Feiernde Jugendliche am Steintor-Campus flüchten vor Polizei

Das könnte dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. M.Ney sagt:

    Sofort Ordnungsstrafe für diese Gruppe oder Jugend Arrest !

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Und wenn es nach Dir ginge gleich noch die Peitsche rausholen.

    • Franz2 sagt:

      Oder was noch schlimmer wäre: Schule und BILDUNG 😉

      • Karl Speier sagt:

        Aber bitte auch für alle Alten die damals schon nach der 8. Klasse runter sind. Die Forderung nach Bildung können Sie über alle Altersgruppen hinweg fassen.

    • Janaki sagt:

      Dazu müsste man sie identifizieren, jedoch … [Zitat]„Personenfeststellungen konnten nicht gemacht werden.“, so ein Polizeisprecher auf Nachfrage.[/Zitat] Und ohne zu wissen, wen man zu belangen hat, wird’s mit Ordnungs- (oder allen anderen Formen von) Strafen eher etwas schwierig … Und die Zeiten von „Kill them all, Let God sort them out“ sind im Moment zumindest in unserer Weltgegend eher vorbei (Zum Glück!)…

  2. Leser sagt:

    Solchen Idioten verdanken wir den Lockdown und die steigenden Zahl der Infizierten. Verantwortung = Null! Solidarität = Null! Verstand = Null!

    • Begreifer sagt:

      Blödsinn. Draussen ist das Ansteckungsrisiko gegen Null. Weit schlimmer ist die Einstellung auf Arbeit, wo riesige Unternehmen oder Behörden ohne irgeine Masken im Büro arbeiten.

    • tom sagt:

      @Leser wenn einer dort weiter gibt, was er hier zum Teil ließt, ist doch alles i. O. wozu dann noch Mindestabstand und Mund/Nasenschutz….ist doch nur ne Grippe….

      • Leser sagt:

        Wer immer noch meint, dass Corona nur ein harmloser Schnupfen ist, kann sich ja mal mit dem Virus infizieren lassen. Vorher aber noch eine Vollmacht ausfüllen, dass man nicht beatmet werden will und überhaupt auf eine Behandlung verzichtet! Mal sehen, wer da von denen dann bereit ist, sich infizieren zu lassen!

  3. Matze sagt:

    Unsere Beamten stellen sich auch wieder an.

  4. E sagt:

    Tja..So ist das eben wenn man Jugendlichen keine weiteren Möglichkeiten gibt wo sie sich sonst aufhalten können..da können die verbitterten spinner hier maulen und sich strafen wünschen wie sie wollen. Das Problem hatten wir früher auch aber davon haben manche keine Ahnung weil sie schon damals keine Freunde hatten

  5. M.Ney sagt:

    Ja Fadamo.Da hast du recht.

  6. Jan Bühler sagt:

    Ganz großer Erfolg. Jetzt treffen sich schlimmstenfalls die Menschen legal zu 10 zu Hause und verbreiten dabei viel eher das Virus als dies draußen passieren würde.

  7. Ihrer sagt:

    Das werden doch nicht etwas Studenten ohne Hirn sein? Sofort Strafen aussprechen und auch gleich einkassieren. wegen solcher Leute werden letztendlich die lokale und anderes geschlossen, das ist Sabotage was die machen, muss hart bestraft werden.

  8. Daniel M. sagt:

    Wahnsinn hier….feiernde Jugendliche müssen vor der Polizei flüchten. Das klingt nach Science-Fiction. Diese faulende, egoistische Gesellschaft zerlegt sich immer mehr selbst.
    Lasst sie feiern. Masken im Freien sind der größte Unsinn. Und Mindestabstand ist für das Sozialwesen Mensch nicht machbar. Und wenn…dann stecken sie sich untereinander an. Na und?
    Der öffentliche Raum gehört außerdem allen. Egal, wie blöd sie sind. Es dauert nicht mehr lange, dann traut sich kein Streifenwagen mehr durch die Stadt.

    • xxx sagt:

      „Und wenn…dann stecken sie sich untereinander an. Na und?“

      Und dann gehen sie nach Hause oder in die Schule und stecken ihre Eltern, Großeltern, Lehrer oder ältere Nachbarn an. Wenn alles so harmlos wäre, warum dann die ganzen staatlichen Corona-Einschränkungen seit Monaten samt wirtschaftlichen Folgen?

  9. Nur mal so... sagt:

    Ist doch okay, wenn Jugendliche feiern. Was sollen sie denn sonst tun? Es gibt eigentlich kaum noch Jugendclubs o.ä.. Also müssen sie auf öffentlichen Plätze ausweichen. Alles verständlich soweit. Was ich allerdings nicht verstehen kann: Was ist so schwer daran, seinen Müll ordentlich zu sammeln und gegebenenfalls wieder mitzunehmen oder eben wenigstens in einem zugeknoteten blauen Sack neben, oder in eine Mülltonne zu werfen? Mal davon abgesehen, dass ich mich wenigstens einigermaßen gesittet verhalten würde um so wenig wie möglich aufzufallen, damit ich mich auch in Zukunft an dieser Stelle weiter mit meinen Freunden aufhalten kann.

    • Wilfried sagt:

      Das sollte dann verstandesmäßig auch erfaßt werden können… Aber soweit sind die nicht mehr. Anstatt sich abzuducken, wollen sie noch mit Macht auffallen…i

    • 10010110 sagt:

      Der Steintor-Campus ist nichtmal ein öffentlicher Platz im rechtlichen Sinn; er ist Privatgelände der Universität – das steht auch an den Zugängen zum Platz auf diversen Schildern. Die Uni könnte somit ggfs. sogar Hausfriedensbruch geltend machen, wenn sie wollte.

  10. X sagt:

    Die Jugend nur noch Assis Aber der Staat erzieht die doch alle so,Geld in Hülle u.Fülle für nichts machen.Mache weiter so Staat wirst goldene Früchte ernten!

    • xxx sagt:

      „Aber der Staat erzieht die doch alle so,Geld in Hülle u.Fülle für nichts machen.“

      In welchem Paralleluniversum lebst du denn? „Der Staat“ ist nicht für den Unterhalt zuständig, sondern die Eltern. Wenn die nicht genug Geld für ihre Kinder haben, bekommen sie vom Staat Almosen, die sind aber alles andere als üppig. Aber vielleicht redest du ja von einem ganz anderen Land als diesem hier.

  11. Pete sagt:

    Die Coronaleugner hier im Forum verstehen es einfach nicht. Abhaken, die sind dumm. Asoziales Verhalten.
    Mein Opa, der kaum Kontakte hat, ist mit Corona im Krankenhaus. Wenn der stirbt, wirds eng für euch Maskenverweigerer!!!

    • Ali sagt:

      Fang du an zu denken und blubbere nicht jeden Scheiß nach. Wenn dann bitte Corona-Maßnahmen-Verweigerer. Wenn du dich mal mit den Kritikern/Spinnern/Assis unterhalten würdest, würde dir mal ein Licht aufgehen. Niemand leugnet die Existenz, sondern die Maßnahmen die widersprüchlich as fuck sind. Und wenn dein Opa stirbt, dann ist es sehr schade. Warum wirds aber eng für die Maskenverweigerer? Gehst du dann durch die Straßen und drohst Leuten mit Prügel (wie oft in den News zu entnehmen ist)?

      • ???? sagt:

        Es ist nicht richtig das alle Maßnahmen falsch sind. Einige Argumente gegen die eine oder andere Verordnung sind plausibel, jedoch vieles ist nötig. Wenn irgendwer weiß, was wirklich hilft in unserem gewohnten Dasein, der möge vortreten. Sollten unsere Politiker nichts unternehemen wäre das sicher das Schlechteste. – – @Pete meldet hier sowas wie seinen Amoklauf an, oder wie soll man sowas verstehen?

  12. rellah sagt:

    Es muss im Sommer gewesen sein, als die täglichen Neuerkrankungen in D etwas über 1000 waren. Damals sagte Aktmeier, dass wemm unter 1000, könnten weitere Lockerungen folgen.
    Heute schaffen das schon manche Bundesländer. Und rings um D siehts auch sehr bescheiden aus.

  13. matzel sagt:

    Ich kann es nicht verstehen, 30 Jugendliche, eine Polizeistreife ( nach erfolgten Hinweisen ) mit max. 3 Beamten und plötzlich sind die 30 Jugendlichen alle weg. Da hat man wohl bei Zeiten das Blaulicht angemacht, damit jeder sehen kann, wir sind auf den Weg zu euch. Klasse !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.