„Druck auf dem Kessel“: Mehr Unterstützung für Kindertagesstätten in Halle-Neustadt gefordert

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Ggg sagt:

    Mitbürger vereinigt euch!

  2. Erzieherin sagt:

    Warum „immer nur in den Brennpunkten“?
    MITTEN in der City…. gibt es die gleichen Probleme!
    Wenn „Kita anregt“, Logo zu nutzen, wird auf letztes Kita-Jahr vertröstet …. dann ist es zu spät!
    Genau die Kinderärzte sind es, die die Erfahrungen von Pädagogen gegen ein „minimum 5jähriges Studium“ sogar in der direkten Konfrontation stellen!
    Klar, WIR haben nicht Medizin studiert! Aber, WIR erkennen bereits im Alter von 3 Jahren sprachliche Defizite -im täglichen Alltag- …. aber, WIR sind ja eben „nur“ die Spieletanten!

    Sorry, aber DAS musste eben grad auch mal raus!

    • Der blanke Wahnsinn sagt:

      Viel schlimmer ist doch die Flutung der Kitas mit zum Teil völlig ungeeignetem Personal. Da werden Menschen auf Druck des Amtes in eine Ausbildung gedrängt, für die sie nur teilweise oder gar nicht geeignet sind. Da werden eigene Familienbiographien nicht aufgearbeitet und alles geht dann in die Übertragung auf die Kinder.

  3. Erzieherin sagt:

    … und welchen Bezug hat dies auf die Forderung nach Förderung in Kitas immer nur in den „Brennpunkten“ der Stadt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.