zur FDP, zur AfD oder zu den Freien Wählern. Eine sozialdemokratische bürgerfeindliche CDU braucht kein Mensch. Eine Aufteilung wäre ehrlich und transparent.

    • Avatar xxx sagt:

      „Eine sozialdemokratische bürgerfeindliche CDU braucht kein Mensch.“

      Eher ist wohl die SPD inzwischen eine zweite CDU, aber bürgerfeindlich sind sie letztlich alle beide und deshalb können die sich gerne zusammenschließen, ach ja, mit den Grünen natürlich ebenfalls, die haben sich ja auch größtenteils von einer Partei des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit zu einer weiteren, grüngefärbten,CDU-Version entwickelt.

  18. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Interessant. Jeden Tag ein neuer Gag.
    Die CDU Sachsen-Anhalts gibt also öffentlich bekannt, demokratische Entscheidungen nicht zu akzeptieren. Demnach bestimmen sie wer wählbar ist. Das war in Regimen immer so. Diese Ankündigung hat also grundsätzlich nichts mit der AfD zu tun.
    Angesichts der vergangenen 16 Jahre dürfte allerdings die CDU nicht mehr wählbar sein.

    • Avatar Sonnekuhcdu sagt:

      Die CDU (Mitteldeutschlands ) hat sich in fast 50 Jahren DDR im warmen Analbereich der Linken/PDS /SED so häuslich eingerichtet , dass sie von alleine, selbst nach 30 Jahren , den Ausgang nicht gefunden haben u.auch zukünftig nicht finden werden.

  19. Avatar 10010110 sagt:

    Aus dem christlichen Menschenbild ergeben sich für uns eine Reihe von fundamentalen Werten für die Demokratie in Deutschland, wie z.B. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, Solidarität, Freiheit, Anstand und Rücksichtnahme im Umgang mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

    Muahahahahaha! 😆

    Das ist die Definition, wenn man im Lexikon den Begriff „Doppelmoral“ nachschlägt.

  20. Avatar @🌚 sagt:

    Ich werde die AFD wählen, hatte wirklich überlegt: Was sonst?

    CDU, SPD, Grüne fallen raus, weil ich kein weiter so will.

    FDP ist ein Wendehals, würde sich überall einklinken.

    Was bleibt mir da noch?

    • Avatar xxx sagt:

      Die Liste der antretenden Parteien beinhaltet deutlich mehr als die von dir aufgezählten.

      • Avatar Jaaaaa ... sagt:

        Spinner gibt’s auch noch! Zuhauf! Darfste gerne ankreuzen, mir ist das zu doof!

        • Avatar xxx sagt:

          Frühere „Spinner“ stellen heute sogar eine Kanzlerkandidatin, deren Chancen sogar bedrohlich groß sind.

          • Avatar Klaus H. sagt:

            xxx, früher waren die Grünen ja auch erfrischend anders und wirklich grün. Aber heute sind sie genauso wie die anderen Parteien. Grün muß man sich auch leisten können, und viele kleine Leute können das nicht

          • Avatar xxx sagt:

            @Klaus H.
            Das ist richtig, geht aber am Thema vorbei.

  21. Avatar Hallenser sagt:

    In welcher Fraktion in Sachsen-Anhalt hatte ein Landtagsabgeordneter ein rechtsradikales Tattoo auf dem Arm und schrieb in Online-Chats „Sieg Heil“.
    Das war Kai Mehliß, bis 2020 also letztes Jahr in der CDU Landtagsfraktion und nun will sich die CDU von der AfD abgrenzen?
    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/landespolitik/cdu-partei-ausschluss-rauswurf-mehliss-rechtsextrem-100.html

  22. Avatar Wuffi sagt:

    Und wenn die viele Stimmen bekommen die AfD sieht es wieder ganz anders aus. Jede Partei will an die Macht und zum Schluss mit wem ist doch egal. Wetten

  23. Avatar Daniel M. sagt:

    Das nennt sich nun Demokratie. CDU braucht niemand mehr. Dafür gibt es Linke und Grüne.

  24. Avatar Klaus H. sagt:

    Das ist doch mal Demokratie. Wir ignorieren und reden nicht mit den Linken und der AfD. Und schon werden locker mindestens 30% der Wähler und Bevölkerung ausgeblendet und und ignoriert. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.