Familie in Merseburg verprügelt

Foto: Baufirma

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. Avatar Wilfried sagt:

    Die Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz kommt da noch dazu…

  2. Avatar Sebastian Orlach sagt:

    Kann gleich auf die Einzelfallmap der im Prinzip kaum vorhandenen deutschen Straftaten.

  3. Avatar 10010110 sagt:

    Im HalleSpektrum wird es als Überfall auf eine „liberianische Familie“ bezeichnet und als ganz großer Aufmacher mit einer Stellungnahme von Henriette Quade (MdL, Die Linke) abgedruckt.

    Da lobe ich mir doch die relative Nüchternheit, mit der das hier als Nachricht behandelt wird.

    • Avatar Ron sagt:

      Und auf einmal stört dich auch der fehlende Regionalbezug bei dubisthalle nicht mehr.

      Oder ist Merseburg jetz doch nicht mehr so weit weg?

      • Avatar Toter Frosch sagt:

        Wieso fehlender Regionalbezug. Hier ist es sogar konkreter. 2 Opfer Deutsche, 1 Opfer Afrikaner – als nix mit „liberianische Familie“.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Sagen wir’s mal so: Nachrichten aus der relativen Umgebung von Halle stören mich weniger, wenn sie nicht sofort und politisch einseitig vom Betreiber des Mediums ausgeschlachtet werden.

        • Avatar Ron sagt:

          „Nachrichten aus der relativen Umgebung von Halle stören mich weniger“
          Aber sie stören dich doch irgendwie.

          Wie engstirnig und verbohrt muss man eigentlich sein, dass man den Medien und selbst Bloggern vorschreiben möchte, was sie mitteilen und wie sie es mitteilen sollen?

          Irgendwie ist in den letzten Jahren die Medienkompetenz völlig abhanden gekommen. Dazu fällt dir aber nichts von „Konsumschafen“ und „Scheuklappen“ ein.

          • Avatar 10010110 sagt:

            Scheinst wohl heute einen schlechten Tag zu haben, oder was? Ich darf mich doch wohl mal über einseitig-hysterische Themenwahl in einem Amateurblog beschweren, oder nicht?

            Ich hätte diesen Artikel hier vermutlich nur als einen Polizeibericht unter vielen zur Kenntnis genommen und nicht weiter reagiert, hätte ich nicht den direkten Vergleich zum HalleSpektrum, wo in diesem Zusammenhang allein eine übertrieben reißerische Pressemitteilung einer Politikerin der Linkspartei abgedruckt wird, die gleich im ersten Satz „das Agieren der AfD“ erwähnt, obwohl nichts, aber auch gar nichts, damit zusammenhängend erwiesen ist oder auch nur erwähnt wird.

            Freie Meinungsäußerung ist nicht so dein Ding, wa?

          • Avatar Ron sagt:

            Doch! Sehr sogar. Ich „gestatte“ auch jedem, seine Meinung in der ihm/ihr genehmen Form zu äußern.

            Nur zweierlei Maß stört mich. Aber auch das eigentlich nur bei Leuten, die sich selbst etwas rausnehmen, was sie anderen nicht zugestehen und das ganze auch noch rausplärren und wiederum bockig sind, wenn man sie darauf anspricht.

            Und da bist nicht allein.

    • farbspektrum farbspektrum sagt:

      So stelle ich mir sauberen Journalismus vor.

      • Avatar Sebastian Orlach sagt:

        Echt? Also mir fehlen da noch zu viele Angaben, Berufsstand, soziales Umfeld, Musikgeschmack, Schulbildung usw. Erst dann ist es für mich seriös.

        • Avatar Ron sagt:

          Seriös ist aber nicht gefragt. Nur „sauber“ muss es sein…

        • farbspektrum farbspektrum sagt:

          Mir fehlt da nichts. Ich hoffe doch, dass die Ermittlungen noch das Motiv ergeben und wir das erfahren.
          Die Hauptsache ist doch, dass der Artikel objektiv und nicht tendenziös ist.

          • Avatar Ron sagt:

            Fotos und Videos vom Tatort, den Opfern, den Verdächtigen und sämtlicher Beteiligten müssten in einer wirklich freien Gesellschaft auch veröffentlicht werden. Oder hat irgendjemand was zu verbergen? Zum Beispiel seinen Namen?

          • Avatar 10010110 sagt:

            Zumindest hat Henriette Quade nicht ihre Meinung zu verbergen und gibt sie sehr gerne in möglichst reißerischer Überschrift allen preis, die sich nicht bei „drei“ die Ohren zuhalten.

            Da liest sich dieser Polizeibericht gleich ganz anders.

          • Avatar Ron sagt:

            Niemand zwingt dich, Berichte bei hallespektrum zu lesen. (Das geht übrigens auch mit zugehaltenen Ohren!)

            Niemand zwingt dich, Quades Meinung wahrzunehmen, gut zu finden oder gar zu teilen.

            Wenn du Polizeiberichte ungefiltert in ihrer Reinform lesen willst: Sie werden (Achtung!) von der Polizei veröffentlicht. Einfach dort hingooglen und ein Lesezeichen setzen und alles andere ignorieren.

            Wenn die Welt doch nur solche Pillepalle-Problemchen hätte…

          • Avatar 10010110 sagt:

            Es ist nicht so einfach, wie du denkst. Wenn ich dir sage: „Denk’ jetzt nicht an einen rosa Elefanten!“, dann kannst du das nicht einfach „ungedacht“ machen. Genauso hört oder sieht man einfach Dinge, ohne dass man es direkt beabsichtigt oder beeinflussen kann, auch wenn mich niemand zwingt. Zum aktiven Ignorieren von Dingen muss ich sie ja erstmal wahrnehmen. Es zwingt dich übrigens auch niemand, meine Kommentare zu lesen und darauf zu reagieren. Halt’ dir doch einfach die Augen zu, wenn du meine Beiträge siehst – oder besuche gar nicht erst diese Website. 😉

          • Avatar Ron sagt:

            Komisch. Bei Demonstrationen von Rechtsradikalen soll das aber funktionieren. Die verschwinden von allein, wenn man sie nur ignoriert. Gegendemos und Proteste schaden ja nur.

            Es zwingt dich übrigens auch niemand, das zu kommentieren, was du ungezwungenermaßen liest.

            Mich stört ja nicht, dass du kommentierst, sondern lediglich, dass du die unterschiedliche Bewertung, die du anderen vorwirfst, selbst vornimmst.

            Glashaus, you know

          • Avatar 10010110 sagt:

            Ach Ronny-Pony, reg’ dich mal wieder ab. Du bist doch ein schlaues Kerlchen und wirst doch sicher bemerkt haben, dass mein allererster Kommentar zum Artikel im HalleSpektrum der war, dass ich das Gefühl habe, dass jene Seite zum Sprachorgan linker Gruppierungen wird. Der Hinweis auf den nicht zu Halle gehörenden Ort kam erst auf die politisch motivierten Kommentare von hei-wu und Riosal (von denen ich oft vermute, dass sie ein und die selbe Person sind).
            Mein erster Kommentar hier war, dass das Thema wesentlich nüchterner widergegeben wurde als dort. Der regionale Bezug ist dabei seeeehr nebensächlich.

            Geh’ mal ’ne Runde schlafen, vielleicht biste ja morgen wieder besser gelaunt. 🙂

          • Avatar Ron sagt:

            Wo du jetzt Aufregung rausliest, bleibt dein Geheimnis. Ich weise nur auf deine (ständigen) Widersprüche hin. Vielleicht merkst du’s ja selbst irgendwann. Bei dem anderen Verschwörungstheoretiker habe ich keine Hoffnung mehr.

  4. Avatar Becool sagt:

    Nur, lieber Ron, hat doch der Hallespektrum-Artikel Bild-Zeitungsniveau „Rassistischer Überfall auf liberianische Familie…“
    und das wollen wir doch alle nicht, oder?

    Laut Studie sind doch die Linksintellektuellen viel klüger, als der Rest der Republik, und auf einmal „yellow press“ pur.
    Unser Freund „Spiegelleser“ würde jetzt möglicherweise anempfehlen: Lass doch erst einmal die Polizei ermitteln, ob es sich um eine rassistische Tat handelt.

  5. Nachtschwärmer Nachtschwärmer sagt:

    Hier wird berichtet, im Meinungsmanipulationsspektrum wird richtungslenkend gesabbert. DAS ist der Unterschied.

  6. Avatar Becool sagt:

    Man ist kein Fremdenfeind, wenn man die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung ablehnt. Diskriminierend jedoch ist, wenn man „Fremden“ schon mit ablehnendere Mimik ohne berechtigten Grund begegnet!

  7. Avatar Wilfried sagt:

    Wenn die meinen ihre Weltschmerz-Probleme besoffen mit Waffengewalt klären zu können, sollten sie bei dieser Meinung bleiben. Allerdings sollte man sie vorher aus dem Verkehr ziehen, radikal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.