Diskussionen um neue Bauschutt-Deponie in Halle-Ammendorf – statt Biotop und Wäldchen

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. farbspektrum sagt:

    Welche „Asche“ soll denn da hingekippt werden?

    „Deponieklasse 0 – Oberirdische Deponie für Inertabfälle (DK 0)
    Deponien für Inertabfälle, z. B. unbelasteten Bauschutt und unbelasteten Boden. Deponien der Deponieklasse 0 müssen eine geologische Barriere von mindestens einem Meter Dicke sowie eine mineralische Entwässerungsschicht von 0,3 Metern Dicke haben. Oberirdische Deponie für Inertabfälle, die die Zuordnungswerte der Deponieklasse 0 nach Anhang 3 der Deponieverordnung einhalten. Die DK 0 wird für solche Abfälle eingeführt, die nach § 3 Abs. 6 Kreislaufwirtschaftsgesetz[3] als inert eingestuft werden. In der Regel ist für die Zulassung ein Plangenehmigungsverfahren erforderlich und die Vorlage einer Emissionserklärung bleibt entbehrlich. “ (Wikipedia)

  2. Wiegandfreund sagt:

    Wenn ihr weiter rummeckert kommt der Staatsschutz zu euch.
    Dann werdet ihr sehen, was diese mit euch machen.
    Denn das ist Wiegands Abfallgrube und der betrachtet jedes Vorgehen als eine Bedrohung seiner Person.

  3. farbspektrum sagt:

    Könnte es sein, dass Ammendorf ein Hotspot für Fakenews ist? Neulich gab es doch dort „ungewöhnlich hohe Anzahl Erkrankungen an Leukämie und Lungenkrankheiten“?

  4. Halle Engel sagt:

    Viel Schlimmer das sinlos Wald weg gemacht wurde, dabei gibt es viel besser Orte für so ein Deponie. Ich bin gespannt wann Mr Papenburg neue Bäume pflanzt. Oder will der dort seine LKWs verschrotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.