Finanzausschuss macht Mittel zur Sanierung der Auenschule frei


Die Sanierung der Auenschule hat am Dienstag im Finanzausschuss eine wichtige Hürde genommen. Der Ausschuss hat einstimmig beschlossen, 250.000 Euro bereitzustellen. Mit dem Geld sollen Planungen erfolgen und ein qualifizierter Förderantrag an das Land gestellt werden. Weitere 200.000 Euro standen schon im Haushalt. Die Sanierung von Schule und Turnhalle selbst wird dann 6,4 Millionen Euro kosten.

Ursprünglich hatte der Stadtrat die Mittel für die Planungen an den Grundschulen Südstadt, Ludwigsfeld und Silberwald beschlossen. Jedoch sind diese Schulen nach den Förderrichtlinien des Landes nicht förderfähig. Zudem stammen Mittel von der Johannesschule.

Die Auenschule selbst war gar nicht für das Förderprogramm vorgesehen, kommt aber nun gemäß der Prioritätenliste doch zum Zug, weil andere Schulen im Förderprogramm nicht realisiert werden können.