Einverständnis-Erklärungen für Corona-Schnelltests: Schulleiter verantwortlich

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Alter Falter sagt:

    Vielleicht bestellt ihr die Kinder einfach in die Magdeburger Straße. Entweder mit Eltern oder mit auf der Homepage der Stadt zu findenden Einverständniserklärungen. Was will das Gesundheitsamt den Schulen denn noch alles auf’s Auge drücken? Und dann immer von einen Tag auf den nächsten!

  2. Koppschüttel sagt:

    „Anderen Schülern wiederum wurde bei einer Schule konkret gesagt, ohne Test müsse die volle Quarantäne-Zeit abgesessen werden. Die Fehlzeiten in der Schule würden dann als unentschuldigte Fehlzeiten gelten.“

    Geht’s noch? Gesunden Schülern Quarantäne aufzwingen und dafür Fehlzeiten anrechnen?! Wahlweise Zwangstestung? Corona-Diktatur ist das.

  3. Hallenser 55 sagt:

    „Ein Vater kündigt rechtliche Schritte gegen Verantwortliche an.“
    Typisch deutsch, gleich wieder nach nem Anwalt schreien.
    Seit doch froh wenn Eure Kinder getestet werden !!!

    • Snoopy sagt:

      👍🏻 Dieses ständige nach einem Anwalt schreien ist so asozial. Früher hat man miteinander geredet und nach Lösungen gesucht.

      • AdcoCard sagt:

        Anwalts Liebling halt. Erst klagen, dann Gehirn einschalten. Typisch Deutsch.

      • Assi mit Klagerechten sagt:

        Stimmt das? Wer ständig einen Anwalt braucht, ist wahrscheinlich eher asozial? Wirklich? Oder ist der vielleicht schwer reich? Oder in komplizierten Verhältnissen unterwegs? Oder … oder … oder! Das deutsche Recht ist ja nun nicht gerade einfach strukturiert. Was faselst Du da nur?

        Aber Du hast schon recht: der moderne deutsche Staatsbürger braucht keine Anwälte, um den autokratischen Staat in seinem rechtsabweichenden Tun zu stellen und zu schlagen!

        Also: macht die Autokraten platt, und nicht die Anwälte reich!

      • G sagt:

        Da stimme ich völlig zu… Früher hat man solche Dinge ordentlich kommuniziert….. Da waren klagen wegen Körperverletzung oder Nötigung nicht nötig……

  4. Unsinn sagt:

    so ein Quatsch nur das Schaf glaubt, der Wolf ist wach!

  5. UM sagt:

    Und wieder so ein heillose Durcheinander. Duchorganisiertes Chaos. Wie sollen Schulleitungen zeitnah reagieren,
    wenn es am Abend vorher angekündigt wird? Warum verweigern Schüler/Innen den Test? Nur weil die Eltern im Vorfeld nicht informiert wurden oder in der Kürze der Zeit nicht mehr informiert werden konnten? Die Kids sind doch sonst so selbständig, für sich alleine entscheiden zu können. Warum kündigt ein Vater rechtliche Schritte an??
    Zählt so ein Test zwischenzeitlich unter Körperverletzung?
    Macht die Schulen bitte sofort dicht. Somit erspart man sich derartiges. Schulen sind nun mal mit die Hotspots.
    Bitte keine Anfragen, ob ich persönlich ein Kind zu Hause betreuen muss/ darf!!!!

    • "Duchorganisiertes Chaos" - Widerspruch an sich? sagt:

      Deine Fragen zeigen, daß Du im „Staatsbürgerkundeunterricht“ eher nicht aufgepaß hast. Von Grundrechten weißt Du nichts, von Rechts- und Geschäftsfähigkeiten wohl auch nicht. Bist ein kleiner Labertanten-Club-Adept, was?

      • Klassenkamerad sagt:

        Grundrechte? in dieser Republik? eher nicht mehr, aber die Schaaafe haben sie sich ja widerstandslos nehmen lassen, hatten wir schon mal oder?

    • Denker sagt:

      warum eigentlich nicht Sie einsperren, dann haben die anderen Ruhe, nur weil Sie zu faul zum denken sind

  6. Snoopy sagt:

    Ernsthaft? Schüler haben den Test verweigert, weil ihre Eltern nicht informiert wurden? 🤦🏻‍♀️ Würden meine damit ankommen, ich würde an ihrer Intelligenz zweifeln.

    • Ernst, Haft & Kollegen sagt:

      Immer wieder erfrischend, wie offen und weitreichend manche Teilnehmer sich hier über ihre eigene defizitäre Erkenntnisfähigkeit erklären.

      Weiter so! Das bringt uns potenziell Kundschaft in die Kanzlei!

  7. Tom sagt:

    Finde ich toll das es Kinder gibt die sich das trauen- wir sollten den Kindern Vlt auch mehr Rüstzeug wie skepsis, hinterfragen, Kritik beibringen statt, dass man zu allem ja sagt.
    Ihnen ein bisschen würde über ihr selbst geben.

    Das könnten die Erwachsenen Schafe ruhig auch hinterfragen- warum wir massenweise einen PCR Test durchführen, der nachweislich bei 45! Zyklen Restbestände von Erbgut eines Virus findet- obwohl schon bei über 25zyklen keine Aussagekraft besteht! Ein Riesen Geschäft ist das

  8. Rg sagt:

    Ohh nee so ein Aufwand wegen eines Abstrichs, wird da irgendeiner verletzt oder körperlich angegangen? Datenschutz wird übertrieben

    • Kopfschüttel sagt:

      Kinder gelten allgemein erst ab 14 Jahren als einwilligungsfähig in Bezug auf ärztliche Behandlung bzw. Behandlungen die die körperliche Unversehrtheit betreffen. Vorher wird das Einverständnis der Sorgeberechtigten gefordert. Ein Stäbchen in den Hals gesteckt zu bekommen gehört ganz klar in die Kategorie Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Wenn du sagst, es ist doch nur ein Abstrich, wo fängst du mit dem verharmlosen an und wo hörst du auf? Es ist nur ein bisschen Medizin, es ist nur eine körperliche GanzUntersuchung, es ist nur eine Spritze… Es ließe sich endlos fortsetzen. Solche Regeln sind zum Schutz von Minderjährigen entstanden. Dein Kommentar zeigt mir allerdings, dass eine ganz bestimmte Taktik Erfolg hat. Dem Bürger nach und nach in kleinen, kaum bemerkbaren Schritten die Fähigkeit zur Selbstbestimmtheit nehmen. Dieser merkt dann nicht mal mehr, wenn etwas ungehöriges geschieht sondern schreit nach mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.