Fast 90 Prozent der Lehrer in Sachsen-Anhalt sind geimpft – Kampagne für 12-17-jährige Schüler „Wir ham nen Stich“ gestartet

Das könnte dich auch interessieren …

49 Antworten

  1. Robert sagt:

    Vernünftige Eltern sollten es verbieten lassen, dass ihre Kinder bei geimpfte Lehrer unterrichtet werden. Das sind die waren Virenschleudern

  2. Schlumpfwichse sagt:

    Das passt ja

  3. Peter Trepel sagt:

    Studie, Quelle bitte. Dann gerne eine Diskussion.

  4. ... sagt:

    „Unter dem Motto „Wir ham ´nen Stich!“ werden vor allem 12- bis 17-Jährige auf den Social-Media-Plattformen „TikTok“ und „Instagram“ für die Corona-Schutzimpfung sensibilisiert.“

    Sensibilisiert, ach so. Früher hätte man das noch manipuliert genannt, aber jetzt wird ja alles verdreht.

  5. Robert sagt:

    Ich würde auch gerne noch wissen wie viel Lehrer durch die Plörre krank geworden sind. Das wird aber durch die Politmarionetten und die Medienhuren verschwiegen. Wacht auf Leute.

  6. Exilhallenser sagt:

    „Bereits am Mittwoch war die neue Impfkampagne des Ministeriums für Bildung am Goethegymnasium Weißenfels gestartet.“

    Das Problem sind doch nicht die Gymnasien, sondern die IGS, wo der Bodensatz der Gesellschaft unterrichtet wird. Bei Letzteren wird die Kampagne nicht viel bringen.

    • Blubb sagt:

      Schwurbler und Impfskeptiker kommen tatsächlich aus allen gesellschaftlichen Schichten. Es sind auch wahrscheinlich nicht die Kinder, die das Problem mit einer Impfung haben, sondern die Eltern. Da ist also eher die Frage, ob die Kampagne eigentlich am richtigen Hebel ansetzt.

    • Rudi Ratlos sagt:

      „sondern die IGS, wo der Bodensatz der Gesellschaft unterrichtet wird.“
      Wieso gehen Ihre Kinder auf die IGS?
      Dann besteht zumindest für die noch Hoffnung. Bei Ihnen ist eh alles zu spät.

  7. Steff sagt:

    „Unter dem Motto „Wir ham ´nen Stich!“ werden vor allem 12- bis 17-Jährige auf den Social-Media-Plattformen „TikTok“ und „Instagram“ für die Corona-Schutzimpfung sensibilisiert.“

    Da kann man nur zustimmen.
    Die ham nen Stich!!! Einen gewaltigen.

  8. Grün*innenfilet sagt:

    Normalerweise sollten Kinder und Jugendliche diesen Alters überhaupt nicht über diese Plattformen zu erreichen sein. Aus pädagogisch/methodischer Sicht ein ziemliches Armutszeugnis.

  9. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    „Wir ham nen Stich“. Das will ich gerne glauben! Ich denke aber an wen anders als die Bildungsministerin.

  10. Joachim Felida sagt:

    Ich bin geimpft und fühle mich verarscht….. Sämtliche Versprechen der Politiker haben sich in Schall und Rauch aufgelöst und keiner darf kritisch hinterfragen.

    Bei uns in der Region ist ein 15jähriges Mädchen 2 Wochen nach der Impfung verstorben, die Ärzte vermuten, dass die Impfung definitiv mit Schuld war, aber da es ja nicht 100% bewiesen ist, wird munter weiter geimpft.

    Vermutlich wird man in 2-3 Monaten das ganze Ausmaß der Misere sehen können, heute ja schon haben wir eine „unerklärliche“ Übersterblichkeit von 16% zum Vorjahr.

    Btw: Wenn ich mich nicht boostern lasse, was bin ich dann ?

    Impfverweigerer, Coronaleugner, Exgeimpfter, Ungeimpfter, Querdenker, oder einfach nur ein gesunder Mensch ?

    • Facegram-Beweise sagt:

      „Bei uns in der Gegend…“

      🤣🤣

        • Todesursache unklar sagt:

          Du bist Hollfeld
          🤣🤣🤣

        • Hans G. sagt:

          Und da kommen die bayrischen Schwurbler sogar hier in unser kleines Forum, ja was ein Glück. Es wäre übrigens der erste Fall. Ich zitiere hier mal das Bayreuther Tagblatt:
          „Weiter hat das bt bei dem Institut gefragt, wie viele Komplikationen bei einer Corona-Impfung bekannt waren. Es habe fünf Fälle gegeben: „In keinem der fünf Verdachtsfälle auf Impfkomplikation mit tödlichem Ausgang in der Altersgruppe 12 bis 17 Jahre, die in diesem Bericht beschrieben werden, hat die Bewertung einen möglichen oder wahrscheinlichen Zusammenhang mit der Impfung ergeben.“

          • Joachim Felida sagt:

            Also,
            wenn jetzt schon Geimpfte als Schwurbler bezeichnet werden, bloß weil sie nicht alles hinnehmen, was so passiert, dann weiß ich nicht so recht.

            ich sehe heute, dass die Politiker quasi alles, was sie versprochen haben nicht eingehalten haben und was die Verschwörungstheoretiker vorausgesagt haben, eingetreten ist.

            Wahrscheinlich ist und war es deshalb so wichtig, diese von Begin an zu diffamieren ?

    • Hans G. sagt:

      „Ärzte vermuten, dass die Impfung definitiv mit Schuld war“

      Wird jetzt schon im Paulanergarten geimpft?

      Stimmt, wir werden das Ausmaß sehen, mal sehen wie viel Todesopfer die Ungeimpften bei dieser Welle auf dem Gewissen haben werden.

  11. BR sagt:

    Wir ham nen Stich“
    Ihr habt echt nen Stich!!

  12. Gästin sagt:

    Und 10% unterrichten Geschichte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.