Eichendorff-Bank ist abgebaut – sie wird für 32.000 Euro saniert

3 Antworten

  1. Kurz sagt:

    Warum das denn? Die war doch ok. Dafür hätte man mal lieber die Fläche s saniert

  2. Ohmy sagt:

    Braucht man die wirklich? Steht die unter Denkmalschutz? Ansonsten ist esbrausgeschmissenes Steuergeld.

  3. genießer sagt:

    ja….ich Brauch die Bank…..schon so viel schöne Stunden mit Frauen liegend auf der Bank verbracht….

  4. Kurz sagt:

    Wir brauchen die Bank nicht, es reicht die Sparkasse

  5. Jezz sagt:

    Da lag ommer soviel Unrat drumherum. Schade uns Geld

  6. Herr Müller sagt:

    32000 Euro ! Das ist allerhand Geld .Aber daran fehlt es ja seit einigen Monden erstaunlicherweise nicht mehr. Es wird mit Summen herumgeworfen, als ob es kein Morgen gibt. Nun gut bleibt nur zu hoffen dass die Bilderstürmer nicht noch ein Haar in der verdächtigen Nazionaldichtersuppe finden,Heimatliebe und so…Wenn nicht bleiben ja noch die Graffiti Sprayer die mit ihren Modernen rumgeschmiere ,laut eines Kommentares eines ehemaligen freien Bürgerradios „“ anonym miteinander kommunizieren “ ! Da muss einer erst drauf kommen,Respekt ! aber wenn Halle nicht schöner wird,dann aber mehr Hipp oder in diese Richtung.Übrigens in den Beiträgen zu dieser Sache hat es den Anschein ,einigen ist es Wurst mit dem lyrischen Blick ins Tal , nun gut, soll es geben . Einen,mindestens, echten Liebhaber dieses Olymp der Romantik muss es geben, denn bei meinem letzten Besuch dieser Lichtung war nicht zu übersehen, dass ein Bonsei Herkules mit massiver Muskelkraft das in Edelstahl geschriebene Gedicht des Meisters der tragenden Säule entrissen… aber troz allem , nie sah Ich die Welt so schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.