Ex-CDUler übernehmen Freie Wähler in Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Enver Hodscha sagt:

    Hab ich ein Schwein, mich von diesem obskuren Laden immer ferngehalten zu haben! Erst der Hünne, jetzt die Renegaten! Mann, ist das eine schwache Truppe!

  2. Peter sagt:

    seit 1953 Stadtrat? Oha, da hat er aber viel Erfahrung. Ist er mit Meister Yoda verwandt?

  3. BEMO sagt:

    Zumindest konnte ich damals ( vor `89 ) nachts und in den frühen Morgenstunden auf dem Markt und rundherum noch ungestört fotografieren gehen.
    Allerdings erscheit mir 1953 für Herrn Sänger auch sehr sagenhaft . Ist der Mann 90 ?.

  4. Veit Zessin sagt:

    Ab Sommer 1989 verließen Zehntausende SED-Mitglieder das sinkende Schiff. Die Mitgliedschaft in der maroden Einheitspartei würde bald kein Karrieresprungbrett, sondern vielmehr bleierner Ballast sein. Heute nun springen die CDU-Mitglieder von dem durch Merkel und ihre kritiklosen Vasallen leckgeschlagenen Dampfer CDU ab und suchen ihr Heil bei den freien Wählern. Das Duckmäusertum der SED- wie auch der CDU-Mitglieder hat Honeckers bzw. Merkels einsame, gegen das Volk gerichtete Politik erst möglich gemacht. Der Schaden war 1989 noch reparabel, ist aber nun irreversibel. Die Merkel-CDU hat die Hauptverantwortung für die desaströse Lage unseres Landes, in dem jeder vergangene Tag besser sein wird als der künftige. Von den Wendehälsen ist nur zu erwarten, dass sie nun unter neuem Etikett ihr Schäfchen ins Trockene bringen werden.

    • 4. Geschlecht sagt:

      Gut geschrieben. Ich stimme dem zu. Die Ratten verlassen den Merkelkahn.

    • Ameise ... sagt:

      So ein Schwachsinn!

      Was Du beschreibst, ist ein universeller politischer Prozeß! Karrieristen rudern zurück bzw. hauen ab! Der politische Kern liegt bald frei!

      Das ist die Chance für alle, die es auch kommunalpolitisch ernst meinen!

      Natürlich kann das ein EU-konform-Deutschnational-Charakterdefiziterer nicht erkennen, geschweige denn benennen. Grab Dich ein. Letzte Phase für Euch! Hetz in Deinem Bierkeller weiter. Sch… N… [wegzensiert].

      Ich genieße meine Zeit als Impulsgeber jedenfalls ausgiebig! Im Mai ist Abrechnungstag! Sc.. auf Merkel! Wen juckt denn die baldige Ehrenbürgerin von Templin (was für ein ärmliches Nest!) noch!

      Geschichte schreiben, darauf kommt es an. „Veit Zessin“ wir nichtmal ein Fliegenschiß dabei sein! Ich auch nicht – doch da k… ich drauf! Mit Spaß beim Einmischen!

  5. teu sagt:

    Frank Sänger wurde 1941 geboren.
    Er war natürlich nicht mit 12 Jahren im Stadtrat.

  6. Richtig gelesen! sagt:

    Das steht auch nirgends im Artikel. ‚Seit 53 Jahren‘ bedeutet nicht seit 1953

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.