Ladendiebin nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt


Bereits kurz nach dem die Polizei mit einem Fahndungsfoto nach einer Ladendiebin gefahndet hat, konnte die mutmaßliche Täterin ermittelt werden. Aus der Bevölkerung seien mehrere Hinweise bei der Polizei eingegangen, „welche sich alle auf die gleiche Person beziehen. Aufgrund dieser Hinweise konnte eine 50 Jahre alte Frau aus Halle (Saale) als mögliche Täterin ermittelt werden“, so eine Polizeisprecherin.

Zum Vorfall:
Die Detektivin eines Drogeriegeschäfts in der Großen Ulrichstraße beobachtete die Ladendiebin am 08.08.2017 gegen 14:40 Uhr, als diese diverse Haushalts- und Hygieneartikel, Lebensmittel, Accessoires und Bekleidungsgegenstände sowie Parfum im Gesamtwert von mehr als 130,- € in ihrem mitgeführten Tragebeutel verstaute und anschließend die Kassenzone verließ, ohne die Waren zu bezahlen. Die Ladendetektivin sprach die Unbekannte daraufhin an und bat diese zur weiteren Klärung in ihr Büro. Die Täterin konnte sich jedoch losreißen und flüchtete unter Zurücklassen des Diebesguts in Richtung Nikolaistraße.