Disziplinarverfahren gegen Bernd Wiegand ausgeweitet: Verstoß gegen Tarif- und Haushaltsrecht

Das könnte dich auch interessieren …

49 Antworten

  1. Avatar Hatten wir doch schon mal ... sagt:

    … hat der Bernd mehrfach gewonnen! Mehr habt Ihr nicht zu bieten, Ihr Flohzirkusputschisten in Rat, Stadt und Landesverwaltung? Wie wäre es denn mal mit einem richtigen Deliktsvorwurf? Nicht immer nur son Mimimi!

    • Avatar FAN sagt:

      Nein, in diesen von dir genannten Fällen ging es um seine engsten Vertrauten, Paulsen und Ernst usw. Hier geht es um haushaltsrelevante Einstufungen wegen Zwangsversetzungen anderer Mitarbeiter der Verwaltung. Ein Verstoß gegen Haushaltsrecht muss immer geprüft werden.
      Aber das versteht man als OB Jünger eben nicht.

      • Avatar Wenn sich das dabei um die Stelle der Frau Museumsdirektorin handelt ... sagt:

        … ist das seit März durch deren Berufung auf die Stelle einer FB-Leiterin erledigt. Übrigens, weil das LVwA angeblich dazu gedrückt hat!

        Von daher wäre es sehr komisch, wenn die Landsknechte vom LVwA mit dieser ollen Kamelle jetzt auffahren, obwohl sie im März beigetragen hatten, die Sache zu regeln … wollte sagen, wie üblich zu vertuschen!

        Wiegand-Hasser verstehen sowas aber nicht mehr. Blut geleckt, Schaum vorm Maul und auf den Abgrund zu hetzend … guten Flug auch! Vorsicht, wird eine harte Landung!

  2. Avatar Wulgand sagt:

    Für einen Doktor der Rechte ist es immer wieder erstaunlich, wie wenig Ahnung er von den Dienstpflichten eines Beamten hat.

    • Avatar Laberrhabarber sagt:

      Aus seinem Lebenslauf geht nicht hervor, dass er überhaupt eine erste oder zweite Staatsprüfung in Jura abgelegt hat. Er ist Diplom-Verwaltungswirt und hat in Jura promovieren können. Das dürfte nach der jetzigen Promotionsordnung der MLU nicht mehr möglich sein.

    • Avatar Ahhh, der Vulgär-Garant wieder! sagt:

      Wissen … Macht … machen! Irgendwie kriegst du das nicht auseinander. Zurück mit Dir in die Grundschule, da darfst du noch ungefragt zum x-ten Male die gleiche dumme Frage stellen. Die arme Lehrerin MUSS Dir dann erklären, wie die Welt funktioniert!

      Hier kann man Dir gleich sagen, dass Du nur ein vulgärer Dreckwerfer bist. Mit Garantie auf den nächsten Batzen Hetzer-Scheisse!

  3. Avatar Web01 sagt:

    Unsere Justiz ist wie ein Lottospiel. Seit Jahren liegen Anhaltspunkte vor, aber sie haben die Akten nicht bekommen. Seit wann liefert ein Beschuldigter ihn belastende Unterlagen aus?
    Bei dem Bericht muß der Sumpf doch noch viel größer sein. Ein einzelner kann in einer Stadtverwaltung alleine nicht so agieren.
    Der Stadtrat hört bestimmt auch das erste mal davon. Naja …. Stimmt nicht ganz. Ein Teil davon hat sich ja durch Wiegand impfen lassen.
    Die Glaubwürdigkeit der Stadträte ist dadurch sehr gesunken und damit das Vertrauen.
    Na

    • Avatar Hammer sagt:

      Die Glaubwürdigkeit des Bürgers ist gesunken. Wie kann man so ein ungeeignete Person zweimal wählen?

      • Avatar Weil die anderen eben nur Luschen waren ... sagt:

        „Wahl“ heißt …. einer wird es! Bist du wirklich so dämlich, daß du nicht verstehst, wie die Wahlen funktionieren. Oder stellst du dich absichtlich dumm?

        Nehmen wir mal an, keiner geht wählen! Uuups, einer geht doch und wählt IHN. Dann wird DER das! So, nun studiere mal das Wahlergebnis der OB-Wahl 2029, besonders das der Stichwahl! Hahaha!

        Warum beschimpfst du hier die Hallesche Bürgerschaft, hä? Schaizz Troll!

        • Avatar Weil die anderen eben nur Luschen waren ... sagt:

          2019 natürlich! Sry!

        • Avatar Dumme Nichtwähler sagt:

          Wer nicht wählen geht hat nicht zu meckern!!!!!

          • Avatar "Wiegand oder Lange" war keine Wahl ... sagt:

            … weil Lange eine Zumutung war und ist. Da bleibt neben dem verfickten kleinener Übelwählen nur die Nichtwahl. Das ist dann auch die klügere Entscheidung, weil sie das Technokratensystem delegitimiert! Du zeigst mit deinem Kommentar dagegen an, dass es die Spass macht eine giftige Systemlusche zu sein!

            Mit dem „Thematisieren“ der Nichtlegitimation kann man den Mehrheitsdemochristen und sonstigen Honigsaugern zwischen den Wahlen prima die Hyperwut ins Gesicht treiben. Als Bespiel sei Dein Post genannt! Hahahaha!

          • Avatar Ansichtssache ... sagt:

            Du hättest vielleicht lieber den dritt- oder viertplatzierten Kandidaten gewählt, aber offensichtlich fanden andere wiederum diese Kandidaten eine Zumutung. Und zwar mehr als Lange.
            Dass man das überhaupt erklären muss!

        • Avatar Ahhh, Luschen-Dennis jammert, dass er was erklären muss .. sagt:

          … und dann geht er weder auf „Wählerbeschimpfung“ noch auf „Delegitimierung“ ein. TypischTroll: große Fresse, aber nix können!

  4. Avatar Ja, Pech auch ... sagt:

    … das der OB für die betreffenden Haushaltsjahre allesamt schon entlastet wurde! Hahaha – den damaligen Stadtrat könnt ihr also gleich mit verfolgen. Fände ich echt geil: alle auffälligen Wiegand-Hasser im Focus der Ermittlungen, das gefiele mir gut! Allerdings dürfte alles Vorwerfbare bereits strafrechtlich verjährt sein! Allein der Prüfbericht war schon aus 2015, die „Vorfälle“ also davor. Aber Ermitteln – auch wenn’s sinnlos ist, weil verjährt – kann nie schaden. Mit dem Dreck, der zutagetritt, kann man prima rumwerfen!

    Liebes LVwA – warum habt ihr euch denn seinerzeit nicht genauso um die Ingrid gekümmert, als die ein Strafverfahren gegen einen Beigeordneten hat anzetteln lassen, das letzlich völlig zusammenbrach? Komisch, die roten Drachen von Halle durften hier wie die Gutsherrinnen wirtschaften. Bei Berndie pinkelt ihr euch immer gleich ein, ja? Sehr komisch! Seid ihr etwa … ähhhh … parteiisch?

    • Avatar linksgrünergehobenermittelstand sagt:

      Der HH – Bernd hat noch nicht einmal einen 8-Cent- Pfandbon
      unterschlagen , wie eine untreue Verkäuferin die deswegen entlassen wird – also tragt ihm die Ehrenbürgerschaft an u. schlagt ihn fürs Bundesverdienstkreuz am Bande vor , oder wenigstens für die Bundesverdienstmedaille.

      • Avatar Na, nun übertreib' mal nicht gleich wieder! sagt:

        Bernd ins Amt zurück, dem schaizz Rat aufs Maul gehauen, die Wahlperiode ordentlich zu Ende gebracht. Dann Neuwahlen! Das reicht völlig, ihr Auszeichnungsorgienfetischist:*Innen_&_:*Aussen_auch! (Gendern ist obergeil, aber sowas von!)

        • Avatar Dennis Yücel sagt:

          Auch eine Frau , eine Büroleiterin , die ihren Chef bei jeder , wirklich jeder Gelegenheit begleitet u.aufpasst dass er keine Fehler macht , ist allerhöchste Ehrungen wert. Allerdings weiß ich nicht , ob sie auch bei Wiegands ehelichem Beischlaf dabei ist .

          • Avatar Sultanitaetenhandel sagt:

            Schade, dass Sultan Err Do-Hahn dich nicht am Bosporus festgesetzt hat. Dann wären uns deine dümmlichen „Erkenntnisse“ zumindest auf DbH erspart geblieben.

  5. Avatar Faktencheck sagt:

    Also langsam wird es lächerlich. Immer dann, wenn ein Verfahren eigentlich eingestellt werden sollte, findet man etwas neues. Auf die Sache sollte möglichst schnell ein Deckel. Entweder Wiegand wird seines Amtes endgültig enthoben, oder er bleibt. Dieses hin und her tut der Stadt echt nicht gut.

    • Avatar T. sagt:

      also den Geier finde ich jetzt nicht so schlecht … agiert deutlich gelassener als wiegand.. und

      • Avatar Oh, Mann ... sagt:

        … eben: der entscheidet nicht! Und lässt alles so laufen. Der kriegt den Haushalt nicht rund und häuft Probleme auf. Regieren tun die Fraktionsvorsitzenden von RRG.

        Gut ist was ganz anderes. Es läuft scheisse!

  6. Avatar GR sagt:

    Ach das Landesverwaltungsamt hat mal wieder was rausgekramt wäg längst erledigt ist. Na wie lange wollen sie denn noch auf dem OB „rumhacken“? Sie können wohl doch nichts Entscheidendes finden, wenn sie so im Urschleim suchen müssen. Es geht ja schon lange nur noch darum, ihn kaputt zu machen. Und vom Stadtrat findet sich keiner der ihm zur Seite steht, das ist das Erbärmlichste an diesem Theater in der Stadt Halle. So geht man mit keinem Menschen um, selbst wenn er Fehler gemacht haben sollte. Alle Beteiligten sollten sich sag mal vor Augen halten und sich überlegen, ob sie selbst so behandelt werden wollten.

    • Avatar Wenn sich das dabei um die Stelle der Frau Museumsdirektorin handelt ... sagt:

      … ist das seit März durch deren Berufung auf die Stelle einer FB-Leiterin erledigt. Übrigens, weil das LVwA angeblich dazu gedrückt hat!

      Von daher wäre es sehr komisch, wenn die mit dieser ollen Kamelle jetzt auffahren, obwohl sie im März beigetragen hatten, die Sache zu regeln … wollte sagen, wie üblich zu vertuschen!

  7. Avatar Oh sagt:

    Alle die mit dem Fall befasst sind beteuern oft und immer wieder, sie würden zügig und ohne Verzug die Sachlage abarbeiten, was aber kaum einer glauben kann. Allein dass sie immer wieder darauf verweisen, dass sie zügig arbeiten lässt doch erkennen, dass es nicht der Fall ist, sonst müssten sie sich nicht so wehement wehren wie letztens das Landesverwaltungsamt oder die Staatsanwaltschaft.

  8. Avatar ... sagt:

    Uiiii… Respekt 👍
    Desmaskiertes Bild.

  9. Avatar 01000100 sagt:

    erst jetzt hat die Stadt die nötigen Akten rausgerückt

    Ganz großes Kino. Hollywood droht mit mindestens fünf Oskars.

    • Avatar ★ ★ ★ ★ sagt:

      Was für ein Sumpf….

      • Avatar Mögest Du in "Deinem Sumpf" versinken ... sagt:

        Das ist alles Quatsch. Die täuschen hier nur vor. Die Aufseher wissen das alles schon seit langem! Schliesslich haben die den Wiegand gedrängt, die Personalsache zu bereinigen. Es war auch anders, als hier öffentlich dargestellt.

  10. Avatar Thomas Hahmann sagt:

    Vor wenigen Tagen hatte der MDR zum Stand der Sache bei der Staatsanwaltschaft nachgefragt (auch hier wurde berichtet), wobei eine in meinen Augen sehr unbefriedigende und ausweichende Antwort kam. Ich kann mich ob der zeitlichen Nähe des Eindrucks nicht erwehren, dass das LvwA nun versucht, noch zu retten, was noch zu retten ist. Gab es wegen Tarifen und Gehaltsstufen nicht zwei Strafprozesse, wo sich der Richter zuletzt genötigt sah, den Hinweis zu geben, dass er beim besten Willen kein strafbares Verhalten erkennen könne? Jetzt werden 5 Jahre alte Fälle vorgekramt, soll das nun alles noch mal durch die Leier gehen? Nach dem Motto, wenn die Richterschaft nicht mitspielte machen wir nun unser eigenes Verfahren?? Butter bei die Fische, liebes Verwaltungsamt!

    • mirror mirror sagt:

      Die Staatsanwaltschaft untersucht bei Verdacht auf Straftaten, das Landesverwaltungsamt muss auch Dienstvergehen verfolgen.

      Jeder Sachbearbeiter wäre bei zwei rechtskräftig verhängten Disziplinarstrafen schon lange weg vom Fenster.

  11. Avatar Erika B. sagt:

    Gelassener? 🤔 Das täuscht. Der wird sich als vorzeitig Geimpfter hüten, überhaupt irgendwas zu machen. Nur Ja und Amen sagen. Es ist davon auszugehen, dass Wiegand zurück kommt.

  12. Avatar Mulder sagt:

    So wie das läuft, sollte man es besser auf ein Gottesurteil ankommen lassen, am besten einen Reinigungseid. Der OB schwört seine Unschuld. Als heiliger Gegenstand wird eine leere Impfampulle genommen.

  13. Avatar JEB sagt:

    Ich hatte mich gewundert als letzte Woche Sabine Ernst und Manuela Hinninger ihre Posten geräumt haben. Eventuell (wahrscheinlich) wussten sie damals schon mehr über das was bei Wiegand noch kommt.
    So oder so, die endlose Hängepartie ist nicht gut für die Stadt.

    • Avatar Hallefan sagt:

      Gegen die beiden läuft ein Verfahren durch Anzeige, das ist der Grund. Zudem erahnen sie, dass es keine Zukunft mehr in der halleschen Verwaltung gibt, mit oder ohne OB. Mit OB auch nur noch ein paar Jahre.

      • Avatar Schwer getäuscht ist schon halb untergegangen! sagt:

        Sabine wird die nächste OBin, wetten! Manu leitet dann das Büro. Im O-Amt sitzt Matze und befasst sich ganztägig damit, alle Stadträte mal wieder mit OWis plattzumachen.

        Hei, dös würd lustich!

  14. Avatar Pepe sagt:

    Vielleicht findet man noch was aus seiner Schulzeit liebes Landesverwaltungsamt.
    Ihr seid so was von armselig, kümmert euch lieber um die Pobleme im Land und
    verballert nicht unser Steuergeld. Macher scheinen dem Stadtrat und dem LVA ein
    Dorn im Auge zu sein.

  15. Avatar Haribo sagt:

    Hier sollte der Haseloff mal zur Eile und Erledigung drängen, sollen sich lieber
    um die Fluthilfeopfer und explodierenden Preise kümmern.

  16. Avatar Ernst sagt:

    Diese langen Reden hier!!!!!
    Langweilig.
    Wiegand und Co. sind Verbrecher und gehören weggesperrt. Fertig.

    • Avatar Soso. "Verbrecher" sind die also? sagt:

      Dann liste hier mal die „Verbrechen auf! Mach schon! Trau dich! Oder bist du nur „McFly, die feige Sau“ (Zurück in die Zukunft I-III)?

  17. Avatar Sheriff sagt:

    Bald haben die Urheber, von den haltlosen Anschuldigungen gegen den OB, ihre Pfeile aus dem Köcher verschossen. Dann kommt er zurück.
    Was für ein Trauerspiel.Wer steck wohl dahinter?

    • Avatar Wulgand sagt:

      Er kommt zurück? Bis dahin ist seine Amtsperiode doch längst zu Ende. Der Rechtsweg dauert eben ein paar Jahre, wenn Hobby-Juristen wie Wiegand ihn ständig verstopfen. Die deutlich Mehrheit seiner Verfahren hat er nämlich verloren. Ja, verloren. Das wars aber auch.

      • Avatar Frau sagt:

        Ist doch egal 🤷 Solange er seine Bezüge bis zum letzten Tag seiner Amtsperiode fürs Nichtstun kriegt, kann es ihm Wurscht sein!
        Ich fände es tatsächlich besser, wenn er für sein Geld auch arbeitet. Und mal so gesagt: Es war ja nun nicht alles schlecht, was er gemacht hat. Das elende Theater, was der Stadt Halle geschadet hat, ist nur dem unfähigen Stadtrat zu verdanken. Wenn nun noch olle Kamellen aus dem Urschleim geholt werden, die längst erledigt sind, dann ist das beschämend.

      • Avatar Ahhh, der Vulgär-Garant wieder! sagt:

        Und schon wieder den nächsten Haufen Drecks geworfen! Liste doch mal alle seine Verfahren auf und zähle durch! Ach, kannste nicht! Sage ich doch: Dreckswerfer, mehr nicht! Selber Hobbyjurist, was? Zornig darüber, weil du nix wuppst? Ja, das isses wohl: Neid!

  18. Avatar Web sagt:

    Jeder derr das Vorgehen gegen den OB beobachtet muss den Eindruck gewinnen, dass das Verfahren absichtlich in die Länge gezogen wird von allen Beteiligten, um den OB zu schaden.

  19. Avatar Ebsh sagt:

    Dass die den parteilosen OB fertig machen wollen kam jeder, der es will, erkennen. Klar ziehen sie den Prozess in die Länge. Und kramen in der Vergangenheit herum um ungedingt etwas zu finden. Das hätten sie gleich klären können. Aber warum haben sie es nicht getan? Ich finde es ist an der Zeit, zum Schluss zu kommen. Geld wurde damit genug verdient und die Leute interessiert es inzwischen gar nicht mehr. Aber Corona wird wohl eher aus unserem Leben verschwunden sein als dieser Prozess, leider.

    • Avatar Umbrue sagt:

      Das LVWA ist schon immer sehr gut gewesen im verfolgen von Dienstvergehen und urteilt mal schnell so wie sie es wollen. Aber lange dauert es immer, dass ist das Prinzip und sichert deren Arbeitsplätze und die Gehälter oder Bezüge. Jeder kleine Mitarbeiter ist selber sein Jurist auch wenn er nur Sekretärin ist, aber beurteilen kann da jeder alles aber mir Menschen umgehen

    • Avatar Ebbe04Sand sagt:

      „…den parteilosen OB fertig machen wollen…“. Genau deshalb bat Frau E., lt. gestriger Ausgabe der „MZ“, sicher um ihre Freistellung gebeten. Diese wurde abgelehnt und ihr AG Stadt hat bereits oder will Anzeige erstattet/erstatten. Die JVA’s dieses Landes sind voll von Unschuldigen und Justizirrtümern.

      • Avatar "JVA’s dieses Landes" sind voll? sagt:

        OK, machen wir im Landtag eine Generalamnestie klar und lassen alle Kleinkriminellen zu Weihnachten ‚raus! Dann ist Platz für korrupte Mandatsträger! Und deren bezahlte Kommentatorenfreunde. Fehlen nur noch entsprechende Verurteilungen. Aber das wird schon. Lasst uns doch mal an die Akten. Besonders an die Akten, die nichtöffentliche Nachschüsse und Finanzierungen unserer heißgeliebten hallischen Profisportvereine betreffen. Ein gewisser Oberlinker hätte dann sicher auch gravierende Erklärungsprobleme. Oder das ewige Thema „Flutgelder“ erst … Mann, wie sich die Knäste wieder füllen könnten!

        Frau E. wird da nicht einziehen, soviel ist sicher. Bei Dir werden wir uns aber dafür einsetzen, dass du nicht davonkommst! Naja, reicht bestimmt nicht mal für ’nen simplen Strafbefehl – weil Du völlig unbedeutend bist!

        PS: Macht es Spass, die MZ zu zitieren? Na hoffentlich stimmt das auch, was die so schmieren. Bei den Beschreibungen der Aktivitäten von Frau Ernst, da fragt man sich schon, woher die MZ von diesen „Personalangelegenheiten“ Kenntnis hat. Da soll es eine Strafanzeige geben, und der Bürgermeister beantwortet die Fragen dazu nicht. Komisch. Das ist aber für Dich kein Grund, auf die Möglichkeit zu verzichten, diesen Quatsch öffentlich herauszuposaunen … ! Ja, klar doch!

        • Avatar Ebbe04Sand sagt:

          Nun, da hat wohl jemand etwas nicht so richtig verstanden und wer hat hier die „MZ“ zitiert? Hinweis auf einen Artikel und Zitat hat genau Was miteinander zu Tun? Macht aber nix geht eh gleich nach Hannover, da steht heute Abend Wichtigeres an. Einen schönen Tag noch!

          • Avatar "Genau deshalb bat Frau E., lt. gestriger Ausgabe der „MZ“, sicher um ihre Freistellung gebeten." sagt:

            Da stimmt nicht mal der Satzbau im obigen „Beitrag“.

            Und im jetzigen Post stimmt der Inhalt schon mal garnicht: „Das Zitat (lateinisch citatum „Angeführtes, Aufgerufenes“ zu lat. citāre „in Bewegung setzen, vorladen“, vgl. „jemanden vor Gericht zitieren“[1][2]) ist eine wörtlich oder inhaltlich übernommene Stelle aus einem Text oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. “
            https://de.wikipedia.org/wiki/Zitat

            Von wörtlichem Zitat wurde nichts geschrieben. Aber hiervon: „oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. “ Dämlich kannst du also auch noch? Aber hier noch das große Maul! Am besten bleibst du in Hannover – du wirst hier kaum fehlen, du nixverstehender Künstler der „wertvollen Beträge“! Hahahaha!

  20. Avatar Umbrue sagt:

    Das LVWA ist schon immer sehr gut gewesen im verfolgen von Dienstvergehen und urteilt mal schnell so wie sie es wollen. Aber lange dauert es immer, dass ist das Prinzip und sichert deren Arbeitsplätze und die Gehälter oder Bezüge. Jeder kleine Mitarbeiter ist selber sein Jurist auch wenn er nur Sekretärin ist, aber beurteilen kann da jeder alles aber mit Menschen umgehen ….

  21. Avatar Umb sagt:

    Die Hauptaufgabe eines LVWA ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.