Disziplinarverfahren gegen OB Wiegand ausgeweitet: Sonderstadtrat sabotiert? Interne Daten weitergegeben? Zur Einstellung der Disziplinarverfahren gegen die Beigeordneten aufgefordert?

Das könnte dich auch interessieren …

86 Antworten

  1. Avatar Tokio sagt:

    Das alles ist doch lachhaft

    • Avatar ahhh-effekt sagt:

      nee is es nich, es deckt den sumpf in halle auf und zeigt wie wiegand alles ume dieses vefahren sabotiert hat und seine macht ausgenutzt hat. ..welches man nicht macht.

  2. Avatar kio sagt:

    Ich dachte es ging uns impfen, ihr macht euch doch lächerlich

    • Avatar Oik sagt:

      @ kio, es ging nie nur um die eine Impfung. Einfach mal richtig informieren.

      • Avatar oT sagt:

        Nein, es ging immer auch um Strohhalme, wie man jetzt erfährt. An irgendwas muss man sich ja klammern. 😄

        Apropos richtig infromieren: Frau Müller würde sogar persönlich informiert, dass sie die Einladungen selbst verschicken muss?! Nicht lang her, da hat sie noch tränenreich im Lokal-TV behauptet, sie wäre nicht informiert worden und alle anderen sind doof oder so ähnlich…

    • Avatar T. sagt:

      anfangs schon … aber nun sind ja einige ermittler dran und die hören sicher nicht auf zu buddeln….

    • Avatar theduke sagt:

      Tja, beim angeblichen Impfvergehen konnte man ihm nix. Jetzt sucht man die Nadel im Heuhaufen, damit die „Ankläger“ am Ende doch als Gewinner hervorgehen. Könnte ja sonst peinlich werden.

      • Avatar Achso sagt:

        Und warum auch nicht. Wenn Wiegand die Wirkung seines Verhaltens gleichgültig ist, so lange er sich an die Buchstaben der Vorschriften hält, dann können seine Gegner das Spiel auch spielen.

  3. Avatar kitainsider sagt:

    Was sollen die Fragezeichen? Und man wird sich noch wundern, was noch alles rauskommt.

    Und lachhaft ist es eben nicht, wenn ein Spitzenbeamter die Stadtratssitzungen offensichtlich verhindert, in denen es um seine Suspendierung geht. jeder kleine Beamte wäre sofort zu Hause.

    Jetzt muss man an seine Helfershelfer ran. Einer sitzt da immer noch an Schaltstellen, wo er nicht mehr hingehört.

  4. Avatar Kopierkasperliese sagt:

    Könnt ihr nicht mal Kopien von dem Schriebskram veröffentlichen?

  5. Avatar Ob sagt:

    Na fällt euch noch irgendwas ein gegen euren OB? Das ist doch nicht normal das Kaspertheater, und alle spielen mit. Unglaublich.

  6. Avatar Original Kommentar sagt:

    „Wiegands Inferno“ geht weiter. Offenbar hat sich nun der achte Kreis geöffnet. Wenn der alte Verwaltungsfuchs nun gedacht hat das er die unmoralische Vorab Impfung (und den Umgang damit) rechtssicher eingetütet hatte, war doch der Weitblick nicht ganz so weit. Stolpert er nun im Dickicht des Verwaltungs- und Arbeitsrechts.
    Das kleinprovinzliche Fürstentum „OBW-Stadt“ wird wohl nun durch die engmaschigen demokratischen Regularien einfach Weg-Diffundieren.
    „Vive la Halle“, schauen wir mal welche Verfehlungen noch aus diesem Sumpf gezogen werden.. Es bleibt spannend.

  7. Avatar Bruno sagt:

    Der gesamte Stadtrat ist sowas von unglaubwürdig und fördert es immer weiter. Sie suchen, um irgendwelche Handhabe zu bekommen. Bitte, wenn ihr es ehrlich meint, dann bitte ALLE Impfvordrängler raus aus dem Stadtrat und eine gewisse Dame bitte ebenfalls ablösen, ihr übertriebenes Angagement lässt immer mehr den Eindruck entstehen, dass hier eigene Befindlichkeiten bedient werden sollen. Es ist ja ausreichend bekannt, dass Herr Wiegand nie der Wunsch als OB im Stadtrat war. Es ist einfach nur noch lächerlich und der Schaden, der dadurch dem Ruf der Stadt und der Stadt überhaupt entsteht, nicht absehbar.

    • Avatar 6 7 8 sagt:

      Danke Bruno. Jedes Wort ist wahr.

    • Avatar Naja... sagt:

      Den Text richtig lesen und zu verstehen, hilft meistens, bevor man diesen kommentiert. Es geht um das Disziplinarverfahren beim Landesverwaltungsamt als Aufsichtsbehörde. Das Disziplinarverfahren richtet sich immer persönlich gegen den Beamten, hier der OB. Verteidigungsmittel hat er selbst zu organisieren und zu bezahlen und nicht die Ressourcen der ihm unterstellten Verwaltung zu nutzen. Im Falle einer Einstellung wegen eines nicht erwiesenen Dienstvergehen werden ihm die Kosten dann aber auch erstattet…

    • Avatar 3 4 5 sagt:

      >> „Es ist ja ausreichend bekannt, dass Herr Wiegand nie der Wunsch als OB im Stadtrat war“ <<

      Ob Wunschkandidat oder nicht, deshalb muß man trotzdem sauber und integer arbeiten. Fürstbischöfliches Auftreten, Mobbing, Arroganz sind halt nicht geeignet dem gerecht zu werden.
      Die Misere begann doch schon unter Szabados, als er seine (Mät…) ähh Bürokraft entgegen der Weisung weiter mit Aufgaben betraute, welche die eben nicht mehr wahrzunehmen hatte.
      Und sie auch noch auf eigene Tasche weiterbeschäftigte.
      In einem straff geführten Unternehmen wäre er dafür hochkant rausgeflogen.
      Mir ist schleierhaft warum der der Sz. weiter auf der Nase rumtanzen konnte.
      Jeder hat doch Leichen im Keller schrieb ein User hier, hmmm ich weeß nich, aber wenn man mal darüber sinniert….;-)

    • Avatar Scholli sagt:

      Danke Bruno, Sie sprechen mir aus dem Herzen! Das ganze ist eine Schmierenkomödie und das schlimmste dabei, der derzeit amtierende OB ist auch ein Impfvordrängler , alles eine Riesensauerei. Noch schlimmer, das LVA spielt bei der Posse noch mit. Wäre ich OB und würde ich freigesprochen, was ich eigentlich hier erwarte, würde ich meinen Posten nieee mehr antreten aber mein Gehalt bis zum Ende restlos mit allen Zu-und Abschlägen kassieren. Schande über den Stadtrat von Halle! Wir hatten nicht mal zu DDR-Zeiten einen korrupteren!!!

  8. Avatar Hallenser sagt:

    Warum haben die großen Parteien so viel Angst vor Wiegand? Diese Hetze der großen Parteien hilft am Ende nur der AfD, die sich als lachender Dritter freut. Ich hoffe das Wiegand bei der nächsten Wahl wieder antritt und wir Menschen in Halle, den großen Parteien in den Arsch treten, in dem wir wieder unseren Oberbürgermeister Wiegand wählen. Keiner hat so viel gutes in Halle für Halle getan wie unser Oberbürgermeister Bernd Wiegand.

  9. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Es ging nie um die Impfung, sondern immer um Parteiklüngel.
    Stadtrat und LVA entlarven sich schon vor Prozessbeginn.

    Das Verbrechen des OB Wiegand besteht in seiner Parteilosigkeit.
    Das passt nicht zu unserer „Demokratie“!!

    Vorschlag:
    Spart den Prozess und Steuergeld.
    Lasst die Bürger Halles den OB neu wählen.
    Davor haben die sogenannten Demokraten, die immer auf das Gemeinwohl hinweisen, aber nur persönliche Befindlichkeiten meinen, große Angst.

    Herr Wiegand war/ist zu erfolgreich für Halle tätig. Das ist dem LVA schon lang ein Dorn im Auge.
    Was von dort die letzten Jahre – von den immer denselben Gestalten – abgelassen wurde, ist nichts weiter als tendenziöse, gegen Halles Interessen, gerichtete Politik.

    • Avatar xxx sagt:

      „Herr Wiegand war/ist zu erfolgreich für Halle tätig.“

      Ach so? Wo denn? Im Fördermittel abgreifen ist Halle spitze – aber sonst?

    • Avatar Original Kommentar sagt:

      Und wieder bemühen Sie das Mitleids-Narrativ des „armen Parteilosen“ in einer Grube voller Hyänen. Das Parteilos UND erfolgreich geht zeigt uns Claus Ruhe Madsen aus Rostock. Nur stellt er sich in den Dienst seiner Stadt, nicht wie unser EX-OBW, der in seiner Machtgier und Selbstverliebtheit die Stadt in seinen Dienst gestellt hat.
      Unterstüzen würde ich sofort Ihren Vorschlag nach OB -Neuwahlen, ob dann wirklich das heraus kommt was Sie unentwegt herbeipredigen bleibt abzuwarten.
      Meiner subjektiven Meinung nach würden die Hallenser die Klüngelgeschäfte des EX-OBW mehr als abstrafen- wäre zumindest ein demokratisch legitimierter Prozess!

    • Avatar Wut sagt:

      Der Herr Wiegand schwindelt das sich die Balken biegen. Toller Bürgermeister.Dann geht er noch zu Marcus Lanz und macht sich voll zum Affen. Auf so ein Stadtoberhaupt kann ich nicht Stolz sein.

    • Avatar joel sagt:

      @ Oliver Nannen , kann ich nur zustimmen! Ich möchte noch sagen, würde keinen Bürgermeister mehr wählen, der einer Partei zugehörig ist. Was hier in Halle Geschen ist, kann man nur unter Hetzjagd einstufen! Muß leider auch sagen, das ich Herrn Lange gewählt habe, was ich zutiefst bereut habe.

    • Avatar Scholli sagt:

      Danke Bruno, Sie sprechen mir aus dem Herzen! Das ganze ist eine Schmierenkomödie und das schlimmste dabei, der derzeit amtierende OB ist auch ein Impfvordrängler , alles eine Riesensauerei. Noch schlimmer, das LVA spielt bei der Posse noch mit. Wäre ich OB und würde ich freigesprochen, was ich eigentlich hier erwarte, würde ich meinen Posten nieee mehr antreten aber mein Gehalt bis zum Ende restlos mit allen Zu-und Abschlägen kassieren. Schande über den Stadtrat von Halle! Wir hatten nicht mal zu DDR-Zeiten einen korrupteren!!!

  10. Avatar 6 7 8 sagt:

    „Zur Einstellung der Disziplinarverfahren gegen die Beigeordneten aufgefordert?“ Läuft denn da auch was? Gegen wen? Und warum?

  11. Avatar 6 7 8 sagt:

    „Wiegand sei nicht befugt gewesen, dem Gutachter interne Informationen zur Verfügung zu stellen.“ Na wie soll denn sonst ein Gutachten erstellt werden? Ohne Infos geht das schlecht.
    Außerdem gibt die Müllern ja auch vertrauliche Informationen weiter.

    • Avatar Durchstichkünstlerin Kati M. sagt:

      Das mit der Weitergabe ist eine LÜGE!!!

    • Avatar Achso sagt:

      Das eine ist (vermutlich) nachgewiesen, das andere nicht.
      Jedes der 56 Stadtratsmitglieder kommt als undichte Stelle in Betracht.

      • Avatar links2,3,4 sagt:

        Die Mitteldeutsche Zeitung als linker Hofberichterstatter für geistige Kleinrentner bekommt laufend vertrauliche Mitteilungen des Halleschen Stadtrates durchgestochen. Stellet man die Frage : wem nützt es – da fällt einem gleich die wahrscheinlich richtige Antwort ein.

  12. Avatar Jim Knopf sagt:

    Diese Leute sollten sich mal um die Terminvergabe bei den Impfungen kümmern.

    Da liegt der Haase im Pfeffer.

  13. Avatar Oliver Nannen sagt:

    @xxx

    Da ist so ein Neider, der nie Argumente vorbringt.

    Wiegand hat nicht nur Erfolge vorzuweisen (Ansiedlungen im Starpark, Straffung der Verwaltung, Beseitigung Klüngel -> von diesem als Arroganz ausgelegt, Sanierung Scheibe in Ha- Neu…).

    Was mindestens genauso wichtig ist, er hat die Unfähigkeit des Stadtrats in Schach gehalten und damit Schaden von der Stadt abgewendet.

  14. Avatar Wulgand sagt:

    Achso, ich dachte immer, der OB i.v.R. legt so viel Wert auf Transparenz?

    Wenn das alles stimmem sollte, braucht er für seine lange Nase langsam ein Stützgerüst.

    • Avatar A.M. sagt:

      Tja wenn. Bisher hat ja schon der Straftatvorwurf nicht gestimmt. Das war der Hauptpunkt. Nun werden die Nebenpunkte geklärt. Schließ besser keine Wetten ab.

      Ob der Stadtrat transparant die Konsequenzen zieht, wenn sich abermals alles als die heiße Luft herausstellt, die es von Anfang an war, wird sich zeigen.

  15. Avatar Bürger sagt:

    Genauer und präziser ist der Artikel von Skrzypczak, der einen Artikel drüber für die MZ schrieb…
    Dort wird klarer formuliert.

    Seine komische Büroleiterin steckt haushoch mit drin, in diese verbrecherischen Taten. Die sollte auch schleunigst suspendiert werden.

  16. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Du bist kein Bürger. Du bist Stadtrat und kriegst langsam Angst.
    Hoffentlich fegt der Prozess den ganzen Stadtrat aus der Stadt.

  17. Avatar Mikf sagt:

    Nu schickt den Kasperle zurück, lasst den korrupten Stadtrat entfernen.
    Explixit auch unsere soo soziale Amtsärztin, Frau Gröger.

    Und dann kommen wieder Bastarde die nur Ihren Nutzen aus dem Amt ziehen. Keinerlei Lokalpatriotismus inne haben.
    Ganz gewiss Steh ich weder Rechts noch Links, um Anfeindungen abzudämmen.
    Absolute Neuwahl über Direktmandat.
    Ich will einen Menschen für HALLE wählen ;keine Partei oder dann Fraktionslose PP-Marionetten die aus den alten Bundesländern weg“delegiert“ wurden.
    Setzt nen Hartzer ein oder nen
    Flüchtling.
    Schlechter kann es ni werden

  18. Avatar Mikf sagt:

    ja, ich weis. meine Grammatik. Sorry.
    Home Schoollingg

  19. Avatar Freddy sagt:

    Impfvordrängler raus aus dem Stadtrat und Sven Liebig als OB sofort einsetzen !!!!!!!!!

  20. Avatar Freddy sagt:

    Einer der die Wahrheit sagt.

  21. Avatar ossi123 sagt:

    Was für eine Kinderrei, geht es den Herrschaften hier nur um den besten Platz am Futtertrog oder kommt noch Substanz?

  22. Avatar Frank Schmidt sagt:

    Wieso haben eigentlich so viele Hallenser Wiegand wiedergewählt? Sind das dieselben, die jetzt über ihn herziehen und auch nur an die schnellstmögliche eigene Impfung denken? In anderen Ländern wird der Bürgermeister zuerst geimpft ohne das Geschrei von einigen Enttäuschten, nicht war Herr Wend?!

    • Avatar xxx sagt:

      „So viele“ wurde hier schon mehrfach relativiert. Immerhin war die Wahlbeteiligung bei wenig mehr als 30% und er hat auch bloß per Stichwahl gewonnen…
      Und es geht nicht um seine Impfung als solche, sondern um sein Verhalten, als sein Fehler öffentlich bekannt wurde und dem damit einhergehenden Vertrauensverlust.

      • Avatar BW sagt:

        Nicht „hier schon mehrfach“. Immer nur von dir und immer falsch.

      • Avatar Jo sagt:

        Die Wahlbeteiligung ist doch völlig egal. Dafür kann doch Wiegand nichts. Er wurde gewählt und fertig… Mein Vertrauen – und offensichtlich vieler anderer – hat er nicht verloren. Und als Fehler betrachte ich die Impfung auch nicht, ein Stadtoberhaupt gehört (mit) zuerst geimpft, um arbeitsfähig zu bleiben. So wurde es auch bundesweit vielfach praktiziert. Nur, da kräht kein Hahn danach. Nur Halle macht so ein Theater… 🙁

  23. Hallenser Hallenser sagt:

    Wenn die Stadt Halle Herrn Wiegand weiter so ärgert, dann geht Herr Wiegand wieder in seine alte Heimatstadt zurück. Ihr Undankbaren, solltet euch schämen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.