Einheits-Expo: Bürgermeister Geier beim Logistik-Platz im Hafen

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Ure sagt:

    So so, von mir aus braucht ihr es gar nich aufstellen, unnütz, wir feiern was, was keiner feiern will. Komisch was?

    • bürger sagt:

      Haben doch was von der DDR gelernt : Selbstbeweiräucherungesfeste mit viel Tam Tam und Politprominenz.
      Fehlt nur noch die obligatorische Militärparade, dann wärs wie am 7.Oktober. Und die Fahnen haben sich auch geändert, statt der schwarz-rot-goldenen nun regebogene. Mir solls egal sein, geh da eh nicht hin.

  2. Str sagt:

    Aus Belgien kommt das Zeug, es wird ja immer billiger. Hoffentlich kommt es gar nicht erst an, wir wollen nich feiern, wir wollen lieber auf dem Markt einkaufen

  3. Zte sagt:

    Wofür so ein Bürgermeister alles Zeit hat, ist schon erstaunlich, gibt’s in Halle wirklich nichs wichtigeres zu tun, zB Knoten 46 beschleunigen

  4. 10010110 sagt:

    Hätten sie den Kran mal per Schiff geliefert. 🙄

    • Frager sagt:

      Vielleicht hat man die Bedeutung des Wortes „Hafen“ vergessen? Kann schon mal passieren, wenn in den letzten 30 Jahren durchschnittlich 1 Schiff pro Jahr ankommt.

  5. Jens sagt:

    Wer zum Geier ……iss Geier??

  6. Daniel M. sagt:

    Aus Belgien…die haben ja eine ähnliche Flagge. Das passt. Ansonsten gibt es bezüglich einer Einheit nichts zu feiern. Hoffentlich wird diese Veranstaltung zur Farce. Es liegt an den Hallensern.

  7. Tja... sagt:

    Für die Expo hat man es sogar geschafft, die schicken gelben Baustellenmarkierungen zu entfernen, die dem gemeinen Hallenser seit gefühlt 3 Jahren die Marktansicht versauten. Für hohen Besuch geht es also plötzlich ohne, aber vorher waren sie unverzichtbar. Provinzposse, wie üblich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.